Edition Angewandte Neuerscheinungen 2020

10. April 2020

Edition Angewandte – Buchreihe der Universität für angewandte Kunst Wien
 
Die Buchreihe der Universität für angewandte Kunst Wien Edition Angewandte erscheint in den Verlagen Birkhäuser Basel und De Gruyter Berlin/Boston und wird vom Bereich Publikationen, Kooperationen, Marketing der Angewandten begleitet. Die Buchreihe umfasst Sammelbände, Dokumentationen und Monografien aus den Bereichen Architektur, Bildende und Mediale Kunst, Design, Konservierung und Restaurierung, Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik, Kunstvermittlung und Sprachkunst.
 



Teaching Artistic Research
Conversations Across Cultures
 
Herausgegeben von: Ruth Mateus-Berr und Richard Jochum
De Gruyter  |  2020
 
Künstlerische Forschung lehren
 
Seit künstlerische Forschung zu einem etablieren Paradigma in der Kunstvermittlung wurde, stellen sich Fragen: Wie bilden wir junge KünstlerInnen und DesignerInnen aus, damit sie sich aktiv an der Produktion von Wissen und ästhetischen Erfahrungen in einem erweiterten Bereich beteiligen? Wie bereiten wir die Studierenden am besten auf ihre eigene künstlerische Forschung vor? Was soll ein Curriculum umfassen, das einer veränderten Lern,- Produktions- und Forschungslandschaft gerecht werden will? Und inwiefern unterscheidet sich die Lehre von «Kunst» von der Lehre «künstlerische Forschung»? Welche besonderen Fähigkeiten und Kompetenzen sollte ein Lehrender aufweisen?
 
Auf der Basis eines Symposiums an der Universität für angewandte Kunst Wien bietet das Buch eine Vielzahl von durchdachten Antworten.
Antworten auf die Fragen, ob und wie künstlerische Forschung in der Praxis gelehrt werden kann
 
Ruth Mateus-Berr, Universität für angewandte Kunst Wien, Österreich
Richard Jochum, Columbia University, New York, USA
 
Broschur
ISBN: 978-3-11-066239-9
Veröffentlicht: 05.05.2020
Sprache: Englisch
Format: 27,5 x 18,0 cm
Seiten arabisch: 224
Abbildungen SW: 45
Verlag: De Gruyter
Jahr: 2020
 
€ 38,95
Bestellen


Thomas Ballhausen und Elena Peytchinska
FLORA
Sprachkunst im Zeitalter der Information / Language Arts in the Age of Information
 
Nonhumane Information als Sprachkunst
 
Ausgehend von den Erkenntnissen von FAUNA (2018), führen die bildende Künstlerin Elena Peytchinska und der Dichter Thomas Ballhausen im Rahmen von FLORA eine weitere Auseinandersetzung mit heutiger Information und deren Theoretisierung. Peytchinskas Pflanzendiagramme und Ballhausens literarische Texte entwerfen eine Textur: nicht nur von Landschaften der Information und ihrer Ordnungen, sondern auch von der dialogischen, lesbar gemachten sprachkünstlerischen Praxis. Im Buch, gleichermaßen Objekt wie Ort, werden geometrische und topologische Strategien zu einem erneuerten räumlichen Denken verbunden. FLORA kartografiert diese Räume und erschließt die vernetzten Territorien mit den ästhetischen und wissenschaftlichen Mitteln der Sprachkunst.
 
Das Buch als konkreter Ort künstlerisch-literarischer Praxis
Kunst als Plattform für die Begegnung von Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte
Entwicklung eines neuen Vokabulars für Kunst und Theorie
 
Elena Peytchinska und Thomas Ballhausen erforschen die Verbindungen zwischen Raum und Sprache; sie leben und arbeiten in Wien.

Broschur
ISBN: 978-3-11-067534-4
Veröffentlicht: 20.04.2020
Sprache: Deutsch, Englisch
Format: 19,5 x 12,5 cm
Seiten arabisch: 320
Abbildungen farbig: 120
Verlag: De Gruyter

€ 39,95
Bestellen




Reyer, Sophie
BioMachtTheater
Performance-Strategien im politischen Feld
 
Ist der darstellerische Akt ein ursprüngliches Bedürfnis des Menschen? Woher kommt der Drang in uns, Theater zu schaffen? Die Religionen aller Welt bedienen sich der Macht des Rituals. Spiele beschäftigen den Menschen von der Geburt bis in den Tod in all ihren Variationen und Formen. Selbst den Tod kann man sich nicht anders erklären als über eine Inszenierung. Welcher Impuls in uns ist es, der uns dazu bringt, zu spielen? Und wie kann heutzutage kritisch gespielt, inszeniert, gestaltet werden?
 
Dieses Buch ist eine kritische Beschäftigung mit Spiel und Theater anhand von historischem Material und im Kontext von Foucaults Begriff „Biomacht" – gerade in Zeiten, in denen biopolitisch Macht durch das Steuern von Lebensprozessen ausgeübt wird, ist dies ein wichtiges philosophisches Unternehmen. 
 
eBook (PDF)
Erscheinungsdatum: 2020
Copyrightjahr: 2020
Erscheint: 20.04.2020
ISBN 978-3-11-067878-9
 
34,95 € / $40.99 / £32.00*
Bestellen
 

 


Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter
Food Design Small
Reflections on Food, Design and Language

De Gruyter  |  2020
 
Essen als Designobjekt
 
Mehr als tausendmal pro Jahr, vor jedem Essen, selektieren, zerteilen, erhitzen, verrühren und kombinieren, also gestalten Menschen Rohstoffe und Grundprodukte für Gerichte und Lebensmittel. Wie laufen der Gestaltungsprozess der Verarbeitung und die damit verbundenen Entscheidungen von der Selektion eines Lebensmittels über die Definition als Essware bis hin zur Konsumation ab?
 
Das vorliegende Buch untersucht, woher die Formen unserer Nahrung kommen, welche Faktoren bei ihrer Gestaltung eine Rolle spielen und wie Essobjekte auch als Zeichen fungieren und derart Inhalte und Bedeutungen vermitteln. So vermag dieses Buch das Wissen über Entstehung, Inhalt und Bedeutung von Esswaren zu erweitern und zu reflektieren.
 
Erste Publikation zur Theorie des Food Design
Entwicklung, Geschichte, Aufgaben und Ziele von Food Design als Forschungsdisziplin
Analyse von Esswaren im Sinne der Designsemantik
 
Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter, Gründer des interdisziplinären Studios für Architektur, Design und Kunst honey & bunny, Wien
 
Broschur
ISBN: 978-3-11-067975-5
Veröffentlicht: 20.04.2020
Sprache: Englisch
Format: 20,0 x 14,5 cm
Seiten arabisch: 224
Abbildungen SW: 16
Verlag: De Gruyter
Jahr: 2020

€ 34,95
Bestellen
 


Kann Kultur Politik? – Kann Politik Kultur?
 
Eine Bestandsaufnahme: der aktuelle kulturpolitische Diskurs in Europa und Österreich
Namhafte AutorInnen verorten die Relevanz von Kunst und Kultur angesichts der aktuellen Krisenerscheinungen neu
 
Kulturpolitik im europäischen Diskurs
 
Kulturpolitik orientiert sich an Wertvorstellungen des demokratischen Zusammenlebens. Die aktuellen Krisenerscheinungen und eine damit verbundene Demokratiemüdigkeit stellen die Relevanz von Kunst und Kultur immer wieder infrage und machen eine Neukonzeption kulturpolitischer Anliegen notwendig.
 
Namhafte AutorInnen aus ganz Europa unternehmen den Versuch, den kulturpolitischen Diskurs neu zu beleben und Antworten auf drängende Zukunftsfragen zu geben. Dabei kommt den Kunstuniversitäten als kulturpolitischen Akteuren eine zentrale Aufgabe zu, um als innovative Kraft in die Gesellschaft hineinzuwirken. Die zumeist essayistisch gefassten Beiträge richten sich nicht nur an die Academic Community, sondern auch an eine breitere, an aktuellen kulturpolitischen Fragen interessierte Öffentlichkeit.
 
Michael Wimmer, Gründer und Direktor von EDUCULT – Denken und Handeln im Bildungs- und Kulturbereich, Wien
 
ISBN: 978-3-11-067980-9
Veröffentlicht: 06.04.2020
Herausgeber: Michael Wimmer
Verlag: De Gruyter
Sprache: Deutsch
Preis: EUR 39.95

€ 39,95
 
 


Positions
Unfolding Architectural Endeavors
 
Herausgegeben von: Maja Ozvaldič, Bence Pap, Indrė Umbrasaitė und IoA Institute of Architecture
Birkhäuser  |  2020
 
Positionen aus Architektur und Design
 
In den letzten zehn Jahren erlangte die SLIVER-Vortragsreihe internationale Anerkennung als ein Forum, auf dem junge und etablierte Designer, Künstler und Theoretiker neue Ideen vorstellen und austauschen können. In Ergänzung des 150-jährigen Jubiläums der Universität für angewandte Kunst präsentierte SLIVER als „Positions" die Arbeiten und Ideen, die über die letzten drei Jahrzehnte von AbsolventInnen am Institut für Architektur entstanden sind. Die vorliegende Publikation präsentiert diese als einen Schnitt durch die Zeit und als pulsierenden Austausch über die Herausforderungen, denen sich Ausbildung und Praxis der Architektur, Forschung und Designkultur in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft gegenübersehen.
 
Austausch über Herausforderungen, denen sich Ausbildung und Praxis der Architektur, Forschung und Designkultur in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gegenübersehen
Edition Angewandte – Buchreihe der Universität f. angewandte Kunst Wien
 
Maja Ozvaldič, Bence Pap, Indrė Umbrasaitė, Institut für Architektur, Universität für angewandte Kunst Wien
 
Broschur
ISBN: 978-3-0356-2006-1
Veröffentlicht: 24.02.2020
Sprache: Englisch
Format: 24,0 x 17,0 cm
Seiten arabisch: 336
Abbildungen weitere: zahlr. farb. Abb.
Verlag: Birkhäuser
Jahr: 2020
 
€ 38,95