Ausstellungen

MAK und Angewandte mit neuer Ausstellungskooperation: CREATIVE CLIMATE CARE

Pop-up-Ausstellungen

Im Rahmen der neuen Ausstellungskooperation CREATIVE CLIMATE CARE bespielen AbsolventInnen der Universität für angewandte Kunst Wien von Juni bis Dezember 2020 in fünf aufeinanderfolgenden Pop-up-Ausstellungen die MAK GALERIE mit Projekten, die sich mit virulenten Themen zu Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit und dem essenziellen Beitrag von Design, Architektur und Kunst zu einem neuen Mindset für aktive Klimapflege befassen.
Sophie Gogl
14. Juli 2020 - 23. August 2020
MAK GALERIE
Chien-Hua Huang
08. September 2020 - 04. Oktober 2020
MAK GALERIE
Martina Menegon
20. Oktober 2020 - 08. November 2020
MAK GALERIE
Antonia Rippel-Stefanska
17. November 2020 - 08. Dezember 2020
MAK GALERIE

Rainer Wölzl: Intervall

Rainer Wölzl ist Lehrender an der Angewandten, TransArts

Die menschliche Existenz, ihre Bedrohung und die damit verbundene Fragilität des Seins sowie die Auseinandersetzung mit Wahrnehmung
und Sehen beschäftigen den Künstler Rainer Wölzl.
Ausstellungseröffnung
13. November 2020 - 20:00
Ausstellungsdauer
14. November 2020 - 01. Februar 2021
KUNSTHALLE im Kunsthaus Nexus, Am Postplatz 1, A–5760 Saalfelden

Wiedereröffnung

unter flaschen - die Fledermaus in der Bar du Bois

Eine Ausstellung von Bar du Bois in Zusammenarbeit mit der Klasse Skulptur und Raum/Hans Schabus, Universität für angewandte Kunst Wien

Konzept: Cosima Rainer, Leitung Kunstsammlung und Archiv
 
 
Das Vergangene ist nicht vorbei. Es kann wiederentdeckt und in Archiven besucht werden, manches will aber auch wiederbelebt werden. Solch eine Aktualisierung in mehreren Akten erlebte jüngst das legendäre „Kabarett Fledermaus“. Einst (1907-13) war es in Wien ein Ort für emanzipatorische und eskapistische Tendenzen. Doch dann wurde es geschlossen, später zerstört und seine experimentelle Programmatik geriet in Vergessenheit. Seine wegweisende künstlerische Gestaltung jedoch blieb über die Zeiten in Erinnerung. Im Rahmen einer internationalen Kooperation gelang der Abteilung Kunstsammlung und Archiv der Universität für angewandte Kunst Wien 2019 eine stilistische 1:1-Rekonstruktion des berühmten Barraumes.

Mit der Ausstellung unter flaschen. die Fledermaus in der Bar du Bois wurde in einem weiteren Akt die Künstler*innengruppe Bar du Bois zu einer speziellen Form der Aktualisierung gebeten.
Laufzeit (nach Sommerpause)
09. September 2020 - 24. Oktober 2020
Universitätsgalerie im Heiligenkreuzer Hof Wien

My Beautiful Monstrosity: Exercising My Creation

Galo Moncayo, Absolvent des IoA, Studio Hadid (Institut für Architektur).
An der Ausstellung nehmen ehemalige und aktuelle StudentInnen der Angewandten teil.

My Beautiful Monstrosity: Exercising My Creation is an upcoming exhibition inspired by the poem “Yo, mounstruo mio” by the Argentine trans philosopher, artist and singer Susy Shock. Curated by Gabi Moncayo-Asan, it combines fashion design, photography, sculptures and poetry to demonstrate the subversive nature of queer auto-perception.

Ausstellungsdauer
10. Juli 2020 - 02. September 2020
_est_projects Loeschkengasse 7, 1150 Wien
Ausstellungseröffnung
10. Juli 2020 - 18:00

Schauraum: Martina Menegon

ALL ALONE, TOGETHER

Kuratiert von: Ruth Schnell und Tommy Schneider

„all alone, together“ führt zwei Realitäten, die physische und die virtuelle, zusammen. Im Schauraum sind in einer Videoinstallation virtuelle Klone des dreidimensional gescannten Körpers der Künstlerin zu sehen, die aufgrund einer algorithmischen Anomalie dicht aneinandergedrängt sind. Ihre fortwährende Tortur vollzieht sich zwischen Ekstase und Angstzuständen. Zudem erleiden die Körper ein ähnliches Schicksal im virtuellen Raum (Mozilla Hubs), wo sie aber jenseits jeder physischen Einschränkung erlebt werden können.
Seit dem Cyberspace sind wir von der Neuerfindung des Selbst besessen, aber es herrscht auch Unsicherheit bezüglich der Grenzen von Körper und Identität. Wir sind mit einer neuen Erfahrung von Körperlichkeit und Subjektivität konfrontiert, mit künstlicher Fleischlichkeit und Materialität. Am Beispiel der Avatare verhandelt die Künstlerin propriozeptiv die Fragilität sowohl des physischen als auch des virtuellen Körpers und Selbst und reflektiert damit auf die heutige Situation, in der wir uns mitunter ganz allein, und doch zusammen, fühlen.

Ausstellungseröffnung
09. Juli 2020 - 19:00
Ausstellungsdauer
10. Juli 2020 - 25. September 2020
Schauraum, Quartier21, MuseumsQuartier

under control / ich weiß nicht, wie es euch geht..

Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien - Kultur (MA7)
Der Projektraum OpenCave wird von ARTist gemeinsam mit Base Home for Stundents zur Verfügung gestellt


In der Zeit des wirtschaftlichen „Lockdowns“ und dem „SocialDistancing“ haben wir die Übersicht auf das, was zeitgleich in anderen Realitäten passiert ist, verloren. Wir waren nur noch auf „Uns“, den Nationalstaat und uns nahestehende Menschen, konzentriert, über Wochen und Monate. Das Kontakt halten mit Freunden und Menschen, die wir lieben, fiel zunehmend schwerer.

Ausstellungsdauer
01. Juli 2020 - 14. August 2020
OpenCave, Kaisermühlenstraße 14, 1220 Wien

AIL.alternate - May I introduce: Alien Von depressiven Affen und einfühlsamen Dodos

Eine Projekt von Alexandra Fruhstorfer and Lena Violetta Leitner. Eine Online Ausstellung und interaktives Experimentierfeld; in Zusammenarbeit mit Angewandte Innovation Lab / AIL.alternate

Ob Bazillen, Pflanzen, Menschen oder andere Tiere - hereinspaziert, Aliens willkommen!
Offen für alle Arten.

Online Ausstellung
22. Juni 2020 - 22. Juli 2020
ailab.at

Faktisches Niemandsland. Verlassene Zivilisation. Was ist zu Hause?

ein Projekt an der Kunsthalle Wien / Museumsquartier

Im Rahmen von: Angewandte Festival 2020

Eine Plakatserie im öffentlichen Raum von Absolvent*innen der Transmedialen Kunst | Brigitte Kowanz (Universität für angewandte Kunst Wien)
 
Ausstellungsdauer
17. Juni 2020 - 04. Oktober 2020
Kunsthalle Wien, Museumsquartier

Eine andere Welt - base Karussell

base Angewandte


https://base.uni-ak.ac.at

Das neue Ausstellungsformat „base Karussell“ zeigt sechs Arbeiten, die das Thema „Eine andere Welt“ behandeln. Die Ausstellung fragt in Zeiten von lockdown und social distancing nach den Möglichkeiten, Kultur, Kunst, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft kritisch zu denken. Wie manifestieren sich Maßnahmen, ob akut oder bereits in ihrer longue durée lange absehbar, u.a. im öffentlichen, privaten und digitalen Raum oder in Form von Architektur und Technik? Welche Möglichkeiten eröffnen sich, welche Formen von Kritik lassen sich ins Digitale transferieren und welche Materialitäten stehen dem künstlerischen Schaffen daher zur Verfügung?
 
Ausstellungsdauer
09. Juni 2020 - 02. November 2020
base Angewandte

SHOW OFF. DIGITAL

MODEKLASSE ANGEWANDTE

Die Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst Wien zählt mit ihren international renommierten GastprofessorInnen zu einer der herausragendsten universitären Modeausbildungen. Gezeigt werden ausgewählte Studienarbeiten aus 40 Jahren universitärer Lehre. Die Einzelvideos sind bearbeitete Ausschnitte aus der originalen Tunnel-Projektions-Installation von LUMINE – Projektionskunst im MAK.
 
Ausstellungsdauer
30. April 2020 - 30. August 2020
www.show-off.net

SHOW OFF. Austrian Fashion Design

Mit SHOW OFF. Austrian Fashion Design zeigt das MAK die erste umfassende Großausstellung zum österreichischen Modedesign von den 1980ern bis heute. Raumgreifende Installationen bilden den Rahmen für eine inspirierende Auseinandersetzung mit Mode designed/made in Austria im internationalen Kontext.

Wiedereröffnung der Ausstellung am 01.06.2020
Ausstellungsdauer
14. Februar 2020 - 12. Juli 2020
MAK, Stubenring 5, 1010 Wien