News

Ö1 Talentestipendium 2020 geht an Simon Lehner

29. Oktober 2020
Sieger des Ö1 Talentestipendiums für bildende Kunst 2020 ist Simon Lehner. Der 1996 in Wels geborene Künstler studiert „Fotografie und Zeitbasierte Medien“ an der Universität für angewandte Kunst Wien. Das Ö1 Talentestipendium, eine bisher in Österreich einzigartige Nachwuchs-Förderung, ist mit 10.000 Euro dotiert und wird mit Unterstützung des Wiener Städtischen Versicherungsvereins vergeben. Die Verleihung fand am Abend des 28.10.2020 im Wiener Leopold Museum statt.

Die Angewandte gratuliert herzlich! 

[a]FA - [applied] foreign affairs gewinnt den Architecture Masterprize 2020 für das Projekt New Guabuliga Market (Ghana)!

29. Oktober 2020
Wir freuen uns sehr, dass [a]FA - [applied] foreign affairs den Architecture Masterprize 2020 für das Projekt New Guabuliga Market (Ghana) gewonnen hat.
Wir gratulieren Baerbel Mueller, ihrem Assistenten Jürgen Strohmayer, sowie den Studierenden Magdalena Gorecka (Studentin Diaz Moreno Garcia Grinda), Chien-hua Huang (alumni Greg Lynn) und Tom Kampars (alumni Diaz Moreno Garcia Grinda) sehr herzlich!

Mehr Information!

Publikation „dada - Digital Architectural Design Assertion“ aus der Edition Angewandte wurde von der Jury des CREATIVE CLUB AUSTRIA in der Kategorie "Editorial & Communication Design“ ausgezeichnet!

29. Oktober 2020
Wir freuen uns sehr, dass die Publikation „dada - Digital Architectural Design Assertion“, herausgegeben von Andrei Gheorghe, Edition Angewandte, Birkhäuser Basel 2019, von der Jury des CREATIVE CLUB AUSTRIA in der Kategorie "Editorial & Communication Design“ unter 1.300 Einreichungen mit dem 2. Platz ausgezeichnet wurde.

Der CCA Award ist einer der wichtigsten Preise Österreichs im Bereich der visuellen Kommunikation.

MAY.BE – WAS SEIN DARF

Premiere: 31. Oktober 2020

29. Oktober 2020
Gerade noch haben wir ganz normal gelebt. Wir haben uns berührt. Wir haben konsumiert. Wir sind auf Urlaub geflogen. Wir haben Musik gehört. Wir haben getanzt. Wir haben gegessen. Wir haben Krieg geführt. Wir haben gebetet. Wir sind im Wald spazieren gegangen. Wir sind ins All geflogen. – Und dann? – Lockdown, Blackout, Reset! – Alles beginnt von vorne. Aber wie? Was darf sein? – Dürfen wir wieder leben? Dürfen wir uns wieder berühren? Dürfen wir wieder sterben? Dürfen wir wieder fliegen? Dürfen wir wieder denken? Dürfen wir wieder Mensch sein? – MAY.BE – Was sein darf, von Regisseur Simon Meusburger in Zusammenarbeit mit der iranischen Puppenkünstlerin Nazanin Mehraein, zeigt verschiedene Realitäten nach dem totalen Lockdown auf. Ein dystopisch-utopisches Puppentheater in vier Bildern.

Nazanin Mehraein studiert TransArts und hat das Fellowship kültüř gemma! der Stadt Wien erhalten.

Constantin Luser erhält Dagmar-Chobot-Skulpturenpreis 2020!

29. Oktober 2020
Der gebürtige Grazer Constantin Luser erhält den Dagmar-Chobot-Skulpturenpreis 2020. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde zum fünften Mal vergeben. Constantin Luser hat an der Angewandten Visuelle Medien bei Brigitte Kowanz studiert. Der Preis würdige die vielfältigen Präsentationen des Künstlers, die von raumgreifenden Wand- und Spiegelzeichnungen über dreidimensionale "Drahtzeichnung" bis hin zu bespielbaren Musikskulpturen reichen und der Übersetzung der Linie in den Raum nachgehen.

Die Angewandte gratuliert!
 

Wolfgang Tschapeller erhält den Europäischen Architekturpreis 2020

29. Oktober 2020
Der berühmte österreichische Architekt, Architekturphilosoph, Akademiker und Theoretiker Wolfgang Tschapeller wurde mit dem renommierten europäischen Architekturpreis ausgezeichnet. Die jährliche Auszeichnung wird an lebende Architekten vergeben, deren Arbeit die "höchsten Ideale der europäischen Zivilisation widerspiegelt und beispielhaft darstellt und Vision, Engagement und einen tiefen Respekt für die Menschheit sowie für die soziale und physische Umwelt verkörpert". Tschapeller graduierte an der Angewandten.

Wir gratulieren!
 

Icon-Sets zur Abstimmung

Privacy Goes Iconic: Welche Icons erfüllen die DSGVO am besten mit Leben?

28. Oktober 2020
Drei Universitäten und deren Studierende haben in einer gemeinsamen Initiative Icons geschaffen, die Datenschutzinformationen besser übermitteln sollen als juristische Texte. Die Klasse für Grafik Design, Oliver Kartak, Universität für angewandte Kunst Wien, die Technische Universität Wien (Gruppe Peter Purgathofer) und die Universität Wien, Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht (Gruppe Nikolaus Forgó) haben versucht, den Anspruch der sinnvollen datenschutzrechtlichen Information mit Icons aus Sicht von Design, Informatik und Recht mit Leben zu erfüllen – Privacy Goes Iconic.

Newcomer-Literaturpreis der Landeshauptstadt Klagenfurt geht an Ana Grilc

22. Oktober 2020
Am 20. Oktober 2020 wurden die KSV-Literaturpreise im BelEtage, Palais Ehrfeld, Klagenfurt, verliehen.
Der heurige Newcomer-Literaturpreis der Landeshauptstadt Klagenfurt wurde an die Studentin des Studiengangs Kunst und kommunikative Praxis (Bildnerische Erziehung) Ana Grilc verliehen. Sie wurde für ihren Text „Der Leichenfresser“ ausgezeichnet, der in der Zeit des Lockdowns entstanden ist.

Wir gratulieren! Čestitamo!