Elektronisches Angebot

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben.
Folgen Sie uns während der Schliesszeit auf Facebook.
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 
aufgrund der derzeitigen Schließzeit möchten wir Sie auf unser Angebot an eBooks, eJournals, eNewspapers und Datenbanken hinweisen und hoffen, dass Sie damit gut durch die Sperrzeit kommen.
 
Wichtig: Der Zugang zu den elektronischen Angeboten der Bibliothek außerhalb des Universitäts-Netzwerkes ist nur für Studierende und MitarbeiterInnen der Angewandten via VPN möglich. 
Eine Anleitung dafür befindet sich hier.

Für den Zugang zum elektronischen Angebot ist KEIN Bibliotheksausweis notwendig.
 
Datenbanken

Im Datenbanken-Tab von supA (Suchportal Angewandte) recherchieren Sie in den von unserer Bibliothek lizenzierten Datenbanken und eJournals sowie für weitere elektronische Ressourcen. 


 
Sie können dabei den für Sie passendsten Searchscope auswählen, in dem Sie diesen neben dem Suchschlitz auswählen. Neben „Alle Datenbanken“ stehen zur Verfügung: “Bildende Datenbanken“, „Architektur und Design“, „Theater und Film“, „Geistes- und Sozialwissenschaften“.  




Unter 'Finde Datenbanken' kann aus der Liste aller verfügbaren Datenbanken aber auch eine eigene Auswahl für die Suche zusammengestellt werden, indem die jeweilige Checkbox angeklickt wird.
 
Der Menüpunkt 'Finde Datenbanken'  bietet eine alphabetische Liste aller von der Bibliothek lizenzierten Datenbanken. Sie finden hier sowohl Referenzdatenbanken als auch Volltextdatenbanken oder Onlinelexika. Durch einen Klick auf den Datenbanknamen können Sie in der jeweiligen Datenbank recherchieren. 

Hinweis: Nicht über supA durchsuchbare Datenbanken sind in der Liste gekennzeichnet und können ebenfalls direkt durch Anklicken aufgerufen werden.


 

Tipp: Da viele der verfügbaren elektronischen Ressourcen englischsprachig sind, wird die Verwendung englischsprachiger Suchbegriffe empfohlen.
 
Datenbankinfosystem DBIS: bietet eine nach Fächern sortierte Auflistung an Datenbanken. Sowohl von der Bibliothek lizenzierte wie auch frei zugängliche Datenbanken werden hier angeführt inkl. kurzer Inhaltsbeschreibung und Link zur jeweiligen Datenbank.


Hier ein Ausschnitt aus der Liste nach Anklicken des Fachgebiets Kunstgeschichte:


eJournals und eBooks 
Nach elektronisch verfügbaren Zeitschriften und Büchern kann im Katalog oder Katalog+ recherchiert werden.
 
Im Katalog: auf erweiterte Suche klicken und als Medientyp "elektronische Ressource" auswählen. So werden die verfügbaren eJournals, eBooks, usw. angezeigt, allerdings inhaltlich nicht durchsucht.

 
Alternativ können Suchergebnisse nachträglich unter „Medientyp“ nach der Erscheinungsform  gefiltert  und so die verfügbaren eBooks und  eJournals angezeigt werden.  

 
Durch eine Recherche im Katalog+ erweitern Sie die Suche und erhalten zusätzlich zu den gedruckten Medien Zugang zu von der Bibliothek lizenzierten und auch frei zugänglichen elektronisch verfügbare Zeitschriftenartikel, Buchkapitel, Essays usw.. Eine Volltextsuche in den eJournals, eBooks usw. ist hier möglich.

 
Möchten Sie feststellen, welche eJournals an der Bibliothek vorhanden sind, ist das zusätzlich über die EZB – elektronische Zeitschriftenbibliothek möglich.

 
Durch anklicken des Zeitschriftennamens gelangen Sie zum jeweiligen eJournal und können dort im Volltext recherchieren.


 
Tipp: Neben den von der Bibliothek lizenzierten eJournals können Sie sich auch frei verfügbare Zeitschriften anzeigen lassen, indem Sie die rechts von der Fachgebietsliste der Zeitschriften  befindliche  Checkbox „frei zugänglich“ anhaken.  

 
Wir sind für Ihre Anliegen und Unterstützung bei der Literatursuche gerne für Sie da.
Bitte kontaktieren Sie uns unter bibliothek@uni-ak.ac.at.

eBooks

Auf dieser Seite haben wir für Sie Links zu eBook-Datenbanken aufgelistet. Viele Betreiber haben sich entschieden, ihr Angebot während der Corona-Krise freizuschalten.
Die Einträge werden ständig aktualisiert. 

Übersicht über erweiterte Angebote

Vendor
Übersichten über Datenbanken “Vendor COVID-19 Related Donations and Pro Bono Access”
 

Alphabetische Übersicht

Archive.org 
Emergency Library: Das Internet Archive hat eine weltweit für alle zugängliche kostenlose Leihbibliothek mit 1,4 Mio. urheberrechtlich geschützten Titeln eröffnet 
 
Bloomsbury Fairchild Books Library (Mode)
kostenfreie, temporäre Freischaltung notwendig 
 

Deutsche Digitale Bibliothek (DDB)
Ziel der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) ist es, jedem über das Internet freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands zu eröffnen, also zu Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten. Als zentrales nationales Portal soll die DDB perspektivisch die digitalen Angebote aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen miteinander vernetzen. Mit der DDB soll Deutschland seine Anschluss- und Wettbewerbsfähigkeit in Wissenschaft, Forschung und Bildung sichern, aber auch sein einzigartiges kulturelles Erbe und Wissen für alle komfortabel über einen zentralen Anlaufpunkt zugänglich machen. Durch die zentrale Zugänglichkeit, indem an jedem PC-Arbeitsplatz mit Internetanschluss unabhängig von Ort und Zeit Zugang zur gesamten erforderlichen Information geschaffen wird, werden die Recherchemöglichkeiten in Forschung, Lehre und Wirtschaft grundlegend verbessert.

Directory of Open Access Books (DOAB)
Verzeichnis von freien Sachbüchern, auch deutsche Titel. Immer frei zugänglich.
 
To support this urgent need, ProQuest has partnered with more than 150 publishers to support libraries in providing unlimited access to Ebook Central holdings for all patrons – at no extra charge.
ProQuest Ebook Central customers impacted by COVID-19 get unlimited access to all owned titles from these publishers through mid-June. This means that all licenses – including single-user and three-user models – have automatically converted to unlimited access for that period, helping librarians bridge the gap for their patrons in this rapidly changing environment. The unlimited access also applies to additional titles purchased through mid-June.

At Europeana we work with thousands of European archives, libraries and museums to share cultural heritage for enjoyment, education and research. 
Europeana provides access to millions of books, music, artworks and more – with sophisticated search and filter tools to help you find what you’re looking for.

Gallica ist das Digitalisierungsprojekt der Französischen Nationalbibliothek und eines der größten weltweit. Es wurde 1997 gegründet und nach Ankündigung des Projekts Google Book Search erweitert. Die Französische Nationalbibliothek digitalisiert pro Jahr mehr als 100.000 Dokumente.

Verzeichnis elektronischer Bücher, je nach Lizenz wenig, mehr oder ganz zugänglich. Es ist sinnvoll, mit der erweiterten Suche zu beginnen.
 
Founded in 2008, HathiTrust is a not-for-profit collaborative of academic and research libraries preserving 17+ million digitized items. HathiTrust offers reading access to the fullest extent allowable by U.S. copyright law, computational access to the entire corpus for scholarly research, and other emerging services based on the combined collection. HathiTrust members steward the collection — the largest set of digitized books managed by academic and research libraries — under the aims of scholarly, not corporate, interests.

Access to unlicensed collections at no cost for participating academic institutions that currently license some, but not all, JSTOR Archive and Primary Source collections. 
More than 35,000 books available at no charge for JSTOR participating academic institutions and secondary schools that do not participate in our books program. The number of books available through this effort is growing daily as more publishers opt in.

Portfolio in etwa dem von Project Gutenberg vergleichbar, aber vielfältigere Formate zur Auswahl.
 
Nomos eLibrary
Die Nomos eLibrary bietet einen komfortablen Zugang zu exzellenten wissenschaftlichen Veröffentlichungen der Verlage Nomos, Academia, C. H. Beck, Ergon, Facultas, Kommunal- und Schul-Verlag, Psychosozial, Reimer, Velbrück, Wallstein aus den Bereichen Recht, Politik, Wirtschaft, Medienwissenschaft & Kommunikationsforschung, Geschichte, Soziologie, Bildungsforschung, Kulturwissenschaft, Europa, Gesundheitswissenschaft, Philosophie und Religion. 
Alle registrierten Nutzer können sich per Alert-Service kostenlos und selektiv über aktuelle Neuerscheinungen informieren.
 
Ohio State Press
In an effort to support instructors and students in a seamless transition to remote learning arrangements and support its mission to disseminate top-quality, globally relevant scholarship across the humanities and social sciences, The Ohio State University Press has opened up access to all scholarly monographs and its Language Files linguistics textbook, now in its twelfth edition and widely adopted across the world. The monographs and Language Files in this collection are open and free to use. 

Openly-licensed, peer-reviewed textbooks. 
 
Otzar.org
100.000+ Hebräische Bücher 

Library of over 60,000 free eBooks. Choose among free epub and Kindle eBooks, download them or read them online. You will find the world's great literature here, with focus on older works for which U.S. copyright has expired. Thousands of volunteers digitized and diligently proofread the eBooks, for enjoyment and education.
 
Verzeichnis gemeinfreier Bücher. Zurzeit wegen urheberrechtlicher Auseinandersetzungen gesperrt.
 
ProQuest Ebook Central
ProQuest is committed to empowering researchers and librarians around the world. Its innovative information content and technologies increase the productivity of students, scholars, professionals and the libraries that serve them. Through partnerships with content holders, ProQuest preserves rich, vast and varied information – whether historical archives or today’s scientific breakthroughs – and packages it with digital technologies that enhance its discovery, sharing and management. For academic, corporate, government, school and public libraries, as well as professional researchers, ProQuest provides services that enable strategic acquisition, management and discovery of information collections.

Populärwissenschaftliche Literatur
 
Taylor & Francis partners with world-class authors, from leading scientists and researchers, to scholars and professionals operating at the top of their fields. Together, we publish in all areas of the Humanities, Social Sciences, Behavioural Sciences, Science, Technology and Medicine sectors. We are one of the world’s leading publishers of scholarly journals, books, eBooks, text books and reference works.

Belletristik und Sachbücher, Schwerpunkt englisch, aber auch deutsche Titel. Immer frei zugänglich.
 
University of Michigan Press
University of Michigan Press is a leading publisher and distributor of books and digital projects in the humanities and social sciences that are aligned with the strengths of its parent institution. Areas of particular focus are performing arts; classical studies; political science; American studies (especially disability and class studies); Asian and African studies.
“Beginning on Friday, March 20, access restrictions will be removed for all 1,150+ titles in the UMP EBC until the end of April 2020” (Liblicense-L) Kein Download.

Das Nachweisportal für in Deutschland erstellte Digitalisate von Druckwerken vom 15. Jahrhundert bis heute. 
 
 

Ebooks für Kinder

Abdo 
 
 
 

eJournals

Auf dieser Seite haben wir für Sie Links zu eJournal-Datenbanken aufgelistet. Viele Betreiber haben sich entschieden, ihr Angebot während der Corona-Krise freizuschalten.
Die Einträge werden ständig aktualisiert. 

Annual Reviews 
 
Cambridge University Press
"Textbooks", sind aber dzt. überlastet 

Design Science 
Open Access-Zeitschrift der Cambridge University Press
 
Directory of Open Access Journals (DOAJ)
Verzeichnis von Open Access-Zeitschriften weltweit
 
Duke University Press 
We would like to share our reading lists, which offer free content (included is Navigating the Threat of Pandemic)
 
Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)
Verzeichnis lizenzierter und frei zugänglicher elektronischer Zeitschriften
 
Genios 
Wirtschaftsinformationen, Pressedatenbankenbank und Medienbeobachtung. Kostenpflichtig, eingeschränkte Recherche in Zeitungsarchiven möglich.
 
MUSE
Teilweise frei zugänglich 
 
 
 
 
Zeitschriftendatenbank (ZDB)
Umfassendes Verzeichnis von Papier- und elektronischen Ausgaben deutscher Universitätsbibliotheken 
 
 

eNewspapers

Auf dieser Seite haben wir für Sie Links zu eNewspaper-Datenbanken aufgelistet. Viele Betreiber haben sich entschieden, ihr Angebot während der Corona-Krise freizuschalten.
Die Einträge werden ständig aktualisiert. 
 
Google News
Zeitungssuchmaschine. National und weltweit. Mit Alertdienst. 
 
Michael Mandelartz
Zeitungsarchive
 
Newseum
Todays Frontpages. Die erste Seite von Zeitungen, weltweit. 

Online Newspapers
Weltweites Verzeichnis von Zeitungen
 
Paperball
Suche nach Zeitungsartikeln. National und weltweit. 
 
 
 
Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben.
Folgen Sie uns während der Schliesszeit auf Facebook.
 

Die Bibliothek bleibt bis auf weiteres geschlossen.


Liebe Leserinnen und Leser,

aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation durch das COVID-19/sgn. Corona-Virus und der durch die Österreichische Bundesregierung getroffenen Maßnahmen, gelten ab sofort und bis (derweil) einschließlich 20.04.2020 die im folgenden angegebenen Punkte:

  • Die Universitätsbibliothek bleibt, wie alle Gebäude der Universität für angewandte Kunst Wien, bis auf weiteres geschlossen. 

  • Aufgrund dessen können Medien weder retourniert noch entlehnt werden.

  • Ebenso sind im genannten Zeitraum Vorbestellungen für Medien, die sich im externen Magazin befinden, NICHT möglich.

  • Die Fälligkeiten aller Ihrer bis dato entlehnten Medien wurde bis einschließlich 20. April verlängert. Bitte kontrollieren Sie die Fälligkeitsdaten der Bücher über Ihr Onlinekonto (https://supa.uni-ak.ac.at).

  • Im genannten Zeitraum fallen KEINE Mahngebühren an

Im Anbetracht der momentanen Ausnahmesituation bitten wir Sie um Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüssen
Das Bibliotheksteam





ACHTUNG:  aufgrund der COVID-19-Maßnahmen derzeit geschlossen!

Die Bibliothek der Universität für Angewandte Kunst ist öffentlich zugänglich.

Sie befindet sich in der Vorderen Zollamtsstraße 7 im Dachgeschoss und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo - Do               09.30 - 18.30
Fr 09.30 - 16.00
Sa, So geschlossen





Information und Beratung

  • für allgemeine Informationen zu unseren Services kontaktieren Sie uns bitte persönlich vor Ort, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail
  • für vertiefende Literaturrecherchen bzw. individuelle Beratung kontaktieren Sie bitte Fr. Mag. Irene Schwarz persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail

Räumlichkeiten

  • Lesesaal: 30.000 Bücher in Freihandaufstellung
  • 11 Recherchearbeitsplätze
  • 43 Leseplätze
  • 5 Einzelarbeitsplätze (study carrels) - Nutzungsbedingungen für die Carrels
  • 2 separate Lern- und Arbeitsräume
  • Newslounge mit aktuellen Tageszeitungen und über 400 Zeitschriften
  • umfangreiche Mediathek
  • Sonderlesesaal für die Ansicht von KünstlerInnenbücher
  • Kopierraum, Scanmöglichkeiten

Suchen & Finden

  • alle Medien (gedruckt, online) sind über das supA [Suchportal Angewandte] recherchierbar
  • umfangreiches Angebot an elektronischen Zeitschriften und Online-Datenbanken

Verfügbarkeit

  • unsere Medien sind zum überwiegenden Teil entlehnbar
  • Medien in Freihandaufstellung: keine Bestellung notwendig, Browsen am Regal nach Themengebieten
  • Medien im externen Magazin: entlehnbare Bücher per Onlinebestellung, nicht entlehnbare Medien: Bestellung per E-Mail, Bereitstellung am folgenden Öffnungstag
  • Medien in anderen Universitätseinrichtungen: für Informationen zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen kontaktieren Sie uns bitte persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail unter entlehnung@uni-ak.ac.at.
Kopieren & Scannen
  • Ausdrucke vom USB-Stick sind möglich
  • Scannen ist kostenfrei und erfolgt per E-Mail oder auf eigenen USB-Stick
  • Hausangehörige der Universität (Lehrende und Studierende) können ihre Zutrittskarten fürs Kopieren aufladen
  • Ladegerät befindet sich am Oskar-Kokoschkaplatz 2, ein zweites in der Vordere Zollamtsstraße 7  in der Teeküche (Raumnr. 111, 1. Stock)
  • alle anderen LeserInnen erhalten Karten für die Kopiergeräte an der Erstinformation der Bibliothek oder in der Abteilung LOB (8-15 Uhr; Raumnr. 125, 1. Stock).
  • alte Kopierkarten können leider NICHT refundiert und NICHT übertragen werden.
WLAN
  • für Angehörige der Angewandten mittels Matrikel- oder Personalnummer
  • Angehörige von Universitäten, die am Projekt EDUROAM teilnehmen via EDUROAM

Zutritt

  • barrierefrei
  • Garderobenpflicht

Benützungsordnung

Kostenersätze




Anmeldung
  • Lichtbildausweis und Meldebescheinigung erforderlich
  • kostenlos für Angehörige österreichischer Universitäten und Fachhochschulen sowie SchülerInnen allgemein bildender bzw. berufsbildender höherer Schulen
  • sonstige Entlehnberechtigte: Monatskarte zu 5 Euro, Jahreskarte zu 15 Euro

Magazinsbestand

  • Bestellung per E-Mail bzw. Onlinebestellung
  • Bereitstellung am folgenden Werktag
  • Reservierung für 1 Woche

andere Universitätseinrichtungen

  • für Informationen zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen kontaktieren Sie uns bitte persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail unter entlehnung@uni-ak.ac.at

Freihandbestand

  • zum überwiegenden Teil entlehnbar
  • keine Bestellung notwendig, Browsen am Regal in fachlich geordneter Aufstellung
  • Raumplan

Entlehnberechtigte

  • Angehörige österreichischer Universitäten und Fachhochschulen
  • EU-StaatsbürgerInnen mit Hauptwohnsitz in Österreich
  • andere Personen: Hinterlegung einer Kaution von 250 Euro
  • Personen unter 18 Jahren: Vorlegen einer Haftungserklärung der/des Erziehungsberechtigten

Entlehnfrist

  • 28 Tage
  • 15 Medien (bei Kautionslegung 5 Medien)
  • Verlängerung vor Fälligkeitsdatum über supA [Suchportal Angewandte] und per E-Mail möglich
  • gesonderte Bestimmungen für DiplomandInnen, DissertantInnen sowie Hausangehörige

Mahngebühren

  • 2 Euro pro Mahnung plus 0,20 Euro pro Werk und Öffnungstag - ab Tag der Fälligkeit

Präsenzbestand - nicht entlehnt werden können:

  • Zeitschriften, Loseblattausgaben und Nachschlagewerke
  • vor 1945 erschienene Medien
  • Künstlerbücher, Mappenwerke (MW) sowie besonders wertvolle und schwer ersetzbare Medien
  • Medien, die in Seminarapparaten bereitgestellt sind

Rückgabekasten im Garderobenbereich der Bibliothek

  • Rückgabe von Medien auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
  • Rückbuchung erfolgt am nächsten Öffnungstag

Vormerkung

                                                                                                                                                                                                        

Bibliothekseinführungen und Rechercheworkshops

Die Angebote der Bibliothek zur Informationskompetenz richten sich sowohl an StudieneinsteigerInnen wie auch an versierte BibliotheksbenutzerInnen und InformationsexperInnen. Um Sie bei Ihrer Recherche bestmöglich zu unterstützen, bieten wir folgendes an:

Fixtermine zur Bibliotheksbenutzung
Jedes Semester bietet die Bibliothek  Bibliothekseinführungen für neue BibliotheksbenutzerInnen wie auch Rechercheworkshops für versierte BenutzerInnen an. Die aktuellen Termine finden Sie untenstehend.

Führungen für Gruppen und Klassen
Gruppenführungen und Rechercheschulungen für Lehrveranstaltungen (an der Angewandten wie auch an anderen Universitäten oder FHs) können jederzeit vereinbart werden. Auch LehrerInnen an Schulen können für ihre Klassen kostenfrei Führungen oder Schulungen buchen. 
Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung und näherer Information an:  Mag. Irene Schwarz Tel.: 71133-2275, E-mail: irene.schwarz@uni-ak.ac.at
 
Rechercheworkshops für Institute
Die Bibliothek kommt zu Ihnen. Wir bieten universitätsintern auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Informationsveranstaltungen  zu den Services und den Recherchemöglichkeiten im Katalog und den Datenbanken der Bibliothek an.
Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung und näherer Information an:  Mag. Irene Schwarz Tel.: 71133-2275, E-mail: irene.schwarz@uni-ak.ac.at


Sommersemester 2020
Mi, 11.03. 10-11:00    allgemeine Einführung
Do, 26.03. 12-13:00   allgemeine Einführung
Keine Anmeldung erforderlich

Di,  21.04. 11-12:30 Datenbankrecherche
Mo, 27.04. 15-16:30 Datenbankrecherche
Mi,  06.05. 15-16:00 [an]gewandtes Recherchieren
Do, 14.05. 11-12:00 effizientes Recherchieren
Anmeldung bis zum Vortag möglich: irene.schwarz@uni-ak.ac.at

Die allgemeine Einführung umfasst einen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Bibliothek; eine Vorstellung unserer Bestände - Bücher, Zeitschriften, audiovisuelle Medien, Sondersammlungen (z. B. Künstlerbücher); Hinweise zu den Benützungs- und Ausleihemodalitäten sowie Services (wie Fernleihe) und  eine komprimierte Einschulung in die Benützung des Suchportals supA (Suche, Reservierung, Verlängerung etc.).
Treffpunkt: Bibliothekseingang

Die Einführung in die Datenbankenrecherche umfasst das Recherchieren im Katalog+ und dem Datenbankmodul von supA [Suchportal Angewandte]. Sie lernen, die Recherche nach Zeitschriftenartikeln weltweit und in den Datenbanken, die die Bibliothek zu Verfügung stellt, kennen. Dabei recherchieren Sie in Volltextdatenbanken, Referenzdatenbanken oder Onlinelexika. Sie erfahren, wie man die Suchergebnisse interpretieren, filtern und speichern kann.
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

Effizient Recherchieren zeigt, wie man bei der Recherche am besten vorgeht: Vorbereitung, Suchstrategien, Recherchetechniken in On- und Offline-Quellen, Evaluierung der Suchergebnisse und  Weiterverarbeitung der Suchresultate.
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

[an]gewandtes Recherchieren: Hier erhalten Sie individuelle Unterstützung bei Ihrer Re­cher­che. Wir helfen Ihnen dabei, passende Literatur für Ihre Seminararbeit, Diplomarbeit, etc. zu suchen. Vorausgesetzt werden Recherche-Kenntnisse in supA [Suchportal Angewandte] (Katalog, Katalog+ und Datenbanken).
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

Weitere Termine für Gruppenführungen  und  -schulungen für Lehrveranstaltungen wie auch für Schulklassen können jederzeit vereinbart werden.
Terminvereinbarung und Information: Mag. Irene Schwarz  (71133 2275, irene.schwarz@uni-ak.ac.at)


FAQs Benützung und Entlehnung

  • Entlehnberechtigung: wird im Hauptlesesaal ausgestellt gegen Vorlage eines Studierendenausweises bzw. eines amtlichen Lichtbildausweises sowie einer behördlichen Meldebestätigung (nur für Nicht-Hausangehörige)
  • Entlehndauer für Printmedien = 28 Tage
  • Maximale Entlehnmenge = 15 Medien
  • Besondere Entlehnbedingungen für DiplomandInnen / DissertantInnen und Lehrpersonal
  • Verlängerung = via supA [Suchportal Angewandte], Email oder telefonisch (01/71133-2268) nur möglich, wenn die Entlehnfrist noch nicht abgelaufen ist!
  • Bei Überziehung der Entlehnfrist fallen Mahnspesen an!!!
  • Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten ► Bücherrückgabekasten
  • Vormerkung = via supA [Suchportal Angewandte]  möglich, Verständigung via Email
  • Reservierungen im Lesesaal = 5 Öffnungstage
  • Medien im externen Magazin: entlehnbare Bücher per Onlinebestellung, nicht entlehnbare Medien: Bestellung per Email, Bereitstellung am folgenden Werktag
  • Die Magazinsbestände werden täglich ausgehoben und stehen ab 11:00 im Reservierungsregal zur Verfügung.
  • Künstlerbücher, Mappenwerke und Zeitschriften sind nicht entlehnbar
  • Künstlerbücher müssen bestellt werden und können im Sonderlesesaal benutzt werden. Benutzungszeiten: Di, Mi 10 – 13 h, Do 15 – 18 h

Die Universitätsbibliothek bietet

  • ca. 135.000 Monografien (Sammelschwerpunkte: Kunst, Architektur und Design des 20. und 21. Jahrhunderts)
  • mehr als 400 Zeitschriftenabonnements
  • 950 lizenzierte Online-Zeitschriften und 25 Online-Datenbanken, die campusweit bzw. für Universitätsangehörige von außen auch über VPN zugänglich sind
  • eine Mediathek mit ca. 10.200 DVDs und Videobändern (Künstlervideos, Filme, Dokumentationen)
  • eine stetig wachsende Sammlung an E-Books
  • Spezialsammlungen: Künstlerbücher und –schallplatten / Frauenspezifische und feministische Literatur / Surrealismus-Quellenliteratur / Japanische Holzschnittbücher / Foto- und Diasammlung / Teilnachlass Clemens Holzmeister
  • Besorgung von nicht an der Bibliothek vorhandener Literatur im Wege der Fernleihe aus Partnerbibliotheken weltweit
  • Schulungen zur Bibliotheksbenutzung; Mailingliste für aktuelle Informationen
  • Unterstützung bei individuellen Recherchen; Auftragsrecherchen
  • Leseplätze, Online-Recherche-Arbeitsplätze, Video/DVD-Abspielanlagen, Kopier- und Druckmöglichkeiten, Buchscanner

Formulare zum Downloaden

Die neue Aufstellung nach RVK* der Bibliothek der Angewandten bietet die freie Zugänglichkeit zu den Medien in einem sachlichen Zusammenhang. Im Lesesaal befinden sich die Bereiche Medien- und Kommunikationswissenschaften (mit Grafikdesign, Film, Fotografie), Kunstgeschichte, Mode, Skulptur, Malerei, Grafik, KünstlerInnen-Monografien und Architektur.
Alle anderen Sachgebiete finden sich in Raum 2 (am Buchrücken durch einen gelben Streifen markiert bzw. noch in der alten Systematik und mit alten Etiketten versehen).
Neben den frei zugänglichen Beständen im Lesesaal und in Raum 2 gibt es einen Magazinbestand, aus dem bestellt werden kann.

Die Signatur hat die Funktion, den Standort eines Buches innerhalb der Gesamtaufstellung eindeutig festzulegen.
Die RVK-Signatur setzt sich aus einer systematischen Notation und individualisierenden Merkmalen zusammen. Die Notation, bestehend aus einer Kombination aus zwei Großbuchstaben (Hauptgruppe) und Ziffern (Feingruppe), bestimmt die thematische Einordnung.  

So gliedert sich die Gruppe A Allgemeines in Untergruppen, z.B. in AP für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kommunikationsdesign, AP 94200 steht für allgemeine Werke zur Geschichte der Fotografie oder die Gruppe ZH für Architektur und ZH 6230 steht beispielsweise für Museumsbau.     

Um innerhalb der thematischen Gruppen einzelne Medien voneinander zu unterscheiden, werden eine oder mehrere weitere alphanumerische Kennzeichen („Cutter-Sanborn-Notation“, kurz CSN) an die thematische Notation angehängt. Als Grundlage für die alphanumerische Schlüsselung dienen Namen oder Sachbegriffe. Somit können beispielsweise Bücher eines Autors zu einem Thema – also mit gleicher Notation – gebündelt werden.

In einigen Fällen wird der Notation ein Lokalkennzeichen vorangestellt – dieses kennzeichnet einen bestimmten Aufstellungsort: es gibt das Lokalkennzeichen „Hb/“, das Handbücher (also Nachschlagewerke) kennzeichnet, sowie das Lokalkennzeichen „Kü/“, das Werke zu Künstlern und Künstlerinnen aus dem jeweiligen Fachbereich markiert. Diese sind der jeweiligen Notation ohne „Kü/“ vorangestellt.


*Die Regensburger Verbundklassifikation (RVK) ist eine Aufstellungssystematik zur sachlichen Erschließung von Beständen an wissenschaftlichen Bibliotheken. In den 1960ern wurde sie als Haussystematik für die internen Belange der Universitätsbibliothek Regensburg konzipiert. Inzwischen gibt es über 140 Anwender in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz, die kooperativ die fachliche Weiterentwicklung der RVK betreiben.
Benötigen Sie ein Buch (eine Zeitschrift oder eine DVD), das/die wir nicht im Bestand haben?

Dann schreiben Sie uns doch Ihren Wunsch per Mail:
bibliothek@uni-ak.ac.at


Damit wir Ihr Buch schnell finden, geben Sie bitte den Titel, den Autor und das Jahr an.

Vielen Dank,

Ihr Bibliotheksteam

Sammelgebiete

 

Die Universitätsbibliothek sammelt Monografien, Zeitschriften und andere Informationsträger zu folgenden Gebieten:

Kunst, KünstlerInnen, Ästhetik, Kunstsoziologie, Kunstgeschichte, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunstmarkt, Kunstsammlungen, Kunsttechniken, Außereuropäische Kunst, Videokunst, Elektronische Kunst, Lichtkunst, Fotokunst, FotografInnen, Architektur, ArchitektInnen, Architekturtheorie, Architekturkritik, Architekturwettbewerbe, Architekturfotografie, Architekturgeschichte, Bautechnologie, Ökologisches Bauen, Städteplanung, Stadtentwicklung, Gartenarchitektur, Landschaftsplanung, Design, DesignerInnen, Designtheorie, Angewandte Kunst; Graphic Design, Visuelle Kommunikation, Comics, Illustration, Industrial Design, Interior Design, Mode, Textilkunst, Kostümgeschichte, Stage Design, Theater, Museologie, Museumspädagogik, Film

Sammelschwerpunkte:

Kunst, Architektur und Design der Gegenwart. Neue Formen der Kunst. Kunst aus den Ländern der Dritten Welt. Ausstellungskataloge aller wichtigen Museen, Galerien, Kunsthallen, weltweit.
Kunst-, Design- und Architekturtheorie, insbesondere aus dem angloamerikanischen Raum.
Kunstzeitschriften, Architektur- und Designzeitschriften, Foto-, Mode-, Grafik-, Multimedia-Zeitschriften.
Künstler-Videos.

Spezialsammlungen:

Kostüm- und Modesammlung
Standort: Sammlung (Kostüm und Mode), Dominikanerbastei 5, 1010 Wien, Tel. 71133-2841
Bestand auch im Teilkatalog Kostüm- und Modesammlung abfragbar.

Konservierung und Restaurierung
Standort: Institut für Konservierung und Restaurierung und Ordinariat für Technische Chemie, Expositur Salzgries.
Bestand auch im Teilkatalog Institut für Konservierung und Restaurierung abfragbar.
 

Sondersammlungen


Künstlerbücher
von Künstlern gestaltete Kleinauflagen, rare Ausstellungskataloge, Werke, die sich durch besondere Materialien, besondere Beilagen etc. auszeichnen. Derzeit (Ende 2014) ca. 4.401 Titel mit Schwerpunkt Concept-art: Dara Birnbaum, Christian Boltanski, Hanne Darboven, Dan Graham, Jenny Holzer, Ilja Kabakov, Yves Klein, Joseph Kosuth, Matt Mullican, Dieter Roth, Laurence Weiner, Christopher Wool.
In supA [Suchportal Angewandte] als Teilkatalog abfragbar.
Beispiele aus der Sammlung

Frauenspezifische Literatur
"Virtuelle Bibliothek": Monographien über Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, FotografInnen, Feministische Kunsttheorie, Feministische Wissenschaften, Ikonographie weiblicher Darstellungen, Gender-Debatte, Frauenforschung, Frauenmuseen...
In supA [Suchportal Angewandte] mit folgenden Codes, die einzeln oder kombiniert eingeben werden können, abfragbar

 

FM

Monographien (Bildende Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, FotografInnen)

FK

Feministische Kunsttheorie, Feministische Kunstkritik, Frau/Kunst, Frau/Architektur, Nachschlagewerke, Ausstellungskataloge

FI

Ikonographie weiblicher Darstellungen

FG

Genderdebatte, Geschlechterdifferenz, Sozialisation, Sexualität, Erotik, Moral

FF

Feminismus allgemein, Frauenforschung, Frauenbewegung, Frauengeschichte, Frauenmuseen

FW

Feministische Wissenschaften (Literatur-, Film-, Theater-, Musikwissenschaft); Frau/Film, Frau/Theater, Frau/Literatur, Frau/Musik, Frau/Philosophie, Frau/Ethnologie, Frau/Kulturgeschichte

FL

Weibliche Lebenszusammenhänge, Frauenalltag, Sammlerinnen

Surrealismussammlung
Quellen-Literatur zum Surrealismus. Enthält rund 250 Monografien, Zeitschriften, Pamphlete und Briefe. Darunter viele Erstausgaben und signierte Exemplare u.a. von André Breton, Paul Éluard, Max Ernst.

Sammlung japanischer Holzschnittbücher
100 künstlerisch bedeutende Werke aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Beispiele aus der Sammlung

Vorlageblätter
100 Tafelwerke und 500 Einzelblätter aus dem 19. Jahrhundert: Ornamentsammlungen, Naturstudien, Faksimileeditionen von Kunstwerken und kunstgewerblichen Objekten.

Clemens Holzmeister-Teilnachlass
Schriftgut, Planmaterial, Fotografien, Diapositive.

Drucksortenarchiv Ingeborg Strobl
Ingeborg Strobl übergab im Sommer 2000 der Universitätsbibliothek mit einer großzügigen Schenkung eine Sammlung aller von ihr gestalteten Drucksorten: Einladungskarten, Flyer, Folder, (Zeitschriften)Hefte, Ausstellungskataloge und Künstlerbücher. Wir freuen uns sehr über dieses Geschenk.
Das "Druck-Werk" nahm in Strobls Arbeit einen außerordentlichen Stellenwert ein, der sich zwischen der "anonymen", aber dennoch identifizierbaren "Postwurfsendung" und einem dezidierten künstlerisch-politischen Anspruch bewegten. Ingeborg Strobl produzierte u.a. billig hergestellte Hefte, die als Werk in ihren Ausstellungen zur freien Entnahme aufgelegt wurden.
Das Archiv wird laufend ergänzt. Jüngste Zugänge sind u.a. 12 Künstlervideos.
Das "Ingeborg Strobl Archiv" umfasst rund 300 Stück mit den Inv.Nrn. 35665 - 35678.
Es kann - nach Voranmeldung (irene.schwarz@uni-ak.ac.at, Tel. 71133/2268) - benützt werden.


 

Bibliotheksdirektorin
Dipl.-Bibl. Sybille Hentze, M.A. Tel: 71133/2260

Stellvertreterin der Bibliotheksdirektorin
MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262

Sekretariat
Renate Herzog, Tel: 71133/2261

Bibliothekssysteme / Sonderprojekte
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Administration Bibliothekssysteme: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Sonderprojekte, Phaidra: Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263
Sonderprojekte, First Level IT-Support, Phaidra: Mag. (FH) Martina Jäger , Tel: 71133/2911

Informations- und Benutzungsdienste
Leitung: Mag. Irene Schwarz, Tel: 71133/2275 oder 71133/2268
Lesesaal und Entlehnung: Tanja Aichberger, Tel: 71133/2268; karenziert
Eva Mädl, Tel: 71133/2268
Mag. Elisabeth Pinter, Tel: 71133/2278
Pol Edinger, Tel: 0664/8260734
Mail an die Abteilung

 

Bibliotheksführungen und Benutzerschulungen: Anmeldung telefonisch 71133/2275 (Mag. Irene Schwarz)
oder per E-Mail erbeten

Fernleihe
Tanja Aichberger, Tel: 71133/2265 Fernleihbestellungen per E-Mail

Erwerbung
Alexander Bosek, Tel: 71133/2267

Zeitschriftenabteilung
Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263

Medienbearbeitung
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Katalogisierung: Annetraud Haslbeck, Tel: 71133/2266
Sacherschließung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Assistenz Sacherschließung: Mag. Elisabeth Pinter, Tel: 71133/2278
Assistenz Medienbearbeitung: Rosa-Bernadette Sacluti, Fax: 71133/2269

Digitale Bibliothek und Mediathek
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
(Volltext-)Datenbanken, Suchportal, E-Books, Sfx: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
E-Journals: Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263

Schriftentausch
Mag. Ramona Kandinger, Tel: 71133/2277

Lehrlinge
Rosa-Medea Baruwa
Verena Schewzik
 

Wenn Sie regelmäßig Nachrichten über Neuerungen in der Bibliothek erhalten wollen,
abonnieren Sie unsere Mailing-Liste.

Inhaltliche, redaktionelle und technische Verantwortung:
Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien
Vordere Zollamtsstraße 7
A-1030 Wien
email an die Bibliothek

Webmaster: RAK
Suchportal: Johanna Totschnig, Ex Libris GmbH
Texte: Gabriele Jurjevec-Koller, Johanna Totschnig
Englische Übersetzung: Otto Oberhauser
Fotos: faksimile digital

Die Webseiten informieren die Öffentlichkeit über Benützung und Bestand der Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien. Die Inhalte der Webseiten werden mit Sorgfalt bearbeitet. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden. Die Links zu anderen Webseiten wurden sorgfältig ausgewählt. Da die Universität für angewandte Kunst Wien auf deren Inhalt keinen Einfluss hat, übernimmt die Universität für angewandte Kunst Wien dafür keine Verantwortung. Eine Haftung der Universität für angewandte Kunst Wien wird daher ausgeschlossen.

© Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien, alle Rechte vorbehalten

Letzte Änderung: 03.2020

Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek ist die zentrale Informationseinrichtung der Universität. Sie unterstützt Studium, Lehre und Forschung an der Universität durch Bereitstellung und Vermittlung von gedruckten, elektronischen und audiovisuellen Informationsträgern zu allen angebotenen Studienbereichen.
Sie stellt ihre Bestände für die berufliche und allgemeine Bildung der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Sie fördert die Informationskompetenz ihrer BenutzerInnen, d.h. die Fähigkeit zur Auswahl, Nutzung und kritischen Bewertung von Informationsträgern, durch Schulungen und individuelle Beratung.
 
Sie ist allgemein (öffentlich) zugänglich. Die gesamten Bestände sind über supA [Suchportal Angewandte] recherchierbar und können an der Bibliothek benützt und zum überwiegenden Teil nach Hause entlehnt werden. 






Im März präsentieren wir Ihnen die spannendsten Neuerscheinungen zu Comics und Graphic Novels in der Bibliothek! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


1. EDITIONALE Wien
6. - 8. März 2020
Vordere Zollamtsstraße 7, 2. und 3.OG, 1030 Wien


Third Place: STEAL THIS BOOK
Ausstellungseröffnung
21. April 2020 - 18:30
Ausstellungsdauer
22. April 2020 - 30. April 2020
Angewandte, Universitätsbibliothek, 5. OG, Vordere Zollamtsstraße 7, 1030 Wien