TOURISTIKEN (NEUERSCHEINUNG)



Künstlerische Arbeiten zum Tourismus
 
„Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.“ (H. M. Enzensberger) In ihren transmedialen künstlerischen Arbeiten untersucht Catherine Ludwig globale Phänomene des kollektiven Freizeitverhaltens und deren Auswirkungen auf die Erde. Ihre Werke geben Einblick in menschliche Beziehungen und die ihnen zugrunde liegenden Machtstrukturen. Im Blick auf Natur und öffentlichen Raum werden verschiedene Epochen und (Frei-)Räume durchleuchtet: Wie gestaltet sich öffentlicher Raum und das Erleben in ihm? Welche Vorstellungen von Natur etablieren sich? Und wie formen sie für touristische Zwecke erschlossene Räume? Es existiert eine Sehnsucht nach unberührter Natur, die in Bildern vermarktet wird, real jedoch kaum mehr zu finden ist. Denn im Zeitalter des Anthropozäns ist fast alles schon erschlossen und ausgebeutet.
 
Innovative Auseinandersetzung mit dem Phänomen Tourismus und seinen Risiken
Transmediale künstlerische Arbeiten zum Themenspektrum Tourismus und Freizeit
Mit Textbeiträgen von Expertinnen und Experten im Kontext des Anthropozän-Diskurses
 
Catherine Ludwig, Künstlerin; lebt u. arbeitet in Wien, tourt durch die Welt
 
Fred Luks, Ökonom, Nachhaltigkeitsforscher, Publizist, Wien
TOURISTIKEN/TOURISCS
ISBN: 978-3-11-069557-1
Herausgeber: Fred Luks
Verlag: De Gruyter
Sprache: Deutsch
Preis: EUR 29.95
Transmediale Arbeiten über Freizeit im Anthropozän