Claudia Larcher - Rooms

Das Buch als imaginärer Raum – der Raum als unendliches Buch, das es zu entblättern gilt: „Claudia Larcher – Rooms" entfaltet die vielschichtigen raum-zeitlichen Wirklichkeiten, welche die 1979 in Bregenz geborene und in Wien lebende Künstlerin in ihren Arbeiten erzeugt.

Larchers Fotografien, Collagen, Videoanimationen, (textile) Objekte und Installationen machen räumliche Grenzen elastisch; Raumkontinuen finden sich ins Unendliche gestreckt oder auf einen Nullpunkt komprimiert, ineinander verschoben oder neu gesampelt. In einem Akt der Aneignung werden Architektur-, Landschafts-, Natur-, aber auch Hautbilder wie Found-Footage-Material herangezogen, um die Oberflächen und Strukturen des Realen neu zu denken. Das Buch visualisiert die Werke der Künstlerin in zahlreichen Bildsequenzen.

Verena Konrad, Direktorin, vai Vorarlberger Architektur Institut

Claudia Larcher, Bildende Künstlerin; lebt und arbeitet in Wien
Claudia Larcher - Rooms
ISBN: 978-3-11-063278-1
Herausgeber: Konrad, Verena
Verlag: De Gruyter
Sprache: Deutsch
Preis: EUR 39.95
    Raumgreifende Experimente in der zeitgenössischen Videokunst
    Aneignungshandlungen in der Gegenwartskunst und experimentelle Erzeugung digitaler Raumcollagen
    Edition Angewandte – Buchreihe der Universität für angewandte Kunst Wien