Die Angewandte auf dem iX Symposium in Montréal


Neben Studierenden und Lehrenden der Digitalen Kunst wird auch Virgil Widrich mit einer Arbeit im großen Fulldome der ausrichtenden Society for Arts and Technology / SAT vertreten sein.

Unter dem Titel 360 playgrounds widmet sich das diesjährige iX Symposium in Montréal zwischen 29. Mai und 01. Juni 2019 aktuellen immersiven Technologien in der Kunst. Mit Marian Essl, Johannes Hucek, Patrick K.-H., Martin Kusch / kondition pluriel und Ruth Schnell (DIGITALE KUNST) sowie Virgil Widrich (Art & Science) sind erneut eine Reihe von Lehrenden, Studierenden und Alumni der Angewandten auf der Veranstaltung vertreten.
Marian Essl, Johannes Hucek und Patrick K.-H. stellen ihre im Dome Lab der DIGITALEN KUNST entstandenen 360°-Projektionen vor, Virgil Widrich wird seine gemeinsam mit Martin Reinhart entstandene 360°-Rauminstallation tx-reverse präsentieren. Martin Kusch und Ruth Schnell zeigen in der begleitenden Ausstellung mit Diver bzw. COMBATscience Augmented aktuelle immersive Arbeiten für HMD bzw Datenbrille. kondition pluriels Performance Swarming Lounge und ein Workshop (Martin Kusch und Johannes Hucek) präsentieren weitere avancierte Zugänge zum künstlerischen Feld der Mixed Realities. Das iX Symposion ist eine jährliche Veranstaltung der Society for Arts and Technology [SAT] und widmet sich in Fulldome-Screenings, Workshops und Ausstellungen dem internationalen Austausch zu künstlerischen Aspekten immersiver Technologien.

Rückfragehinweis:

Klasse DIGITALE KUNST / Ruth Schnell
Hintere Zollamtsstraße 17
1030 Wien
+43-1-71133-2640
digitalekunst.ac.at
FUTURE ROOM Angewandte @ iX Symposium, SAT Montréal 2018. Abbildung: Sebastien Roy
Symposium