Universität für angewandte Kunst Wien: Am 2.11.2021 wird Gedenkfeuer vor Universitätsgebäude entzündet

Wiederkehrendes Feuer der Trauer, des Schmerzes, des Zorns, der Hoffnung und der Liebe
28.10.2021
„Der schreckliche Anschlag auf unsere Gesellschaft am 2. November 2020 hat uns alle zutiefst erschüttert. In unserem Gedenken trauern wir um die Verstorbenen und setzen ein Zeichen gegen Gewalt und für ein friedliches Zusammenleben. Wir entzünden ein Feuer am Hauptstandort unserer Universität am Oskar-Kokoschka-Platz – ein wiederkehrendes Feuer der Trauer, des Schmerzes, des Zorns, der Hoffnung und der Liebe“, lautet die Einladung und Ankündigung des Rektorates der Universität für angewandte Kunst Wien für das Gedenkfeuer am Dienstag, den 2. November 2021 von 10 bis 20 Uhr. Studierende, Lehrende und Mitarbeiter:innen der Angewandten werden in diesem Zeitraum Feuerwache halten.
Bereits im November 2020 war am Zentralstandort der Universität ein dreitägiges Trauerfeuer entzündet worden, - im Gedenken an die Toten, in Anteilnehme und Trauer über den schmerzlichen Verlust, im Mitgefühl für die körperlichen und seelischen Verletzungen, die so viele erleiden mussten. Auch in diesem Jahr soll mit dem Gedenkfeuer ein Ort markiert werden, an dem insbesondere die Angehörigen der Angewandten Gelegenheit haben, innezuhalten, in stillem Gedenken.

Bei dem grauenhaften Anschlag in der Wiener Innenstadt im vergangenen Jahr wurde eine Studentin der Angewandten ermordet und einige Studierende der Angewandten wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Er ist erfreulicherweise wieder gesund.