Universität für angewandte Kunst Wien: Bauherrnpreis 2019 für „Bauprojekt Angewandte“
Vizerektorin Zettler gratuliert der BIG und freut sich über den gemeinsamen Erfolg
09.11.2019

Gestern Abend wurde von der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs in Klagenfurt der Bauherrnpreis 2019 verliehen. Die  Bundesimmobiliengesellschaft mbH (BIG) wurde als Bauherrin für das „Bauprojekt Angewandte“ – die Erweiterung, Sanierung und Adaptierung des historischen Schwanzer-Traktes am Oskar-Kokoschka-Platz und das Erweiterungsgebäude in der Vorderen Zollamststrasse in Wien –  im Rahmen eines Festaktes ausgezeichnet.
Für die Projektverantwortliche seitens der Universität und Vizerektorin Maria Zettler wurde durch die Verleihung dieses Preises die Erfolgsgeschichte des „Bauprojektes Angewandte“ würdig abgerundet. „Es erfüllt mich mit großer Freude, dass die BIG als unsere Bauherrin mit diesem Preis ausgezeichnet wurde. Damit wird neben der hervorragenden Architektur und für unsere Universität bestens adäquaten Funktionalität auch die besondere und einzigartige Herangehensweise in der Projektabwicklung durch die BIG-Projektleiter bestätigt: Bei maximaler Transparenz und vollumfänglicher Einbindung aller Projektbeteiligten hatten wir das gemeinsame Ziel vor Augen, den räumlichen Ansprüchen der Angewandten bestmöglich zu entsprechen. Dieser Anspruch ist gelungen und darauf können wir alle stolz sein“, formuliert Vizerektorin Zettler ihre Gratulation an die BIG und ihre Freude über das erfolgreiche „Bauprojekt Angewandte“.
Download
Download
Download
Download