Teachers and Employees

Trausenegger, Kai Stud.Ass.

title
Fred-Adlmüller Stipedium
type
student project
texts
Bewerbungsschreiben Fred-Adlmüller Stipendium Mit fortschreitender Studiendauer musste ich feststellen, dass die Produktion von installativen Arbeiten sich als äußerst kostspieliges Unterfangen erweisen kann. Durch eine sehr materialintensive Arbeitsweise sah ich mich in der Position, fortan entweder kleinere und kostengünstigere Kunst zu erschaffen oder mich bewußt mit bestehenden Förderungen auseinanderzusetzen. Das von Fred Adlmüller gestiftete Stipendium ist hierbei eine außergewöhnliche Chance, mich intensiver mit Techniken auseinanderzusetzen, die für mich aufgrund zu knappen Budgets nicht erschwinglich waren. Hierbei sind Verarbeitungsmethoden wie Laser- und Hydroschneiden inbegriffen, die in den universitären Werkstätten nur über Umwege und stark eingeschränkt verfügbar sind und elementare Bestandteile meines Arbeitsprozesses sind. Auch den experimentellen Umgang mit 3D-Druckverfahren in ungewöhnlichen Größenordnungen würde ich anstreben. Hierbei fallen trotz der relativ billigen Produktionsmaterialien bei Übergrößen hohe Filament-Kosten an, welche Projekte meist stark in ihrer Räumlichkeit limitieren. Auch wenn gewisse Einschränkungen oft zu kreativen Lösungsansätzen führen, sehe ich, dass diese Limitierungen teils suboptimale Ergebnisse erzeugen, die letztlich leicht vermeidbar gewesen wären. Mit einem Erhalt des Fred-Adlmüller Stipendiums wäre es mir somit möglich meine Arbeiten auf eine neue Ebene zu katapultieren und künstlerische Visionen umzusetzen, die mir bisher verwehrt blieben. Mit freundlichen Grüßen, Kai Trausenegger
contributors
Kai Trausenegger