Teachers and Employees

Schneider, Claudia Univ.Lekt. Mag.

Externe Lehre
Dekonstruktivistische/ queere/ normativitätskritische Perspektiven in der feministischen Bildungsarbeit: Wie können pädagogische Konzepte aussehen, die - ohne das System der Zweigeschlechtlichkeit zu reproduzieren - dazu beitragen, Normativität aufzubrechen und Handlungsspielräume zu eröffnen, indem eine Entscheidung für EIN Geschlecht in den Hintergrund gerückt bzw. in Frage gestellt wird? Welche theoretischen Grundlagen, welche Methoden und welche didaktischen Settings sind dafür geeignet? Zielgruppen: Pädagog_innen
Bezeichnung: Dekonstruktivistische/ queere/ normativitätskritische Perspektiven
Einrichtung: Tagung "Frauen.Bilden.Kritik", Wien (Österreich)
Zeitraum: 22.11.2014 bis 22.11.2014
Mitverantwortlich: BMBF - Frauen, 20000 Frauen