Teachers and Employees

Schneider, Claudia Univ.Lekt. Mag.

Veröffentlichungen
Abstract: Aktuelle gleichstellungsorientierte Diskussionen im bildungspolitischen Diskurs haben als Grundlage die Vorstellung der Zweigeschlechtlichkeit. Bildungssysteme müssen ein Problembewusstsein für alltagsweltliche Geschlechterbilder ihrer Akteur_innen erst noch entwickeln. Den Ansatz, auch das "biologische" Geschlecht – sex – als soziale Konstruktion zu verstehen, halten wir am produktivsten für die Analyse gesellschaftlicher Ge-schlechterordnungen. Wie diese "Provokation für das Alltagsdenken" (Gildemeister 2005, 71) in der Aus- und Fortbildung mit Pädagog_innen als produktives Analyseinstrument eingesetzt werden kann, führen wir anhand von Praxisbeispielen aus unserer Trainingserfahrung ebenso aus wie Inhalte, Methoden und Rahmenbedingungen, die einer normativitätskritischen queeren Pädagogik entsprechen.
Titel der Veröffentlichung: Von der Persistenz der Zweigeschlechtlichkeit im Bildungssystem. Spannungsfelder
Katalog / Zeitschrift / Sammelband: Schulpädagogik-heute 8/2013: Lernen und Geschlecht
Jahr: 2013
Verlag: Prolog-Verlag
Ausgabe / Band Nr.: Heft 8
MitautorInnen: Traunsteiner, Bärbel
Link: http://www.schulpaedagogik-heute.de/