Teachers and Employees

McGlynn, Elizabeth Univ.-Lekt.

Öffentliches (mediales) Erscheinen künstlerischer Arbeiten
Aus Anlass des 20jährigen Bestehens des Vereins LOK - Leben ohne Krankenhaus laden LOK und das Top Kino zur PSYENNALE ein. Bei der Auswahl der Filme haben KlientInnen und MitarbeiterInnen des Vereins LOK versucht, ein buntes Bild von Menschen in verschiedenen psychischen Ausnahmezuständen zu zeichnen. Es geht um Bewältigung des Alltags, Konflikte mit der Umwelt, um die Fragen: Was ist Gesundheit? Was ist Krankheit? Wie werde ich wahrgenommen? Wie können schwierige Lebenssituationen bewältigt werden? RAGE - 10 MODULE EINER ANNÄHERUNG Die Zeichnungen, Bilder, Objekte und Installationen von Psychiatrie-Patientinnen um die Wende des 19./20. Jahrhunderts, die in der Sammlung Prinzhorn dokumentiert werden, sind außerordentlich. RAGE weist auf das ungeheure Potential künstlerischen Schaffens unter schwierigsten und unwürdigsten Umständen hin
Titel der Produktion: RAGE - ein experimentell-filmischer Essay (29 min) (0 / Live-Präsentation)
Datum des Erscheinens: 22.09.2009
Medium: TOP-Kino, Wien (Österreich)
Programschiene / Rubrik: Festival PSYENNALE
Link: http://www.kino.de/kinofilm/rage/117714.html