Teachers and Employees

McGlynn, Elizabeth Univ.-Lekt.

Vorträge
Das Symposium OKTOPUSplus - 19. Juni 2009, 10–13 Uhr Begrüßung und Key note: Alfred Pritz Einführung und Videoprojektion „Polipologo“: Gertrude Moser-Wagner Weitere Beiträge von Daniel Abed-Navandi Peter Berz Brigitte Sindelar Elizabeth McGlynn Moderation: Monika Mokre Koordination SFU: Eva Pritz Die Tagung will – ausgehend von einer Anregung der Kunst an Psychoanalyse, Therapie und Kulturwissenschaft – den Oktopus als innere Bewegungsform, Imagination und kulturelle Zuschreibung verstehen und mit Beispielen belegen und behandelt daher die Fragen: 1. Entwicklungspsychologische Aspekte der Kopffüßer- Darstellung und deren Entsprechung im Unbewußten 2. Symbolsprache des Kopffüßers und seine Repräsentation im kulturspezifischen Gedankengut. 3. Annäherung von Kunst und Wissenschaft am Ort des Studiums der Bilder vom Unbewussten.
Titel der Veranstaltung: OKTOPUS - Ausstellung und Symposium
VeranstalterIn: Verein für interdisziplinäre Raumprojkete / Sigmund Freud Universität Wien
Titel des Vortrags: Octopus - Vom Verschlingen und Verfangen in Kunst und Therapie (Vortrag auf Einladung)
Zeitraum: 18.06.2009 bis 19.06.2009
Link: http://www.sfu.ac.at