Teachers and Employees

Neipl, Wolfgang Prof. MMag.art.

Interdisziplinäre / projektorientierte Lehre
Inhalte: Poesie des Moments, der so kurz ist, dass er vom menschlichen Auge visuell nicht aufgelöst werden kann. Erweiterung der Wahrnehmung durch eine Bild-Maschine, vom fotografischen Augenblick zur filmischen Sequenz. Man „nimmt eine grundlegende Differenz zwischen natürlicher und kinematografischer Wahrnehmung an“.(Gilles Deleuze,„Kino 1“, S.15). August Musger (A), kann als Erfinder der Zeitlupen-Maschine genannt werden (Patent von 1904). Ziele: Inszenierung entsprechender Augenblicke und Herstellung von Zeitlupensequenzen. Erschließung zeitgenössisch sequenzieller Kunst.
Lehrtätigkeit: Time Based Media: "Time Fiction", High Speed/Slow Motion.
Zeitraum: 17.10.2012 bis 30.01.2013