Lehrende und MitarbeiterInnen

Lauß, Sarah Univ.-Ass. MMag.phil. Bakk.phil.

Titel
Channel Clayton
Untertitel
Episode 12: Motivwahl als kulturelle Praxis im österreichischen Amateurfilm der 1920er- bis 1980er-Jahre
Typ
Podcast
Schlagwörter
Kunstwissenschaften, Kunstgeschichte
Texte
Channel Clayton stellt heuer aufs Mithören um: In verschiedenen Episoden des Podcasts berichten Autor*innen über die Thesen und die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, vorwiegend des Instituts für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung. — Familie und Freizeit bilden die thematischen Schwerpunkte in privaten Filmaufnahmen. Was einen intimen Einblick in den lebensgeschichtlichen Alltag verspricht, erscheint oft als die Wiederholung des Immergleichen. Die Dissertation widmet sich der Analyse von österreichischen Amateurfilmen aus den 1920er- bis 1980er-Jahren, anhand derer die hier vorherrschenden Themen und Motive beobachtbar sowie medienspezifische Darstellungsweisen deutlich gemacht werden. Die Verdichtungen im amateurfilmspezifischen Bildrepertoire sollen als zentrale Typen vorgestellt und ein Beitrag zur Ikonografie des österreichischen Amateurfilms geleistet werden.
Autor*innen
Sarah Lauß, Anna Masoner
Beteiligung
Florian Bettel
Leitung
Liddy Scheffknecht
Leitung
erschienen in
Channel Clayton — Mithören. Podcast des Instituts für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung
URL
Datum und Ort
Datum
2020
Ort
Universität für angewandte Kunst in Wien, Wien, Österreich
Dauer
12:12
Sprache
Deutsch
Format
MP3