Lehrende und MitarbeiterInnen

Fröschl, Martina Sen.Sc.

Titel
CRISPR/Cas9 Gen-Manipulation visualisiert! Kunst und Wissenschaft im Wechselspie
Typ
Vortrag
Schlagwörter
Mediengestaltung, Computeranimation, Digital Humanities
Texte
Beschreibung
Die Abkürzung CRISPR/Cas9 steht für ein relativ neues Verfahren, um DNA-Bausteine im Erbgut zu verändern. Die Manipulation ist dadurch so einfach und präzise möglich, wie es vor wenigen Jahren noch unvorstellbar war. In der Welt der Gentechnik ist es eine Revolution, deren Auswirkungen auf die menschliche Existenz noch nicht abschätzbar sind. Der zweite Teil der Ausstellung ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG. 150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien, der sich der Zukunft von Kunst, Bildung und Gesellschaft widmet, zeigt eine eindrucksvolle Visualisierung dieser Technologie. Martina Fröschl, Mitarbeiterin im Science Visualization Lab der Abteilung Digitale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien, war maßgeblich mitverantwortlich für die Entstehung dieser Visualisierung. Sie spricht anhand dieses Beispiels über dessen Entstehungsprozesse sowie über die Rolle von Visualisierungen und Illustrationen in den Wissenschaften. Die Wechselwirkung und das Zusammenspiel von Kunst und Wissenschaft wird gerade in diesem Tätigkeitsfeld besonders sichtbar. Expertinnenführung: Martina Fröschl, Science Visualization Lab der Abteilung Digitale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien
Vortragende
Martina Fröschl
Titel der Veranstaltung
Lange Nacht der Forschung
Datum, Zeit und Ort
Datum
2018-04-13 – 2018-04-13
Ort
Wien (Österreich)
URL