Lehrende und MitarbeiterInnen

Dusl, Andrea Maria Univ.-Lekt. Mag.art. Dr.phil.

Medienbeiträge
Ein Berliner Kunststudent hat ein Gerät erfunden, mit dem er fremde Bilder verändern kann - Während sie geschossen werden - Andrea Maria Dusl bringt uns den Fulgurator näher. Peking. Nacht. August. Der Tian'anmen-Platz vor dem Tor des Himmlischen Friedens gilt als größter Platz der Welt und der am besten bewachte Ort Chinas. Polizisten sorgen für andächtige Ruhe. Im Scheinwerferlicht leuchtet das Tor des Himmels, rote Fahnen bekränzen es. Über dem Rundbogen, dem Eingang zur Verbotenen Stadt, prangt groß das Porträt von Mao. Blitzlichter flammen auf, Touristen lichten das legendäre Motiv ab. Wer dann sein Bild im Sucherdisplay betrachtet, staunt nicht schlecht: Über dem Kopf von Mao schwebt eine weiße Taube. Wie das? Der Friedensvogel ist in der Realität nicht zu sehen. Woher kommt der Spuk?
Titel des Beitrags: Bismarck, du verdammtes Genie!
Name des Mediums:
Programmschiene / Rubrik: Rondo
Datum: 12.09.2008
Link: http://bureau.comandantina.com/archivos/2008/09/bismarck_du_verdammtes_genie_1.p