Lehrende und MitarbeiterInnen

Hubin, Andrea Univ.-Lekt. Mag.

Titel
Counter/Acting: Self-Organized Universities
Typ
Symposium
Schlagwörter
Erziehungswissenschaften
Texte
Beschreibung
Wo formieren sich gegenwärtig in Kunst und Bildung Initiativen, die in bestehende Verhältnisse intervenieren und Veränderungen verwirklichen? Die Komplexität zeitgenössischer Gesellschaften erhöht sich. Migration hat kein Curriculum. Universitäre Strukturen reproduzieren Rassismen. Selbst organisierte Projekte erzeugen neue Bildungsorte. In Vorträgen, Projekt vorstellungen und Workshops ermöglicht die Konferenz einen Austausch mit Aktivist/innen, Denker/innen, Forscher/innen, Künstler/innen, Studierenden und Lehrenden, die Perspektiven eines kollektiven Lernens entwickeln, in denen Bildung handelt und Kunst agiert. Das Symposium wurde kuratiert von Lena Rosa Händle, Andrea Hubin, Belinda Kazeem-Kaminski, Elke Krasny, Barbara Mahlknecht, Sunanda Mesquita und Hansel Sato. Mitarbeit an Organisation und Technik: Andrea Haas, Johannes Köck Eine Kooperation zwischen dem Fachbereich Kunst und Bildung am Institut für das künstlerische Lehramt der Akademie der bildenden Künste Wien und der Kunsthalle Wien
Veranstalter*innen
Andrea Hubin, Krasny, Elke, Händle, Lena Rosa, Kazeem-Kamiński, Belinda, Mahlknecht, Barbara, Sato, Hansel, Mesquita, Sunanda, Müller, Vanessa Joan
Datum, Zeit und Ort
Datum
2015-12-04 – 2015-12-05
Ort
Kunsthalle Wien, Wien, Österreich, Institutsgebäude der Akademie der bildenden Künste, Wien, Österreich
URL