Lehrende und MitarbeiterInnen

Hubin, Andrea Univ.-Lekt. Mag.

Titel
Salon Imaginaire
Typ
Veranstaltungsreihe
Schlagwörter
Fachdidaktik, Erziehungswissenschaften, Schauspiel, Kunstpädagogik
Texte
Beschreibung
Angst hat die Tendenz zu paralysieren. Im Salon Imaginaire werden wir daher mit ihr spielen. Das Spiel schafft durch Ritualisierung, Rhythmisierung und den Modus des „Als-ob“ die Rahmenbedingung, um Reflexionsdistanz zum bedrohlichen Thema zu gewinnen und das Denken wieder in Bewegung zu setzen. Im Salon Imaginaire trifft sich ein Inner Circle an geladenen Gästen zum gesellschaftsanalytischen Gesprächsturnier. Es wird Spieleinsätze und Regeln geben und das vielen Spielen eigene Risiko des offenen Ausgangs. Ziel des Spiels ist die Ermittlung von „Patient/in 0 [Null]“, der/die eine zentrale Angstsymptomatik der Gegenwart verkörpert. Das erweiterte Publikum der öffentlichen Veranstaltungsreihe fungiert als externe Beobachtungsinstanz. Jedoch kann der gezielte Wurf eines Papierfliegers seine/n Konstrukteur/in auch rasch von der Zuschauertribüne auf das Spielfeld katapultieren...
Beteiligung
Andrea Hubin
Leitung
Datum, Zeit und Ort
Datum
2013-10-29 – 2013-12-11
Ort
Wien (Österreich)
Ortsbeschreibung
Kunsthalle Wien
URL