Lehrende und MitarbeiterInnen

Sommer, Bernhard Univ.-Ass. Dipl.-Ing.

Titel
MAK NITE Lab: Ecological Ballet, Architekturperformance
Typ
Veranstaltung
Schlagwörter
Design, Architektur, Bauphysik
Texte
Beschreibung
Projekte Ceren Yönetim & Marie Lichtenwagner/Floral Skin, Bart Chompff & Christoph Wunderlich/Kaleidoskin, Rhina Portillo & Matthias Urschler/Breath, Klemens Sitzmann & Daniel Prost/Jelly, Xinyu Wan &Philipp Reinsberg/Dancing with the winds Inhaltliche Leitung: Bernhard Sommer und Galo Moncayo DJ: Luis Muñiz Kuratorin Marlies Wirth Was wäre, wenn wir nicht heizen müssten, weil das Gebäude, in dem wir wohnen, automatisch auf Sommer- bzw. Wintermodus schalten und eine für uns angenehme Temperatur selbst erhalten würde? Wenn die Architektur „atmen“, sich je nach Sonneneinstrahlung um uns ausbreiten oder zusammenziehen könnte? Ein Anfang 2013 neu eingerichteter Schwerpunkt der Abteilung Energie Design des Instituts für Architektur der Universität für angewandte Kunst Wien hat sich unter dem Titel „Adaptive Strategien“ zum Ziel gesetzt, interaktive Konzepte für nachhaltige Bauweisen zu entwickeln. In Zeiten knapper werdender Energieressourcen, wechselnder Klimabedingungen und nicht zuletzt rasanter gesellschaftlicher Entwicklungen müssen im Bereich der Architektur neue Strategien gefunden werden, die auf diese Veränderungen unmittelbar reagieren können. Fünf Teams von Studierenden der Angewandten haben sich in außergewöhnlichen prototypischen Projekten der Herausforderung gestellt, die Bewegung und das Verhalten der Gebäude interaktiv und adaptiv zu gestalten; die Ergebnisse präsentieren sie im Rahmen einer Architekturperformance als „ökologisches Ballett“.
Beteiligung
Bernhard Sommer
Beitrag
Datum, Zeit und Ort
Datum
2013-10-22
Ort
Wien (Österreich)
Ortsbeschreibung
MAK
URL