Lehrende und MitarbeiterInnen

Schneider, Claudia Univ.Lekt. Mag.

Titel
Von der Persistenz der Zweigeschlechtlichkeit im Bildungssystem. Spannungsfelder
Typ
Artikel
Schlagwörter
Gender Studies
Texte
Beschreibung
Abstract: Aktuelle gleichstellungsorientierte Diskussionen im bildungspolitischen Diskurs haben als Grundlage die Vorstellung der Zweigeschlechtlichkeit. Bildungssysteme müssen ein Problembewusstsein für alltagsweltliche Geschlechterbilder ihrer Akteur_innen erst noch entwickeln. Den Ansatz, auch das "biologische" Geschlecht – sex – als soziale Konstruktion zu verstehen, halten wir am produktivsten für die Analyse gesellschaftlicher Ge-schlechterordnungen. Wie diese "Provokation für das Alltagsdenken" (Gildemeister 2005, 71) in der Aus- und Fortbildung mit Pädagog_innen als produktives Analyseinstrument eingesetzt werden kann, führen wir anhand von Praxisbeispielen aus unserer Trainingserfahrung ebenso aus wie Inhalte, Methoden und Rahmenbedingungen, die einer normativitätskritischen queeren Pädagogik entsprechen.
Autor*innen
Claudia Schneider, Traunsteiner, Bärbel
Herausgeber*innenschaft
Prolog-Verlag
Verlage
Prolog-Verlag
Datum
2013
Ort
Immenhausen (Deutschland)
URL
erschienen in
Titel
Schulpädagogik-heute 8/2013: Lernen und Geschlecht
Band
Heft 8
Ausgabe/Auflage
1