Lehrende und MitarbeiterInnen

Campbell, David Mag. phil. Dr.phil.

Veröffentlichungen
Epistemic Governance und Dialogische Hochschul-Governance: Das Zusammenspielen von Hochschulmanagement und Hochschulforschung. Abstract: Der vorliegende Beitrag erörtert Gestaltungsmöglichkeiten der Hochschul-Governance anhand der Konzepte von Epistemic Governance sowie des Dialogischen Managements. Dazu wird in der Epistemic Governance der Zugang über ein elaboriertes Qualitätsmanagement gewählt und werden Zusammenhänge sowie Effekte eines mehrstufigen und wechselseitig bezugnehmenden (zirkulären) Vorgehens beschrieben. Ergänzend dazu ermöglicht Dialogisches Management mit einem wirtschaftsethischen, auf kollektive Lernszenarien abstellenden Führungszugang, die Operationalisierung im institutionellen Kontext. Am Beispiel der FH Oberösterreich wird gezeigt, auf welche Weise sich die institutionelle Hochschul-Governance über die letzten 25 Jahre entwickelte und welche konkreten Effekte aus der Umsetzung epistemisch wie dialogisch geprägter Gestaltungselemente, wie beispielsweise der Etablierung einer Hochschulforschungs- und -entwicklungseinheit, zu identifizieren sind. Die eine tragende These (Hypothese) dieses Artikels lautet, dass im Rahmen und Kontext einer Hochschulinstitution das Hochschulmanagement und die Hochschulforschung sich darin innovativ und kreativ ergänzen können und zusammenspielen lassen, um Quali-tätsentwicklung (und Organisationsentwicklung) von Hochschulinstitutionen zu fördern. Governance-Ansätze wie Epistemic Governance und Dialogische Hochschul-Governance sind dabei imstande, solch ein Zusammenspielen unterstützen.
Titel der Veröffentlichung: Epistemic Governance und Dialogische Hochschul-Governance.
Katalog / Zeitschrift / Sammelband: Zeitschrift für Hochschulrecht, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik
Jahr: 2018
Verlag: Verlag Österreich
Ausgabe / Band Nr.: 17 (2)
Seitenangabe: 61-69
Co-AutorInnen: David F. J. Campbell, Regina Aichinger
Link: http://elibrary.verlagoesterreich.at/journal/zfhr