Lehrende und MitarbeiterInnen

Campbell, David Mag. phil. Dr.phil.

Veröffentlichungen
Langtitel: Campbell, David F. J. (2013). Nicht-universitäre Forschung in den Wissensgesellschaften und in Österreich: Vernetzungen mit dem Hochschulsektor als Chance und Aufgabe für die Wirtschaft und die außeruniversitäre Forschung, 88-94, in: Max Haller (Hrsg.): Wissenschaft als Beruf. Bestandsaufnahme – Diagnosen – Empfehlungen. (ÖAW: Forschung und Gesellschaft 5.) Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften. Abstract: Für fortgeschrittene Knowledge Societies – und damit auch für Österreich – wird hier zur Diskussion gestellt, dass ein zukünftiges Potenzial für nicht-universitäre Forschung (Wirtschaft und außeruniversitärer Bereich) im Besonderen darin liegen wird, wie sehr es der nicht-universitären Forschung gelingt, sich dynamisch, flexibel und kreativ mit der universitären Forschung zu vernetzen. Das soll lineare und nicht-lineare Innovation unterstützen. „Grundlagenforschung im Anwendungskontext“ kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, und erfordert auch beziehungsweise unterstützt die Ausformung einer Academic Firm. „Cross-Employment“ wäre die gleichzeitige Anstellung von Mitarbeiter(inne)n über mehrere Organisationen und könnte parallele Karrieren in Wissenschaft und Wirtschaft eröffnen und damit unser Verständnis über Wissenschaft als Beruf entscheidend erweitern. http://www.oeaw.ac.at/fileadmin/NEWS/2013/pdf/FuG_5_Wissenschaft-als-Beruf_fuer_Web.pdf
Titel der Veröffentlichung: Nicht-universitäre Forschung in den Wissensgesellschaften und in Österreich.
Katalog / Zeitschrift / Sammelband: Wissenschaft als Beruf. Bestandsaufnahme – Diagnosen – Empfehlungen.
Jahr: 2013
Verlag: Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
Ausgabe / Band Nr.: 5
Seitenangabe: 88-94
Link: http://www.oeaw.ac.at/fileadmin/NEWS/2013/pdf/FuG_5_Wissenschaft-als-Beruf_fuer_