Lehrende und MitarbeiterInnen

Gansterer, Nikolaus Univ.-Lekt. Mag.art.

Vorträge
A TRIBUTE TO OTTO NEURATH Interdisziplinäres Symposium im Künstlerhaus, Wien Termin: Do, 24. und Fr, 25. Jänner 2013 im Künstlerhaus Sa, 26. Jänner 2013 geladene IVC-Workshop an der Universität Wien Anlässlich der Ausstellung „ZEIT(LOSE) ZEICHEN. Gegenwartskunst in Referenz zu Otto Neurath“ und Neuraths 130. Geburtstag veranstaltet das Künstlerhaus gemeinsam mit dem Institut Wiener Kreis (IVC) ein zweitägiges interdisziplinäres Symposion in hochkarätiger Besetzung. DIe Vortragenden arbeiten und forschen in den Bereichen Kunst, Design, Philosophie, Medientheorie, Kartographie, Architekturtheorie, Politikwissenschaft, Bildungspolitik und Visualisierung. Dem politischen und volksbildnerischen Anspruch von Otto Neurath und seinem Team (führend: Gerd Arntz und Marie Neurath) soll in den Vorträgen und anschließenden Diskussionen Rechnung getragen werden. Das Symposion soll damit nicht nur eine Würdigung Neuraths sein, sondern vor allem auch Anknüpfungspunkte in die Gegenwart schaffen, Denkprozesse in Gang setzen und letztlich auch ein Bewusstsein dafür schaffen, welche wegweisenden Denker_innen Österreich mit der Machtergreifung des Austrofaschismus und des Nationalsozialismus verloren hat. Ort: Künstlerhaus k/haus Karlsplatz 5 1010 WIen Organisation: Maria Christine Holter
Titel der Veranstaltung: "A TRIBUTE TO OTTO NEURATH"
VeranstalterIn: Künstlerhaus / Maria Holter
Titel des Vortrags: Otto's Nightmare - Denkfiguren zwischen Piktogramm und Diagramm (Vortrag auf Einladung)
Datum: 24.01.2013
Co-Vortragende(r): Peter Weibel, Christopher Burke, Philippe Rekacewicz
Link: http://www.zeitlose-zeichen.at/symposium.html