Lehrende und MitarbeiterInnen

Mateus-Berr, Ruth Univ.-Prof. Dr. phil. Mag. art.

Titel
INTERACCT: Forschung FFG
Untertitel
Interdisziplinäre / projektorientierte Lehrtätigkeit
Typ
Lehrtätigkeit
Schlagwörter
Kunstpädagogik, Fachdidaktik, Design, Erziehungswissenschaften, Medienforschung
Texte
Beschreibung
Design medizinischer Kommunikationsprozesse 2010-heute Projektpartner: PILOTPROJEKT Universität Wien: -Institute for Scientific Computing, Work Group Data Analysis and Computing: O. Uni.-Prof. Dr. Wilfried Grossman, Ao. Univ.-Prof. Dr. Karl Anton Fröschl; St. Anna Kinderkrebsforschung Dr. Anita Lawitschka Universität für angewandte Kunst Wien: Univ. Prof. James Skone ao. Univ.-Prof. Mag.art. Dr. phil. Ruth Mateus-Berr Studierende: G: HAPTIK: Cornelia Bast, Debora Däubl, Adna Karabeg, Teresa Auer, Bettina Hochrinner, Ines Jorda, Hubert Stadler G: HAUS, WEGE: Anna Grossmann, Anna Weninger, Andreas Roncat, Katharina Weisensteiner G: MENTOR: Dominik Hagelkruys, Sophia Mairer, Manuel Kofler, Christoph Hecht und Andrea Reithofer FORSCHUNGSPROJEKT: Universität Wien: -Research Group Entertainment Computing, Ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.Helmut Hlavacs und Dipl.-Ing. Dr. Karin Anna Hummel St. Anna Kinderkrebsforschung: Dr. Anita Lawitschka, Dr. Barbara Brunnmair Universität für angewandte Kunst Wien: ao. Univ.-Prof. Mag.art. Dr. phil. Ruth Mateus-Berr Dipl.-Ing. Dr. tech. Fares Kayali Studierende: Andrea Reithofer, u.a. T-Systems: Karl Holzer In diesem Projekt wurden Methoden des Prozessdesign angewandt. Prozesse und Arbeitsabläufe sollten untersucht und Bedürfnisse sowie Notwendigkeiten im Rahmen einer Ist- Analyse erhoben werden (Feldforschung, Design Research). Die Lehramtsstudierenden beider Universitäten (Universität Wien, Institute for Scientific Computing, Work Group Data Analysis and Computing: O. Uni.-Prof. Dr. Wilfried Grossman, Ao. Univ.-Prof. Dr. Karl Anton Fröschl; Universität für angewandte Kunst Wien: O. Univ.-Prof. James Skone, Ao.Univ.-Prof. Dr. Ruth Mateus-Berr) hatten die Aufgabe transdisziplinär in Teams Ist-Analysen zu erstellen und Lösungskonzepte für die Aufgabenstellung der St. Anna Kinderkrebsforschung (Dr. Anita Lawitschka) zu entwerfen. Die jeweilig unterschiedlichen Kompetenzen und Sichtweisen in enger Teamarbeit auszutauschen galt als Resultat des wechselseitigen Lernens als ein wichtiges Ziel dieses Projektes. Avatare wurden Gender-sensibel entworfen und getestet, Apps und Lösungsvorschläge für eine interaktiven Homepage bis zu haptischen Kommunikationsobjekten wurden gestaltet. In Folge wird nun gemeinsam mit der Universität Wien (Research Group Entertainment Computing, Ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.Helmut Hlavacs und Dipl.-Ing. Dr. Karin Anna Hummel) sowie der St. Anna Kinderkrebsforschung (Dr. Anita Lawitschka, Dr. Barbara Brunnmair) gemeinsam mit der Universität für angewandte Kunst (Prof. Ruth Mateus-Berr) ein Forschungsprojekt zum Design und der Implementierung einer Kommunikationssoftware zwischen dem Krankenhaus und jungen Patienten/innen nach der Entlassung eingereicht. Ein spezieller Fokus liegt auf Motivation und spielerisch leichter Erfassung gesundheitsrelevanter Daten im Alltag der Kinder.
Vortragende
Ruth Mateus-Berr, Prof. James Skone, Dipl.-Ing. Dr. tech. Fares Kayali, Prof. Wilfried Grossmann, Prof. Karl Anton Fröschl, Dr. Anita Lawitschka, Dr. Barbara Brunnmair
Beteiligung
Universität Wien, St. Anna Kinderkrebsforschung, T-systems
Partnereinrichtung
Datum, Zeit und Ort
Datum
2010-04-27 – 2016-04-30
URL