Social Design: Dance of Urgency

Ausstellung kuratiert von Bogomir Doringer

Jeder Art von Tanz liegt eine Symbolik zu Grunde. Tanz kann eine Form von Socializing sein, eine Kunstform und/oder Ausdruck ritueller Praktiken.
Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der „Rave-o-lution“ im März 2018 vor dem georgischen Parlament in Tiflis, den anti-faschistischen Protesten in Berlin und antiken dionysischen Ritualen, und warum kommt der Soundtrack zu diesen Ereignissen von Drums von AfroamerikanerInnen? Inwieweit spiegelt die Tanzkultur in Clubs die aktuelle gesellschaftspolitische Situation und den Kampf von Einzelpersonen oder Gruppen wider? Die von Bogomir Doringer kuratierte Ausstellung versucht, eine Definition für „Dance of Urgency“ zu finden, die auf jenen Emotionen beruht, die aus persönlichen und kollektiven Krisen entstehen.

Teilnehmer_innen:

Chiara Baldini* (ITA), Jan Beddegenoodts (BEL), Irina Birger* (NLD), Heather Dewey-Hagborg* (USA), Shohei Fujimoto* (JPN), Nikolaus Geyrhalter (AUT), Frédéric Gies* (FRA), Kélina Gotman (GBR/CAN), Dan Halter (ZAF), Dimitri Hegemann* / TRESOR (GER), Sampo Hänninen (FIN), Cornelius Harris & Mark Flash / UNDERGROUND RESISTANCE (USA), Andrew Herzog (USA), Damien Jalet (BEL/FRA), JAZAR CREW (PSE), Liese Kingma (NLD)* / SN8, Clubcommission Berlin, Rafael Kozdron (POL), Yarema Malashchuk & Roman Himey / CXEMA (UKR), MAMBA NEGRA (BRA), Pedro Marum* (PRT), Moniker* (NLD), Naja Orashvili & Giorgi Kikonishvili* / BASSIANI (GEO), Francesco Pusterla* (ITA), RECLAIM CLUB CULTURE, Paata Sabelashvilli* (GEO), Derek Sivers (USA), SPACEMAKER (NLD), Anna Vasof (AUT), Ari Versluis (NLD), Anne de Vries (NLD)

*Artists-in-Residence des Q21/MQ

„Dance of Urgency“ basiert auf dem laufenden Projekt „I Dance Alone“ und ist eine Fortsetzung der Ausstellung wie des Symposiums „Trans-Forma“, die beide in Zusammenarbeit mit der Abteilung „Social Design – Arts as Urban Innovation“ der Universität für angewandte Kunst Wien entstanden sind.

Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm: geplant sind u.a. Filmpremieren im Rahmen des diesjährigen Filmfestivals frame[o]ut (13.07. bis 01.09.), ein Artist Talk mit Kélina Gotman (King’s College London), ein Workshop im Rahmen des MQ KinderKulturParcours oder eine Kooperation mit ImPulsTanz (11.07. bis 11.08.).

„Dance of Urgency“ wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres veranstaltet.
Die Begleitpublikation wird mit Unterstützung der Abteilung „Social Design — Arts as Urban Innovation“der Universität für angewandte Kunst Wien produziert.
Ausstellungsdisplay: Sam Beklik, Universität Mozarteum Salzburg, Abteilung für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur
Ausstellungsgraphik: Alessia Scuderi
Eine Auswahl von Bogomir Doringers Forschungsmaterialien wird beim donaufestival vom 26. April bis 5. Mai in Krems präsentiert.

www.q21.at
www.danceofurgency.com
#danceofurgency

Eintritt frei
Social Design Dance of Urgency

Termine

Ausstellungseröffnung
24. April 2019 - 19:00
Ausstellungsdauer
25. April 2019 - 01. September 2019
frei_raum Q21 exhibition space, MuseumsQuartier Wien, 1070 Wien