Artist Talk - Digitale Kunst: Ulrike Möntmann

THIS BABY DOLL WILL BE A JUNKIE

Kunst und Forschung -  Projektbericht über Abhängigkeiten und Gewalträume

Das umfassende Porträt einer Randgruppe fordert zur Auseinandersetzung mit  dem Phänomen »Outcast« heraus, indem es das vielfältige Material, das in zahlreichen Projekten  künstlerischer Forschung mit weiblichen Drogenabhängigen in europäischen Gefängnissen und  Therapieeinrichtungen entstanden ist, ordnet und  in einen Zusammenhang bringt.
Die Bedingungen, die  sich in sozialen Prozessen strukturell verfestigt  haben, werden so offengelegt und als öffentliche Angelegenheit wahrnehmbar gemacht. Inhaltlich und  visuell werden die biografische und künstlerische Arbeit mit den Gefangenen, die Briefwechsel,  die Interventionen im isolierten, öffentlichen  und kulturellen Raum sowie die Protokolle, Reflexionen und  Ergebnisse des interdisziplinären Austausches mit  WissenschaftlerInnen dokumentiert.

Die bildende Künstlerin Ulrike Möntmann studierte Visuelle Kommunikation an der FH Bielefeld und an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam Design und Skulptur. Sie lebt und arbeitet in Amsterdam und Wien. Seit 2004 arbeitet sie an den audiovisuellen Porträts von in Europa lebenden, drogenabhängigen Frauen in west- und mitteleuropäischen Gefängnissen (D, NL, CH, A, HR) unter dem Titel THIS BABY DOLL WILL BE A JUNKIE (TBDWBAJ). Es wurde in Kunstinstitutionen der oben erwähnten Länder (u. a. Kunsthalle Wien) ausgestellt und fand als Intervention im öffentlichen Raum teilnehmender Städte statt. TBDWBAJ wird seit 2013 vom österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF/ PEEK) als künstlerisches Forschungsprojekt gefördert. Ulrike Möntmann promovierte 2018 an der Universität für angewandte Kunst Wien bei Peter Weibel. Neben Lehrtätigkeiten an verschiedenen Kunsthochschulen in den Niederlanden (hauptsächlich Gerrit Rietveld Academie, Amsterdam), ist sie regelmäßig Gastdozentin u. a. in Wien, Potsdam, Zürich und Siegen. Derzeit begleitet sie PhD-KandidatInnen im PhDArts international doktorate programm der Universität Leiden und der Royal Academy of Art (KABK), Den Haag (NL)

http://outcastregistration.com/de/
STRAFTATEN II
Gastvortrag