Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben.
Folgen Sie uns während der Schliesszeit auf Facebook.
Liebe Nutzerinnen und Nutzer!
 
Wir müssen nicht betonen, dass die vergangenen Wochen nicht einfach waren. Aber wir können und wollen hervorheben, dass in dieser Zeit ein Umstieg auf unseren alternate.mode aufgrund der gemeinsamen Anstrengungen aller Beteiligten erfolgreich geklappt hat – an dieser Stelle ein herzliches Danke dafür.

Auch die Universitätsbibliothek war alles andere als untätig und hat aus dem Homeoffice, so gut es geht, Alternativen angeboten.  Umso glücklicher sind wir, dass ab Montag dem 20.4.2020 ein eingeschränkter Entlehnbetrieb wiederaufgenommen wird! Alle Infos in Kurzfassung: 
 
  • Alle bereits vor der COVID-bedingten Schließung entlehnten Medien wurden vorerst bis zum 01.07.2020 verlängert.
  • Der Entlehnbetrieb gilt nur für Studierende sowie das wissenschaftliche Personal (also Lehrende und Forschende) der Universität für Angewandte Kunst.
  • Diese können bis zu 15 Medien bestellen.
  • Ihre Entlehnwünsche schicken Sie bitte an: entlehnung@uni-ak.ac.at
  • Bitte beachten Sie, dass derzeit nur Medien mit dem Standort Lesesaal und Raum 2 ausgeliehen werden können – Medien aus dem Magazin sind derzeit für uns nicht greifbar.
  • Bitte beachten Sie ebenfalls, in Ihrer Mail den Titel, den Standort sowie die Buchnummer und Systematik anzugeben.
  • Bücher aus Handapparaten sind entlehnbar – hier muss der/die betreffende Lehrende allerdings via Mail an den Studierenden und in cc an entlehnung@uni-ak.ac.at seine/ihre Erlaubnis ausdrücklich erteilen.
  • Sollten Sie entlehnberechtigt sein, aber keinen Bibliotheksausweis besitzen, geben Sie das bitte in der Bestell-Mail an! Wir werden dem „Buch-Paket“ einen zeitlich begrenzten Ausweis beilegen.  
  • Sobald die Bücher für Sie abholbereit sind, erhalten Sie ein Mail von uns. 
  • Abholungen von Bestellungen sind wöchentlich nur dienstags und donnerstags von 14:00-18:00 Uhr ohne vorherige Anmeldung möglich.
  • Sollten nicht Sie selbst die Bestellung abholen, muss der Name der abholenden Person in der Bestell-Mail angegeben werden.
  • Bitte bringen sie eigene Tragetaschen mit.
  • Betreten Sie das Atrium der Vorderen Zollamtsstraße 7 via den seitlichen Hof-Eingang. Bringen Sie einen Ausweis mit – am Eingang müssen Sie sich bei der Security ausweisen können. 
  • Tragen Sie in das vor Ort liegenden Abholdokument alle erforderlichen Daten ein. Mit einer Unterschrift bestätigen Sie ihre Abholung. 

Einen kompletten Leitfaden der momentanen Richtlinien finden Sie hier.

Ein provisorischer Entlehnbetrieb ist anstrengender für alle Beteiligten. Es fehlt an Präzedenzszenarien und deshalb bitten wir nicht nur um Verständnis für den Mehraufwand an Mühe und Zeit, sondern auch um Geduld – wir werden die Theorie der Praxis anpassen, wo es möglich und nötig ist. Im Sinne eines gemeinsamen Miteinanders und in der festen Überzeugung, dass wir die momentane Situation gut meistern werden, verbleiben wir mit lieben Grüßen und: bleiben Sie gesund! 

Ihre Universitätsbibliothek der Angewandten Universität

Webinare 

 
Die Bibliothek geht in Distanzlehre und bietet interaktive Online-Seminare an und Sie können ganz bequem live daran teilnehmen. Was es dazu braucht?
  • PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang
  • Headset/Kopfhörer oder Lautsprecher
  • Für die Webinare Recherche für Fortgeschrittene und Recherche in einzelnen Datenbanken ist ein VPN-Zugang Voraussetzung
  • Anmeldung bis 2 Tage vor einem Termin
  • Dauer: ca. 30 Minuten
 
Welche Webinare bieten wir an?
 
Grundlagen für EinsteigerInnen und zum Wiederauffrischen
Nach einer Vorstellung der Bibliothek, ihrer Bestände und den derzeitigen Entlehnmodalitäten liegt der Fokus auf der Recherche im Online-Katalog supA, insbesondere auf der Recherche von elektronischen Ressourcen im Katalog. Zusätzlich werden Tipps zur Recherche gegeben und es können diesbezügliche Fragen geklärt werden. Ziel dieses Webinars ist, das Interesse und das Bewusstsein für die Effizienz der Informations- und Mediennutzung zu wecken. 
 
Recherche für Fortgeschrittene 
Wir erklären die Grundlagen zum Recherchieren im Katalog+ und dem Datenbankmodul von supA. Es wird die Suche im Katalog+ nach lizenzierten Volltexten und frei zugänglichen Zeitschriftenartikeln vermittelt. Sie erfahren, wie Sie Alert-Services einrichten, Suchen personalisieren oder speichern. Weiters wird die Recherche im Datenbankmodul von supA vorgezeigt. Dabei wird erläutert, wie Suchergebnisse interpretiert und gefiltert werden. Außerdem weisen wir auf weiterführende Recherchemöglichkeiten hin.
 
Recherche in einzelnen Datenbanken
Wir geben einen Überblick über die von der Bibliothek lizenzierte Datenbanken, um Sie mit den für ihr Studienfach relevanten Datenbanken vertraut zu machen. Nach einem Überblick über die unterschiedlichen Datenbanktypen folgt die beispielhafte Recherche in einzelnen Datenbanken. Dabei wird auf die spezifischen Recherchetools und Features der einzelnen Datenbanken näher eingegangen. Vorgestellt werden die Referenz-Datenbanken von ProQuest (ABM, Daai,...…) und EBSCO, die Volltext-Datenbanken JSTOR, Infotrac und das Onlinelexikon AKL.
 
Wissenschaftliches Recherchieren 
Es werden weiterführende Recherchemöglichkeiten nach wissenschaftlichen Dokumenten im Internet vorgestellt. Im Vordergrund steht die Suche nach elektronisch verfügbaren Volltexten. Neben der Recherche in Bibliotheksverbünden und in DBIS, dem Datenbankinfosystem, werden Fachportale für die wissenschaftliche Recherche präsentiert. Verschiedene Wissenschaftssuchmaschinen, die frei verfügbare Volltexte zur Verfügung stellen, werden gezeigt. 
 
Wann geht es los?
Mittwoch 20.05. 14:00 Wissenschaftliches Recherchieren
Montag 25.05. 15:00 Grundlagen
Donnerstag 28.05. 15:00 Recherche für Fortgeschrittene
Mittwoch 03.06. 16:00 Recherche in einzelnen Datenbanken
Freitag 05.06. 11:00 Wissenschaftliches Recherchieren

Wie melden Sie sich an?
Schreiben Sie ein Mail an entlehnung@uni-ak.ac.at. Sie erhalten daraufhin eine Einladung für ein Zoom-Meeting mit Passwort.
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
 

Elektronisches Angebot

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben.
Folgen Sie uns während der Schliesszeit auf Facebook.
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 
aufgrund der derzeitigen Schließzeit möchten wir Sie auf unser Angebot an E-Books, E-Journals, E-Newspapers und Datenbanken hinweisen und hoffen, dass Sie damit gut durch die Sperrzeit kommen.
 
Wichtig: Der Zugang zu den elektronischen Angeboten der Bibliothek außerhalb des Universitäts-Netzwerkes ist nur für Studierende und MitarbeiterInnen der Angewandten via VPN möglich. 
Eine Anleitung dafür befindet sich hier.

Für den Zugang zum elektronischen Angebot ist KEIN Bibliotheksausweis notwendig.
 
Datenbanken

Im Datenbanken-Tab von supA (Suchportal Angewandte) recherchieren Sie in den von unserer Bibliothek lizenzierten Datenbanken und E-Journals sowie für weitere elektronische Ressourcen. 


 
Sie können dabei den für Sie passendsten Searchscope auswählen, in dem Sie diesen neben dem Suchschlitz auswählen. Neben „Alle Datenbanken“ stehen zur Verfügung: “Bildende Datenbanken“, „Architektur und Design“, „Theater und Film“, „Geistes- und Sozialwissenschaften“.  




Unter 'Finde Datenbanken' kann aus der Liste aller verfügbaren Datenbanken aber auch eine eigene Auswahl für die Suche zusammengestellt werden, indem die jeweilige Checkbox angeklickt wird.
 
Der Menüpunkt 'Finde Datenbanken'  bietet eine alphabetische Liste aller von der Bibliothek lizenzierten Datenbanken. Sie finden hier sowohl Referenzdatenbanken als auch Volltextdatenbanken oder Onlinelexika. Durch einen Klick auf den Datenbanknamen können Sie in der jeweiligen Datenbank recherchieren. 

Hinweis: Nicht über supA durchsuchbare Datenbanken sind in der Liste gekennzeichnet und können ebenfalls direkt durch Anklicken aufgerufen werden.


 

Tipp: Da viele der verfügbaren elektronischen Ressourcen englischsprachig sind, wird die Verwendung englischsprachiger Suchbegriffe empfohlen.
 
Datenbankinfosystem DBIS: bietet eine nach Fächern sortierte Auflistung an Datenbanken. Sowohl von der Bibliothek lizenzierte wie auch frei zugängliche Datenbanken werden hier angeführt inkl. kurzer Inhaltsbeschreibung und Link zur jeweiligen Datenbank.


Hier ein Ausschnitt aus der Liste nach Anklicken des Fachgebiets Kunstgeschichte:



E-Journals und E-Books 
Nach elektronisch verfügbaren Zeitschriften und Büchern kann im Katalog oder Katalog+ recherchiert werden.
 
Im Katalog: auf erweiterte Suche klicken und als Medientyp "elektronische Ressource" auswählen. So werden die verfügbaren E-Journals, E-Books, usw. angezeigt, allerdings inhaltlich nicht durchsucht.

 
Alternativ können Suchergebnisse nachträglich unter „Medientyp“ nach der Erscheinungsform  gefiltert  und so die verfügbaren eBooks und  E-Journals angezeigt werden.  

 
Durch eine Recherche im Katalog+ erweitern Sie die Suche und erhalten zusätzlich zu den gedruckten Medien Zugang zu von der Bibliothek lizenzierten und auch frei zugänglichen elektronisch verfügbare Zeitschriftenartikel, Buchkapitel, Essays usw. Eine Volltextsuche in den E-Journals, E-Books usw. ist hier möglich.

 
Möchten Sie feststellen, welche eJournals an der Bibliothek vorhanden sind, ist das zusätzlich über die EZB – elektronische Zeitschriftenbibliothek möglich.

 
Durch anklicken des Zeitschriftennamens gelangen Sie zum jeweiligen E-Journal und können dort im Volltext recherchieren.


 
Tipp: Neben den von der Bibliothek lizenzierten E-Journals können Sie sich auch frei verfügbare Zeitschriften anzeigen lassen, indem Sie die rechts von der Fachgebietsliste der Zeitschriften befindliche Checkbox „frei zugänglich“ anhaken.  

 
Wir sind für Ihre Anliegen und Unterstützung bei der Literatursuche gerne für Sie da.
Bitte kontaktieren Sie uns unter bibliothek@uni-ak.ac.at.

Datenbanken und E-Books


Übersicht über erweiterte Angebote

Hier finden Sie eine Auflistung von Datenbanken, die während der Covid-19-Phase von den Anbietern bzw. Verlagen der Universitätsbibliothek der Angewandten und deren Angehörigen, zur kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Vendor
Übersichten über Datenbanken “Vendor COVID-19 Related Donations and Pro Bono Access”

dbis
kooperative Dbis-Liste mit aktuellem „COVID19“-Angebot
 
Alphabetische Übersicht
Wichtig: Der Zugang zu einigen dieser Datenbanken ist nur für Studierende und MitarbeiterInnen der Angewandten via VPN möglich. Eine Anleitung zur Installation des VPN finden Sie hier.


Archive.org 
(offen)
Emergency Library: Das Internet Archive hat eine weltweit für alle zugängliche kostenlose Leihbibliothek mit 1,4 Mio. urheberrechtlich geschützten Titeln eröffnet

Bloomsbury Applied Visual Arts
(Bis Ende Mai!)

Bloomsbury Collections (10,000 E Books, Fashion mit inbegriffen)
(Bis Ende Mai!)

Bloomsbury Fashion Central (Berg FL, Fairchiled, Business Cases, Photography Archive)
(Bis Ende Mai!)

Bloomsbury Fashion Video Archive
(Bis Ende Mai!)

Bloomsbury Architecture Library is a leading digital resource for the study of architecture, urbanism, and interior design.
(Bis Ende Mai!)
  • •Sir Banister Fletcher’s Global History of Architecture 21st Edition
  • •40+ scholarly eBook Collection
  • •Individual building pages bring together the most essential information about the world's most important buildings all in one place
  • •Sir Banister Fletcher Glossary
  • •Clickable world map
  • •Interactive timeline
Bloomsbury Screen Studies is a dynamic digital platform taking users from script to screen and beyond – offering a broad range of content from Bloomsbury, Faber & Faber and the British Film Institute to support moving-image studies.

(Bis Ende Mai!)
•A growing number of iconic and contemporary screenplays, presented in industry-standard studio format
•Authoritative coverage of works by leading filmmakers such as Wes Anderson, Agnes Varda, Joel Coen and Ethan Coen, providing insight into professional and creative practice
•Instant access to over 2890 critical and contextual eBooks, on a diverse range of genres, regions, themes, and filmmakers- including practical instruction on screenwriting and filmmaking
•Modular collections offering access to highly respected titles from the British Film Institute
•An illustrated timeline of cinema history which enhances contextual understanding of key events in film production, culture, and technologies, with links to related content throughout the resource
•Powerful advanced search, tailored taxonomy, and personalization features, allowing users to discover and save content relevant to their work with ease
•Browse by people; themes; genres, movements, and styles; or content types including screenplays or books – ideal for different approaches to research or independent study.

Gale COVID-19 resource center
(offen)
Inhalte zum Thema Corona werden frei zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus auch allgemeine Informationen und Materialien für Lehrende.
Sie werden aufgefordert ein Passwort einzugeben. Bitte geben Sie als Passwort open ein.

DeGruyter EBooks
(Bis Ende Juni!)
Hier können Bücher bis inkl. Erscheinungsjahr 2016 gelesen werden. Bei Erscheinungsjahren ab 2017 wenden Sie sich für einen Kaufantrag bitte an bibliothek@uni-ak.ac.at.

Ebook Central (Proquest)
(Bis 15. Juni)
To support this urgent need, ProQuest has partnered with more than 150 publishers to support libraries in providing unlimited access to Ebook Central holdings for all patrons – at no extra charge.
ProQuest Ebook Central customers impacted by COVID-19 get unlimited access to all owned titles from these publishers through mid-June. This means that all licenses – including single-user and three-user models – have automatically converted to unlimited access for that period, helping librarians bridge the gap for their patrons in this rapidly changing environment. The unlimited access also applies to additional titles purchased through mid-June. 

Edward Elgar Books
(Bis Ende Mai!)
Content von 2015-2017 für die Angewandte freigegeben.
Bitte beachten Sie, bei der Facettensuche linkerhand "All accessible content (frei zugängliche Inhalte)" oder "Open Access content" anzugeben:



Einen User Guide finden Sie hier.

JSTOR
Expanded access to JSTOR during COVID-19 crisis until June 30, 2020.

  • Expanded access to books: With support from dozens of publisher partners, more than 35,000 books are available at no charge for JSTOR participating academic institutions.The number of titles available through this effort is growing as more publishers opt in.
  • Extended browser pairing on JSTOR and Artstor: If a user visited either site from their campus network within the last 30 days, their off-campus access from the same browser will be extended through June 30 instead of the normal 30 days.
  • 6,000 free selected articles related to COVID-19: JSTOR editors collaborated with our participating publishers to build a selection of 6,000 journal articles related to COVID-19 and make them freely available. The selection draws from disciplines across the humanities, sciences, and social sciences to cover the far reaching impact of pandemics, from the money we spend to the food we eat.
  • Free read-online access expanded to 100 articles: To support independent researchers at a time when they are unable to get to physical libraries, we have expanded our free read-online access from 6 to 100 free articles per month.
  • Tools for teaching remotely with JSTOR: As classrooms and libraries have gone online-only, we created a bootstrap resource to help faculty find content and organize it for distance teaching, and included a list of pointers they can share with students to help them do research, write, and study from home.
Ohio State University Press
(Offen, keine Registrierung notwendig)
In an effort to support instructors and students in a seamless transition to remote learning arrangements and support its mission to disseminate top-quality, globally relevant scholarship across the humanities and social sciences, The Ohio State University Press has opened up access to all scholarly monographs and its Language Files linguistics textbook, now in its twelfth edition and widely adopted across the world. The monographs and Language Files in this collection are open and free to use.

Taylor & Francis partners with world-class authors, from leading scientists and researchers, to scholars and professionals operating at the top of their fields. Together, we publish in all areas of the Humanities, Social Sciences, Behavioural Sciences, Science, Technology and Medicine sectors. We are one of the world’s leading publishers of scholarly journals, books, eBooks, text books and reference works.


Übersicht über freie Angebote, die immer zur Verfügung stehen


Alphabetische Übersicht
Deutsche Digitale Bibliothek (DDB)
Ziel der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) ist es, jedem über das Internet freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands zu eröffnen, also zu Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten. Als zentrales nationales Portal soll die DDB perspektivisch die digitalen Angebote aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen miteinander vernetzen. Mit der DDB soll Deutschland seine Anschluss- und Wettbewerbsfähigkeit in Wissenschaft, Forschung und Bildung sichern, aber auch sein einzigartiges kulturelles Erbe und Wissen für alle komfortabel über einen zentralen Anlaufpunkt zugänglich machen. Durch die zentrale Zugänglichkeit, indem an jedem PC-Arbeitsplatz mit Internetanschluss unabhängig von Ort und Zeit Zugang zur gesamten erforderlichen Information geschaffen wird, werden die Recherchemöglichkeiten in Forschung, Lehre und Wirtschaft grundlegend verbessert.

Directory of Open Access Books (DOAB)
Verzeichnis von freien Sachbüchern, auch deutsche Titel.

Érudit
Das kanadische Portal Érudit bietet Volltextzugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften, Dissertationen und anderer wissenschaftlicher Literatur.

At Europeana we work with thousands of European archives, libraries and museums to share cultural heritage for enjoyment, education and research. 
Europeana provides access to millions of books, music, artworks and more – with sophisticated search and filter tools to help you find what you’re looking for.

Gallica ist das Digitalisierungsprojekt der Französischen Nationalbibliothek und eines der größten weltweit. Es wurde 1997 gegründet und nach Ankündigung des Projekts Google Book Search erweitert. Die Französische Nationalbibliothek digitalisiert pro Jahr mehr als 100.000 Dokumente.

Google Books
Verzeichnis elektronischer Bücher, je nach Lizenz wenig, mehr oder ganz zugänglich. Es ist sinnvoll, mit der erweiterten Suche zu beginnen.
 
Founded in 2008, HathiTrust is a not-for-profit collaborative of academic and research libraries preserving 17+ million digitized items. HathiTrust offers reading access to the fullest extent allowable by U.S. copyright law, computational access to the entire corpus for scholarly research, and other emerging services based on the combined collection. HathiTrust members steward the collection — the largest set of digitized books managed by academic and research libraries — under the aims of scholarly, not corporate, interests.


Open Access News:

  • JSTOR has digitized 680 out-of-print titles from El Colegio de México Press: Thanks to a grant from the Andrew W. Mellon Foundation, these titles have been made accessible on an open access basis.
  • Open Access model for monographs: A pilot program project led by Latin American Research Resources Project (LARRP) is testing a framework for sustainable, long-term stewardship of Open Access scholarly monographs, developed and supported by the library community. 200 of CLACSO's titles in 17 disciplines across the social sciences and humanities are available on JSTOR!
MetPublications
Five decades of Met publications on art history, available to read, download and/or search for free.

Many Books 
Portfolio in etwa dem von Project Gutenberg vergleichbar, aber vielfältigere Formate zur Auswahl.
 
Open Textbook Library
Openly-licensed, peer-reviewed textbooks. 
 
Otzar.org
100.000+ Hebräische Bücher 

Library of over 60,000 free eBooks. Choose among free epub and Kindle eBooks, download them or read them online. You will find the world's great literature here, with focus on older works for which U.S. copyright has expired. Thousands of volunteers digitized and diligently proofread the eBooks, for enjoyment and education.
 
Verzeichnis gemeinfreier Bücher. Zurzeit wegen urheberrechtlicher Auseinandersetzungen gesperrt.
 
Scribd 
Populärwissenschaftliche Literatur
 
Unglue.it 
Belletristik und Sachbücher, Schwerpunkt englisch, aber auch deutsche Titel. Immer frei zugänglich.

Zentrales Verzeichnis digitalisierter Drucke (ZVDD)
Das Nachweisportal für in Deutschland erstellte Digitalisate von Druckwerken vom 15. Jahrhundert bis heute. 
 

E-Books für Kinder

Abdo 
 
 

E-Journals

Auf dieser Seite haben wir für Sie Links zu E-Journal-Datenbanken aufgelistet. Viele Betreiber haben sich entschieden, ihr Angebot während der Corona-Krise freizuschalten.
Die Einträge werden ständig aktualisiert. 

Allgemeines Künstlerlexikon – Allgemeine Künstlerdatenbank (AKL) Online (De Gruyter)
The database Allgemeines Künstlerlexikon Online / Artists of the World Online is the world's most contemporary, reliable and extensive reference work on artists. It contains authoritative, up-to-date biographical information on more than 1 million artists. (Zugang für Angehörige der Angewandten über VPN)
 
Design Science 
Open Access-Zeitschrift der Cambridge University Press
 
Directory of Open Access Journals (DOAJ)
Verzeichnis von Open Access-Zeitschriften weltweit
 
Duke University Press 
We would like to share our reading lists, which offer free content (included is Navigating the Threat of Pandemic)
 
Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)
Verzeichnis lizenzierter und frei zugänglicher elektronischer Zeitschriften
 
Genios 
Wirtschaftsinformationen, Pressedatenbankenbank und Medienbeobachtung. Kostenpflichtig, eingeschränkte Recherche in Zeitungsarchiven möglich.
 
Project MUSE
In response to the challenges created by the global public health crisis of COVID-19, Project MUSE is pleased to support its participating publishers in making scholarly content temporarily available for free on our platform. With many higher education institutions moving into an exclusively online learning environment for the foreseeable future, we hope that easy access to vetted research in the humanities and social sciences, from a variety of distinguished university presses, societies, and related not-for-profit publishers, will help to support teaching, learning, and knowledge discovery for users worldwide.
Students can access the temporaily-free content by entering searches here https://muse.jhu.edu/search. The content will automatically be included in the search results.

 
University of California Press journals
(Temporäres Angebot bis Juni 2020!)
In recognition of the impact of coronavirus on campus instruction and the rise of unplanned distance learning, University of California Press is pleased to make all of our online journals content free to all through June 2020.
 
Zeitschriftendatenbank (ZDB)
Umfassendes Verzeichnis von Papier- und elektronischen Ausgaben deutscher Universitätsbibliotheken 
 
 

E-Newspapers

Auf dieser Seite haben wir für Sie Links zu E-Newspaper-Datenbanken aufgelistet. Viele Betreiber haben sich entschieden, ihr Angebot während der Corona-Krise freizuschalten.
Die Einträge werden ständig aktualisiert. 
 
Google News
Zeitungssuchmaschine. National und weltweit. Mit Alertdienst. 
 
Michael Mandelartz
Zeitungsarchive
 
Newseum
Todays Frontpages. Die erste Seite von Zeitungen, weltweit. 

Online Newspapers
Weltweites Verzeichnis von Zeitungen
 
Paperball
Suche nach Zeitungsartikeln. National und weltweit. 

Wiener Digitarium 
Älteste noch existierende Tageszeitung der Welt wurde digitalisiert
 
 

elektronische Angebote nach Themen


Archive

Allgemein
Archive.org
Emergency Library
 
Deutschland
Bundesarchiv 
“Wir stellen Quellen aus unseren Beständen vor, die auch online genutzt werden können.”
 
 
Österreich 
Wien, Österreichisches Staatsarchiv


Bibliotheken (Onleihe)
 
Österreich
Das digitale Angebot der Büchereien steht ab sofort kostenlos zur Verfügung – solange die Büchereien geschlossen sind. Wer das digitale Angebot der Büchereien nutzen möchte, schickt dazu ein E-Mail an die folgende Adresse: digitaleangebote@buechereien.wien.at. Das E-Mail muss Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse enthalten.
 

Bilder

CC Commonssearch
Suche nach Gemeinfreien Bildern. 
 
Google Bildersuche 
Mit Tracking. Dafür mit umgekehrter Suche und Recherche nach Bildern mit freier Lizenz (in der Expertensuche). 
 
Flickr 
Repositorium für Fotos
 
 
Pixabay
Repositorium mit frei verwendbaren Bildern
 
Startpage 
Ohne Tracking
 
Unsplash 
Repositorium mit frei verwendbaren Bildern
 
Visual Hunt
Metasuche nach frei verwendbaren Bildern

Filme

Filmdienst  
Das Portal für Kino und Filmkultur
 
Deutschland
LWL
Medienzentrum für Westfalen 
 
 
Italien
Fondazione Cineteca Italiana
Nur nach Registrierung Via 
 
Österreich
Filmmuseum Wien
Wochenschauen (Kino Nedelia und Kino-Pravda von Dziga Vertov. 1910er und 1920er, Wochenschauserie Österreich in Bild und Ton 1935-1937, ...)
Filmmaterial zum 1. Weltkrieg, Nationalsozialismus in Ö
in person: Videodokumente 1975-2015: FilmemacherInnen sprechen über ihre Werke (zB VALIE EXPORT über Expanded Cinema-Projekte)
 
"Heimkino"

Medienwerkstatt Wien
http://medienwerkstatt-wien.at/

Offenes Archiv
freier Zugang zu 50 Filmen
 
Schweiz 
 
Moviemento City Kino
Kurzfilme
Nur nach Registrierung

USA
National Film Preservation Founation
American silent-era films


Fotografie

Biennale für aktuelle Fotografie 2020
Virtuelle Ausstellungsrundgänge 


Museen

Übersicht
mcn
The Ultimate Guide to Virtual Museum Resources, E-Learning, and Online Collections
 
Deutschland
 
 
ZKM podcasts
Hören und sehen Sie Berichte über unsere Ausstellungen, Interviews mit KünstlerInnen und KuratorInnen oder Dokumentationen über ausgestellte Werke – unsere Podcast Kanäle bieten spannende Facts rund um die Inhalte des ZKM.
 
Österreich
Virtuelles Museum – Onlineausstellungen
Audios und Videos der Kultur- und Zeitgeschichte.
 
 
Bruegel-Gemälde des KHM in hoher Auflösung auf interaktiven Webseite erleben
 
Naturhistorisches Museum
Virtueller Museumsbesuch
 
Salzburger Kunstverein
"There is the Highlights programme of previous exhibitions, events, and lectures at the Salzburger Kunstverein (since 2014)."
"our currently closed exhibitions have been put on our website, where the public can experience the work of Austrian artist Gernot Wieland and Irish artist Declan Clarke. This includes videos, text and images of the artists’ work." 
 
USA

Musik
 
Belgien
 
Deutschland
 
 
 
Frankreich
 
Schweiz
Gstaad Digital Festival  
Volles Angebot nur nach Registrierung
 
Österreich 
Wien, Staatsoper  
Nur nach Registrierung
 
Schweden
 
USA 
 
 
Streaming-Links 
Metropolitan Opera to Berlin Philharmonic 
all the classical music concerts being streamed for free 
 
 
 
Brugs Klassiker
kommentierte Streaming-Empfehlungen 

 
Tanz
 
Tanznetz
Linksammlung 
 
Deutschland

 
Theater
 
Deutschland
Nachtkritik


Lernvideos

Jove
Teil des Katalogs frei zugänglich
 
 
 
 
 
Netexperimente 
Experimente-Videos
 
Academic Earth 
Rethink Education: Academic Earth was launched on the premise that everyone deserves access to a world-class education. In 2009, we built the first collection of free online college courses from the world’s top universities. The world of open education has exploded since then, so today our curated lists of online courses are hand selected by our staff to show you the very best offerings by subject area. We also make sure there is something for everyone: whether you want to explore a new topic or advance in your current field, we bring the amazing world of academia to you for free.
 
Sonstige Plattformen für Videos
Google Video
Metasuche über verschiedene Videoportale und Mediatheken. 
 
 
Spaactor
Suchmaschine nach Inhalten von Podcasts und Videos. Für die Verknüpfung von Begriffen die erweiterte Suche verwenden. 
 
Vimeo 
Videoportal

 
Open Culture
 
Google Arts & Culture 
bietet virtuelle Rundgänge durch Museen und Ausstellungen
 
 
Kreativprogramm Salzburger Kunstverein 
"Last but not least we recommend the online Creative Programme of ARTgenossen (Art Education Team in the Künstlerhaus)! They regularly give creative tips on their Social Media channels (Facebook, Instagram), all which can be easily done with materials at home. There is also the “A Crazy Spring Poem” contest, initiated together with Robert Kleindienst." 
 
Member Zone Salzburger Kunstverein
"We have developed a Members Zone, where artists who are members of the Salzburger Kunstverein can showcase their work and have links to their websites." 


Portale
 
 

ACHTUNG:  aufgrund der COVID-19-Maßnahmen derzeit geschlossen!

Die Bibliothek der Universität für Angewandte Kunst ist öffentlich zugänglich.

Sie befindet sich in der Vorderen Zollamtsstraße 7 im Dachgeschoss und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo - Do               09.30 - 18.30
Fr 09.30 - 16.00
Sa, So geschlossen





Information und Beratung

  • für allgemeine Informationen zu unseren Services kontaktieren Sie uns bitte persönlich vor Ort, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail
  • für vertiefende Literaturrecherchen bzw. individuelle Beratung kontaktieren Sie bitte Fr. Mag. Irene Schwarz persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail

Räumlichkeiten

  • Lesesaal: 30.000 Bücher in Freihandaufstellung
  • 11 Recherchearbeitsplätze
  • 43 Leseplätze
  • 5 Einzelarbeitsplätze (study carrels) - Nutzungsbedingungen für die Carrels
  • 2 separate Lern- und Arbeitsräume
  • Newslounge mit aktuellen Tageszeitungen und über 400 Zeitschriften
  • umfangreiche Mediathek
  • Sonderlesesaal für die Ansicht von KünstlerInnenbücher
  • Kopierraum, Scanmöglichkeiten

Suchen & Finden

  • alle Medien (gedruckt, online) sind über das supA [Suchportal Angewandte] recherchierbar
  • umfangreiches Angebot an elektronischen Zeitschriften und Online-Datenbanken

Verfügbarkeit

  • unsere Medien sind zum überwiegenden Teil entlehnbar
  • Medien in Freihandaufstellung: keine Bestellung notwendig, Browsen am Regal nach Themengebieten
  • Medien im externen Magazin: entlehnbare Bücher per Onlinebestellung, nicht entlehnbare Medien: Bestellung per E-Mail, Bereitstellung am folgenden Öffnungstag
  • Medien in anderen Universitätseinrichtungen: für Informationen zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen kontaktieren Sie uns bitte persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail unter entlehnung@uni-ak.ac.at.
Kopieren & Scannen
  • Ausdrucke vom USB-Stick sind möglich
  • Scannen ist kostenfrei und erfolgt per E-Mail oder auf eigenen USB-Stick
  • Hausangehörige der Universität (Lehrende und Studierende) können ihre Zutrittskarten fürs Kopieren aufladen
  • Ladegerät befindet sich am Oskar-Kokoschkaplatz 2, ein zweites in der Vordere Zollamtsstraße 7  in der Teeküche (Raumnr. 111, 1. Stock)
  • alle anderen LeserInnen erhalten Karten für die Kopiergeräte an der Erstinformation der Bibliothek oder in der Abteilung LOB (8-15 Uhr; Raumnr. 125, 1. Stock).
  • alte Kopierkarten können leider NICHT refundiert und NICHT übertragen werden.
WLAN
  • für Angehörige der Angewandten mittels Matrikel- oder Personalnummer
  • Angehörige von Universitäten, die am Projekt EDUROAM teilnehmen via EDUROAM

Zutritt

  • barrierefrei
  • Garderobenpflicht

Benützungsordnung

Kostenersätze




Anmeldung
  • Lichtbildausweis und Meldebescheinigung erforderlich
  • kostenlos für Angehörige österreichischer Universitäten und Fachhochschulen sowie SchülerInnen allgemein bildender bzw. berufsbildender höherer Schulen
  • sonstige Entlehnberechtigte: Monatskarte zu 5 Euro, Jahreskarte zu 15 Euro

Magazinsbestand

  • Bestellung per E-Mail bzw. Onlinebestellung
  • Bereitstellung am folgenden Werktag
  • Reservierung für 1 Woche

andere Universitätseinrichtungen

  • für Informationen zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen kontaktieren Sie uns bitte persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail unter entlehnung@uni-ak.ac.at

Freihandbestand

  • zum überwiegenden Teil entlehnbar
  • keine Bestellung notwendig, Browsen am Regal in fachlich geordneter Aufstellung
  • Raumplan

Entlehnberechtigte

  • Angehörige österreichischer Universitäten und Fachhochschulen
  • EU-StaatsbürgerInnen mit Hauptwohnsitz in Österreich
  • andere Personen: Hinterlegung einer Kaution von 250 Euro
  • Personen unter 18 Jahren: Vorlegen einer Haftungserklärung der/des Erziehungsberechtigten

Entlehnfrist

  • 28 Tage
  • 15 Medien (bei Kautionslegung 5 Medien)
  • Verlängerung vor Fälligkeitsdatum über supA [Suchportal Angewandte] und per E-Mail möglich
  • gesonderte Bestimmungen für DiplomandInnen, DissertantInnen sowie Hausangehörige

Mahngebühren

  • 2 Euro pro Mahnung plus 0,20 Euro pro Werk und Öffnungstag - ab Tag der Fälligkeit

Präsenzbestand - nicht entlehnt werden können:

  • Zeitschriften, Loseblattausgaben und Nachschlagewerke
  • vor 1945 erschienene Medien
  • Künstlerbücher, Mappenwerke (MW) sowie besonders wertvolle und schwer ersetzbare Medien
  • Medien, die in Seminarapparaten bereitgestellt sind

Rückgabekasten im Garderobenbereich der Bibliothek

  • Rückgabe von Medien auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
  • Rückbuchung erfolgt am nächsten Öffnungstag

Vormerkung

                                                                                                                                                                                                        

Bibliothekseinführungen und Rechercheworkshops

Bibliothekseinführungen und Rechercheworkshops können aufgrund von COVID 19 nicht vor Ort abgehalten werden und finden als Webinar statt. Termine und nähere Informationen finden Sie im neuen Menüpunkt Webinare. 

Die Angebote der Bibliothek zur Informationskompetenz richten sich sowohl an StudieneinsteigerInnen wie auch an versierte BibliotheksbenutzerInnen und InformationsexperInnen. Um Sie bei Ihrer Recherche bestmöglich zu unterstützen, bieten wir folgendes an:

Fixtermine zur Bibliotheksbenutzung
Jedes Semester bietet die Bibliothek  Bibliothekseinführungen für neue BibliotheksbenutzerInnen wie auch Rechercheworkshops für versierte BenutzerInnen an. Die aktuellen Termine finden Sie untenstehend.

Führungen für Gruppen und Klassen
Gruppenführungen und Rechercheschulungen für Lehrveranstaltungen (an der Angewandten wie auch an anderen Universitäten oder FHs) können jederzeit vereinbart werden. Auch LehrerInnen an Schulen können für ihre Klassen kostenfrei Führungen oder Schulungen buchen. 
Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung und näherer Information an:  Mag. Irene Schwarz Tel.: 71133-2275, E-mail: irene.schwarz@uni-ak.ac.at
 
Rechercheworkshops für Institute
Die Bibliothek kommt zu Ihnen. Wir bieten universitätsintern auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Informationsveranstaltungen  zu den Services und den Recherchemöglichkeiten im Katalog und den Datenbanken der Bibliothek an.
Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung und näherer Information an:  Mag. Irene Schwarz Tel.: 71133-2275, E-mail: irene.schwarz@uni-ak.ac.at


Sommersemester 2020
Die Bibliothek geht in Distanzlehre und bietet interaktive Online-Seminare an und Sie können ganz bequem live daran teilnehmen. Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Webinare.

Donnerstag 28.05. 15:00 Recherche für Fortgeschrittene
Mittwoch 03.06. 16:00 Recherche in einzelnen Datenbanken
Freitag 05.06. 11:00 Wissenschaftliches Recherchieren

Die allgemeine Einführung umfasst einen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Bibliothek; eine Vorstellung unserer Bestände - Bücher, Zeitschriften, audiovisuelle Medien, Sondersammlungen (z. B. Künstlerbücher); Hinweise zu den Benützungs- und Ausleihemodalitäten sowie Services (wie Fernleihe) und  eine komprimierte Einschulung in die Benützung des Suchportals supA (Suche, Reservierung, Verlängerung etc.).
Treffpunkt: Bibliothekseingang

Die Einführung in die Datenbankenrecherche umfasst das Recherchieren im Katalog+ und dem Datenbankmodul von supA [Suchportal Angewandte]. Sie lernen, die Recherche nach Zeitschriftenartikeln weltweit und in den Datenbanken, die die Bibliothek zu Verfügung stellt, kennen. Dabei recherchieren Sie in Volltextdatenbanken, Referenzdatenbanken oder Onlinelexika. Sie erfahren, wie man die Suchergebnisse interpretieren, filtern und speichern kann.
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

Effizient Recherchieren zeigt, wie man bei der Recherche am besten vorgeht: Vorbereitung, Suchstrategien, Recherchetechniken in On- und Offline-Quellen, Evaluierung der Suchergebnisse und  Weiterverarbeitung der Suchresultate.
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

[an]gewandtes Recherchieren: Hier erhalten Sie individuelle Unterstützung bei Ihrer Re­cher­che. Wir helfen Ihnen dabei, passende Literatur für Ihre Seminararbeit, Diplomarbeit, etc. zu suchen. Vorausgesetzt werden Recherche-Kenntnisse in supA [Suchportal Angewandte] (Katalog, Katalog+ und Datenbanken).
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

Weitere Termine für Gruppenführungen  und  -schulungen für Lehrveranstaltungen wie auch für Schulklassen können jederzeit vereinbart werden.
Terminvereinbarung und Information: Mag. Irene Schwarz  (71133 2275, irene.schwarz@uni-ak.ac.at)


FAQs Benützung und Entlehnung

  • Entlehnberechtigung: wird im Hauptlesesaal ausgestellt gegen Vorlage eines Studierendenausweises bzw. eines amtlichen Lichtbildausweises sowie einer behördlichen Meldebestätigung (nur für Nicht-Hausangehörige)
  • Entlehndauer für Printmedien = 28 Tage
  • Maximale Entlehnmenge = 15 Medien
  • Besondere Entlehnbedingungen für DiplomandInnen / DissertantInnen und Lehrpersonal
  • Verlängerung = via supA [Suchportal Angewandte], Email oder telefonisch (01/71133-2268) nur möglich, wenn die Entlehnfrist noch nicht abgelaufen ist!
  • Bei Überziehung der Entlehnfrist fallen Mahnspesen an!!!
  • Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten ► Bücherrückgabekasten
  • Vormerkung = via supA [Suchportal Angewandte]  möglich, Verständigung via Email
  • Reservierungen im Lesesaal = 5 Öffnungstage
  • Medien im externen Magazin: entlehnbare Bücher per Onlinebestellung, nicht entlehnbare Medien: Bestellung per Email, Bereitstellung am folgenden Werktag
  • Die Magazinsbestände werden täglich ausgehoben und stehen ab 11:00 im Reservierungsregal zur Verfügung.
  • Künstlerbücher, Mappenwerke und Zeitschriften sind nicht entlehnbar
  • Künstlerbücher müssen bestellt werden und können im Sonderlesesaal benutzt werden. Benutzungszeiten: Di, Mi 10 – 13 h, Do 15 – 18 h

Die Universitätsbibliothek bietet

  • ca. 135.000 Monografien (Sammelschwerpunkte: Kunst, Architektur und Design des 20. und 21. Jahrhunderts)
  • mehr als 400 Zeitschriftenabonnements
  • 950 lizenzierte Online-Zeitschriften und 25 Online-Datenbanken, die campusweit bzw. für Universitätsangehörige von außen auch über VPN zugänglich sind
  • eine Mediathek mit ca. 10.200 DVDs und Videobändern (Künstlervideos, Filme, Dokumentationen)
  • eine stetig wachsende Sammlung an E-Books
  • Spezialsammlungen: Künstlerbücher und –schallplatten / Frauenspezifische und feministische Literatur / Surrealismus-Quellenliteratur / Japanische Holzschnittbücher / Foto- und Diasammlung / Teilnachlass Clemens Holzmeister
  • Besorgung von nicht an der Bibliothek vorhandener Literatur im Wege der Fernleihe aus Partnerbibliotheken weltweit
  • Schulungen zur Bibliotheksbenutzung; Mailingliste für aktuelle Informationen
  • Unterstützung bei individuellen Recherchen; Auftragsrecherchen
  • Leseplätze, Online-Recherche-Arbeitsplätze, Video/DVD-Abspielanlagen, Kopier- und Druckmöglichkeiten, Buchscanner

Formulare zum Downloaden

Die neue Aufstellung nach RVK* der Bibliothek der Angewandten bietet die freie Zugänglichkeit zu den Medien in einem sachlichen Zusammenhang. Im Lesesaal befinden sich die Bereiche Medien- und Kommunikationswissenschaften (mit Grafikdesign, Film, Fotografie), Kunstgeschichte, Mode, Skulptur, Malerei, Grafik, KünstlerInnen-Monografien und Architektur.
Alle anderen Sachgebiete finden sich in Raum 2 (am Buchrücken durch einen gelben Streifen markiert bzw. noch in der alten Systematik und mit alten Etiketten versehen).
Neben den frei zugänglichen Beständen im Lesesaal und in Raum 2 gibt es einen Magazinbestand, aus dem bestellt werden kann.

Die Signatur hat die Funktion, den Standort eines Buches innerhalb der Gesamtaufstellung eindeutig festzulegen.
Die RVK-Signatur setzt sich aus einer systematischen Notation und individualisierenden Merkmalen zusammen. Die Notation, bestehend aus einer Kombination aus zwei Großbuchstaben (Hauptgruppe) und Ziffern (Feingruppe), bestimmt die thematische Einordnung.  

So gliedert sich die Gruppe A Allgemeines in Untergruppen, z.B. in AP für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kommunikationsdesign, AP 94200 steht für allgemeine Werke zur Geschichte der Fotografie oder die Gruppe ZH für Architektur und ZH 6230 steht beispielsweise für Museumsbau.     

Um innerhalb der thematischen Gruppen einzelne Medien voneinander zu unterscheiden, werden eine oder mehrere weitere alphanumerische Kennzeichen („Cutter-Sanborn-Notation“, kurz CSN) an die thematische Notation angehängt. Als Grundlage für die alphanumerische Schlüsselung dienen Namen oder Sachbegriffe. Somit können beispielsweise Bücher eines Autors zu einem Thema – also mit gleicher Notation – gebündelt werden.

In einigen Fällen wird der Notation ein Lokalkennzeichen vorangestellt – dieses kennzeichnet einen bestimmten Aufstellungsort: es gibt das Lokalkennzeichen „Hb/“, das Handbücher (also Nachschlagewerke) kennzeichnet, sowie das Lokalkennzeichen „Kü/“, das Werke zu Künstlern und Künstlerinnen aus dem jeweiligen Fachbereich markiert. Diese sind der jeweiligen Notation ohne „Kü/“ vorangestellt.


*Die Regensburger Verbundklassifikation (RVK) ist eine Aufstellungssystematik zur sachlichen Erschließung von Beständen an wissenschaftlichen Bibliotheken. In den 1960ern wurde sie als Haussystematik für die internen Belange der Universitätsbibliothek Regensburg konzipiert. Inzwischen gibt es über 140 Anwender in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz, die kooperativ die fachliche Weiterentwicklung der RVK betreiben.
Benötigen Sie ein Buch (eine Zeitschrift oder eine DVD), das/die wir nicht im Bestand haben?

Dann schreiben Sie uns doch Ihren Wunsch per Mail:
bibliothek@uni-ak.ac.at


Damit wir Ihr Buch schnell finden, geben Sie bitte den Titel, den Autor und das Jahr an.

Vielen Dank,

Ihr Bibliotheksteam

Sammelgebiete

 

Die Universitätsbibliothek sammelt Monografien, Zeitschriften und andere Informationsträger zu folgenden Gebieten:

Kunst, KünstlerInnen, Ästhetik, Kunstsoziologie, Kunstgeschichte, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunstmarkt, Kunstsammlungen, Kunsttechniken, Außereuropäische Kunst, Videokunst, Elektronische Kunst, Lichtkunst, Fotokunst, FotografInnen, Architektur, ArchitektInnen, Architekturtheorie, Architekturkritik, Architekturwettbewerbe, Architekturfotografie, Architekturgeschichte, Bautechnologie, Ökologisches Bauen, Städteplanung, Stadtentwicklung, Gartenarchitektur, Landschaftsplanung, Design, DesignerInnen, Designtheorie, Angewandte Kunst; Graphic Design, Visuelle Kommunikation, Comics, Illustration, Industrial Design, Interior Design, Mode, Textilkunst, Kostümgeschichte, Stage Design, Theater, Museologie, Museumspädagogik, Film

Sammelschwerpunkte:

Kunst, Architektur und Design der Gegenwart. Neue Formen der Kunst. Kunst aus den Ländern der Dritten Welt. Ausstellungskataloge aller wichtigen Museen, Galerien, Kunsthallen, weltweit.
Kunst-, Design- und Architekturtheorie, insbesondere aus dem angloamerikanischen Raum.
Kunstzeitschriften, Architektur- und Designzeitschriften, Foto-, Mode-, Grafik-, Multimedia-Zeitschriften.
Künstler-Videos.

Spezialsammlungen:

Kostüm- und Modesammlung
Standort: Sammlung (Kostüm und Mode), Dominikanerbastei 5, 1010 Wien, Tel. 71133-2841
Bestand auch im Teilkatalog Kostüm- und Modesammlung abfragbar.

Konservierung und Restaurierung
Standort: Institut für Konservierung und Restaurierung und Ordinariat für Technische Chemie, Expositur Salzgries.
Bestand auch im Teilkatalog Institut für Konservierung und Restaurierung abfragbar.
 

Sondersammlungen


Künstlerbücher
von Künstlern gestaltete Kleinauflagen, rare Ausstellungskataloge, Werke, die sich durch besondere Materialien, besondere Beilagen etc. auszeichnen. Derzeit (Ende 2014) ca. 4.401 Titel mit Schwerpunkt Concept-art: Dara Birnbaum, Christian Boltanski, Hanne Darboven, Dan Graham, Jenny Holzer, Ilja Kabakov, Yves Klein, Joseph Kosuth, Matt Mullican, Dieter Roth, Laurence Weiner, Christopher Wool.
In supA [Suchportal Angewandte] als Teilkatalog abfragbar.
Beispiele aus der Sammlung

Frauenspezifische Literatur
"Virtuelle Bibliothek": Monographien über Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, FotografInnen, Feministische Kunsttheorie, Feministische Wissenschaften, Ikonographie weiblicher Darstellungen, Gender-Debatte, Frauenforschung, Frauenmuseen...
In supA [Suchportal Angewandte] mit folgenden Codes, die einzeln oder kombiniert eingeben werden können, abfragbar

 

FM

Monographien (Bildende Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, FotografInnen)

FK

Feministische Kunsttheorie, Feministische Kunstkritik, Frau/Kunst, Frau/Architektur, Nachschlagewerke, Ausstellungskataloge

FI

Ikonographie weiblicher Darstellungen

FG

Genderdebatte, Geschlechterdifferenz, Sozialisation, Sexualität, Erotik, Moral

FF

Feminismus allgemein, Frauenforschung, Frauenbewegung, Frauengeschichte, Frauenmuseen

FW

Feministische Wissenschaften (Literatur-, Film-, Theater-, Musikwissenschaft); Frau/Film, Frau/Theater, Frau/Literatur, Frau/Musik, Frau/Philosophie, Frau/Ethnologie, Frau/Kulturgeschichte

FL

Weibliche Lebenszusammenhänge, Frauenalltag, Sammlerinnen

Surrealismussammlung
Quellen-Literatur zum Surrealismus. Enthält rund 250 Monografien, Zeitschriften, Pamphlete und Briefe. Darunter viele Erstausgaben und signierte Exemplare u.a. von André Breton, Paul Éluard, Max Ernst.

Sammlung japanischer Holzschnittbücher
100 künstlerisch bedeutende Werke aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Beispiele aus der Sammlung

Vorlageblätter
100 Tafelwerke und 500 Einzelblätter aus dem 19. Jahrhundert: Ornamentsammlungen, Naturstudien, Faksimileeditionen von Kunstwerken und kunstgewerblichen Objekten.

Clemens Holzmeister-Teilnachlass
Schriftgut, Planmaterial, Fotografien, Diapositive.

Drucksortenarchiv Ingeborg Strobl
Ingeborg Strobl übergab im Sommer 2000 der Universitätsbibliothek mit einer großzügigen Schenkung eine Sammlung aller von ihr gestalteten Drucksorten: Einladungskarten, Flyer, Folder, (Zeitschriften)Hefte, Ausstellungskataloge und Künstlerbücher. Wir freuen uns sehr über dieses Geschenk.
Das "Druck-Werk" nahm in Strobls Arbeit einen außerordentlichen Stellenwert ein, der sich zwischen der "anonymen", aber dennoch identifizierbaren "Postwurfsendung" und einem dezidierten künstlerisch-politischen Anspruch bewegten. Ingeborg Strobl produzierte u.a. billig hergestellte Hefte, die als Werk in ihren Ausstellungen zur freien Entnahme aufgelegt wurden.
Das Archiv wird laufend ergänzt. Jüngste Zugänge sind u.a. 12 Künstlervideos.
Das "Ingeborg Strobl Archiv" umfasst rund 300 Stück mit den Inv.Nrn. 35665 - 35678.
Es kann - nach Voranmeldung (irene.schwarz@uni-ak.ac.at, Tel. 71133/2268) - benützt werden.


 

Bibliotheksdirektorin
Dipl.-Bibl. Sybille Hentze, M.A. Tel: 71133/2260

Stellvertreterin der Bibliotheksdirektorin
MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262

Sekretariat
Renate Herzog, Tel: 71133/2261

Bibliothekssysteme / Sonderprojekte
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Administration Bibliothekssysteme: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Sonderprojekte, Phaidra: Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263
Sonderprojekte, First Level IT-Support, Phaidra: Mag. (FH) Martina Jäger , Tel: 71133/2911

Informations- und Benutzungsdienste
Leitung: Mag. Irene Schwarz, Tel: 71133/2275 oder 71133/2268
Lesesaal und Entlehnung: Tanja Aichberger, Tel: 71133/2268; karenziert
Eva Mädl, Tel: 71133/2268
Mag. Elisabeth Pinter, Tel: 71133/2278
Pol Edinger, Tel: 0664/8260734
Mail an die Abteilung

 

Bibliotheksführungen und Benutzerschulungen: Anmeldung telefonisch 71133/2275 (Mag. Irene Schwarz)
oder per E-Mail erbeten

Fernleihe
Tanja Aichberger, Tel: 71133/2265 Fernleihbestellungen per E-Mail

Erwerbung
Alexander Bosek, Tel: 71133/2267

Zeitschriftenabteilung
Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263

Medienbearbeitung
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Katalogisierung: Annetraud Haslbeck, Tel: 71133/2266
Sacherschließung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Assistenz Sacherschließung: Mag. Elisabeth Pinter, Tel: 71133/2278
Assistenz Medienbearbeitung: Rosa-Bernadette Sacluti, Fax: 71133/2269

Digitale Bibliothek und Mediathek
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
(Volltext-)Datenbanken, Suchportal, E-Books, Sfx: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
E-Journals: Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263

Schriftentausch
Mag. Ramona Kandinger, Tel: 71133/2277

Lehrlinge
Rosa-Medea Baruwa
Verena Schewzik
 

Wenn Sie regelmäßig Nachrichten über Neuerungen in der Bibliothek erhalten wollen,
abonnieren Sie unsere Mailing-Liste.

Inhaltliche, redaktionelle und technische Verantwortung:
Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien
Vordere Zollamtsstraße 7
A-1030 Wien
email an die Bibliothek

Webmaster: RAK
Suchportal: Johanna Totschnig, Ex Libris GmbH
Texte: Gabriele Jurjevec-Koller, Johanna Totschnig
Englische Übersetzung: Otto Oberhauser
Fotos: faksimile digital

Die Webseiten informieren die Öffentlichkeit über Benützung und Bestand der Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien. Die Inhalte der Webseiten werden mit Sorgfalt bearbeitet. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden. Die Links zu anderen Webseiten wurden sorgfältig ausgewählt. Da die Universität für angewandte Kunst Wien auf deren Inhalt keinen Einfluss hat, übernimmt die Universität für angewandte Kunst Wien dafür keine Verantwortung. Eine Haftung der Universität für angewandte Kunst Wien wird daher ausgeschlossen.

© Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien, alle Rechte vorbehalten

Letzte Änderung: 05.2020

Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek ist die zentrale Informationseinrichtung der Universität. Sie unterstützt Studium, Lehre und Forschung an der Universität durch Bereitstellung und Vermittlung von gedruckten, elektronischen und audiovisuellen Informationsträgern zu allen angebotenen Studienbereichen.
Sie stellt ihre Bestände für die berufliche und allgemeine Bildung der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Sie fördert die Informationskompetenz ihrer BenutzerInnen, d.h. die Fähigkeit zur Auswahl, Nutzung und kritischen Bewertung von Informationsträgern, durch Schulungen und individuelle Beratung.
 
Sie ist allgemein (öffentlich) zugänglich. Die gesamten Bestände sind über supA [Suchportal Angewandte] recherchierbar und können an der Bibliothek benützt und zum überwiegenden Teil nach Hause entlehnt werden. 




Webinare
28.5. 15:00 Fortgeschrittene
03.6. 16:00 Datenbanken
05.6. 11:00 wiss. Recherchieren

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Webinare.

Achtung, neu!
Alle bereits vor der COVID-bedingten Schließung entlehnten Medien wurden bis zum
01.07.2020 verlängert. Bitte kontrollieren Sie Ihr Benutzerkonto (Zugang über supA).