Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek ist die zentrale Informationseinrichtung der Universität. Sie unterstützt Studium, Lehre und Forschung an der Universität durch Bereitstellung und Vermittlung von gedruckten, elektronischen und audiovisuellen Informationsträgern zu allen angebotenen Studienbereichen.
Sie stellt ihre Bestände für die berufliche und allgemeine Bildung der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Sie fördert die Informationskompetenz ihrer BenutzerInnen, d.h. die Fähigkeit zur Auswahl, Nutzung und kritischen Bewertung von Informationsträgern, durch Schulungen und individuelle Beratung.
 
Sie ist allgemein (öffentlich) zugänglich. Die gesamten Bestände sind über supA [Suchportal Angewandte] recherchierbar und können an der Bibliothek benützt und zum überwiegenden Teil nach Hause entlehnt werden. 

 


Ferienöffnungszeiten (01.07.2019 – 30.09.2019):

Mo - Fr       09.30 - 13.00 Uhr
Mi 09.30 - 18.30 Uhr
Sa, So geschlossen




Öffnungszeiten während des Semesters:
Mo - Do      09.30 - 18.30 Uhr
Fr 09.30 - 16.00 Uhr
Sa, So geschlossen




Ansicht von Künstlerbüchern im Sonderlesesaal:
Mo              15.00 - 18.00 Uhr
Di 14.00 - 17.00 Uhr
Do 10.00 - 13.00 Uhr



in den Ferienzeiten nach Vereinbarung: entlehnung@uni-ak.ac.at

 
 
Die Bibliothek ist an Samstagen, Sonntagen sowie gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Gesetzliche Feiertage sind: 26. Oktober, 01. November, 08. Dezember, 25. Dezember und 26. Dezember.
 

   
Die Bibliothek der Universität für Angewandte Kunst ist öffentlich zugänglich.

Sie befindet sich in der Vorderen Zollamtsstraße 7 im Dachgeschoss und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo - Do               09.30 - 18.30 Uhr
Fr 09.30 - 16.00 Uhr
Sa, So geschlossen





Information und Beratung

  • für allgemeine Informationen zu unseren Services kontaktieren Sie uns bitte persönlich vor Ort, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail
  • für vertiefende Literaturrecherchen bzw. individuelle Beratung kontaktieren Sie bitte Fr. Mag. Irene Schwarz persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail

Räumlichkeiten

  • Lesesaal: 30.000 Bücher in Freihandaufstellung
  • 11 Recherchearbeitsplätze
  • 43 Leseplätze
  • 5 Lesekabinen (study carrels) - Nutzungsbedingungen für die Carrels
  • 2 separate Lern- und Arbeitsräume
  • Newslounge mit aktuellen Tageszeitungen und über 400 Zeitschriften
  • umfangreiche Mediathek
  • Sonderlesesaal für die Ansicht von KünstlerInnenbücher
  • Kopierraum, Scanmöglichkeiten

Suchen & Finden

  • alle Medien (gedruckt, online) sind über das supA [Suchportal Angewandte] recherchierbar
  • umfangreiches Angebot an elektronischen Zeitschriften und Online-Datenbanken

Verfügbarkeit

  • unsere Medien sind zum überwiegenden Teil entlehnbar
  • Medien in Freihandaufstellung: keine Bestellung notwendig, Browsen am Regal nach Themengebieten
  • Medien im externen Magazin: entlehnbare Bücher per Onlinebestellung, nicht entlehnbare Medien: Bestellung per E-Mail, Bereitstellung am folgenden Öffnungstag
  • Medien in anderen Universitätseinrichtungen: für Informationen zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen kontaktieren Sie uns bitte persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail unter entlehnung@uni-ak.ac.at.
Kopieren & Scannen
  • Ausdrucke vom USB-Stick sind möglich
  • Scannen ist kostenfrei und erfolgt per E-Mail oder auf eigenen USB-Stick
  • Hausangehörige der Universität (Lehrende und Studierende) können ihre Zutrittskarten fürs Kopieren aufladen
  • Ladegerät befindet sich am Oskar-Kokoschkaplatz 2, ein zweites in der Vordere Zollamtsstraße 7  in der Teeküche (Raumnr. 111, 1. Stock)
  • alle anderen LeserInnen erhalten Karten für die Kopiergeräte an der Erstinformation der Bibliothek oder in der Abteilung LOB (8-15 Uhr; Raumnr. 125, 1. Stock).
  • alte Kopierkarten können leider NICHT refundiert und NICHT übertragen werden.
WLAN
  • für Angehörige der Angewandten mittels Matrikel- oder Personalnummer
  • Angehörige von Universitäten, die am Projekt EDUROAM teilnehmen via EDUROAM

Zutritt

  • barrierefrei
  • Garderobenpflicht

Benützungsordnung

Kostenersätze


Anmeldung
  • Lichtbildausweis und Meldebescheinigung erforderlich
  • kostenlos für Angehörige österreichischer Universitäten und Fachhochschulen sowie SchülerInnen allgemein bildender bzw. berufsbildender höherer Schulen
  • sonstige Entlehnberechtigte: Monatskarte zu 5 Euro, Jahreskarte zu 15 Euro

Magazinsbestand

  • Bestellung per E-Mail bzw. Onlinebestellung
  • Bereitstellung am folgenden Werktag
  • Reservierung für 1 Woche

andere Universitätseinrichtungen

  • für Informationen zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen kontaktieren Sie uns bitte persönlich, telefonisch unter 01/711 33 2268 oder per E-Mail unter entlehnung@uni-ak.ac.at

Freihandbestand

  • zum überwiegenden Teil entlehnbar
  • keine Bestellung notwendig, Browsen am Regal in fachlich geordneter Aufstellung
  • Raumplan

Entlehnberechtigte

  • Angehörige österreichischer Universitäten und Fachhochschulen
  • EU-StaatsbürgerInnen mit Hauptwohnsitz in Österreich
  • andere Personen: Hinterlegung einer Kaution von 250 Euro
  • Personen unter 18 Jahren: Vorlegen einer Haftungserklärung der/des Erziehungsberechtigten

Entlehnfrist

  • 28 Tage
  • 15 Medien (bei Kautionslegung 5 Medien)
  • Verlängerung vor Fälligkeitsdatum über supA [Suchportal Angewandte] und per E-Mail möglich
  • gesonderte Bestimmungen für DiplomandInnen, DissertantInnen sowie Hausangehörige

Mahngebühren

  • 2 Euro pro Mahnung plus 0,20 Euro pro Werk und Öffnungstag - ab Tag der Fälligkeit

Präsenzbestand - nicht entlehnt werden können:

  • Zeitschriften, Loseblattausgaben und Nachschlagewerke
  • vor 1945 erschienene Medien
  • Künstlerbücher, Mappenwerke (MW) sowie besonders wertvolle und schwer ersetzbare Medien
  • Medien, die in Seminarapparaten bereitgestellt sind

Rückgabekasten im Garderobenbereich der Bibliothek

  • Rückgabe von Medien auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
  • Rückbuchung erfolgt am nächsten Öffnungstag

Vormerkung

                                                                                                                                                                                                        

Einführungen in die Bibliotheksbenutzung

 
 
Termine Sommersemester 2019
 
 
Do, 07.05., 15-16 Uhr: effizientes Recherchieren

 
Anmeldung (bis zum Vortag möglich): irene.schwarz@uni-ak.ac.at 

Die allgemeine Einführung umfasst einen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Bibliothek; eine Vorstellung unserer Bestände: Bücher, Zeitschriften, audiovisuelle Medien, Sondersammlungen (z. B. Künstlerbücher); Hinweise zu den Benützungs- und Ausleihmodalitäten sowie Services wie Fernleihe und Datenbanken; eine komprimierte Einschulung in die Benützung des Suchportals supA (Suche, Vormerkung, Verlängerung etc.).
Treffpunkt: Bibliothekseingang

Die Einführung in die Datenbankenrecherche umfasst das Recherchieren im Katalog+ und dem Datenbankmodul von supA [Suchportal Angewandte]. Sie lernen die Recherche nach Zeitschriftenartikeln weltweit und in den Datenbanken, die die Bibliothek zu Verfügung stellt, kennen. Dabei recherchieren Sie in Volltextdatenbanken, Referenzdatenbanken oder Onlinelexika. Sie erfahren, wie man die Suchergebnisse interpretieren, filtern, speichern und weiterverarbeiten kann.
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

Effizient Recherchieren zeigt, wie man bei der Recherche am besten vorgeht: Vorbereitung, Suchstrategien, Recherchetechniken in On- und Offline-Quellen, Evaluation der Suchergebnisse und  Weiterverarbeitung der Suchresultate.
Treffpunkt: Rechercheraum der Bibliothek

Weitere Termine für Gruppen / Klassen können jederzeit vereinbart werden.
Terminvereinbarung und Information: Mag. Irene Schwarz Tel.: 71133-2275,
Email: irene.schwarz@uni-ak.ac.at
 

FAQs Benützung und Entlehnung

  • Entlehnberechtigung: wird im Hauptlesesaal ausgestellt gegen Vorlage eines Studierendenausweises bzw. eines amtlichen Lichtbildausweises sowie einer behördlichen Meldebestätigung (nur für Nicht-Hausangehörige)
  • Entlehndauer für Printmedien = 28 Tage
  • Maximale Entlehnmenge = 15 Medien
  • Besondere Entlehnbedingungen für DiplomandInnen / DissertantInnen und Lehrpersonal
  • Verlängerung = via supA [Suchportal Angewandte], Email oder telefonisch (01/71133-2268) nur möglich, wenn die Entlehnfrist noch nicht abgelaufen ist!
  • Bei Überziehung der Entlehnfrist fallen Mahnspesen an!!!
  • Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten ► Bücherrückgabekasten
  • Vormerkung = via supA [Suchportal Angewandte]  möglich, Verständigung via Email
  • Reservierungen im Lesesaal = 5 Öffnungstage
  • Medien im externen Magazin: entlehnbare Bücher per Onlinebestellung, nicht entlehnbare Medien: Bestellung per Email, Bereitstellung am folgenden Werktag
  • Die Magazinsbestände werden täglich ausgehoben und stehen ab 11:00 im Reservierungsregal zur Verfügung.
  • Künstlerbücher, Mappenwerke und Zeitschriften sind nicht entlehnbar
  • Künstlerbücher müssen bestellt werden und können im Sonderlesesaal benutzt werden. Benutzungszeiten: Di, Mi 10 – 13 h, Do 15 – 18 h

Die Universitätsbibliothek bietet

  • ca. 135.000 Monografien (Sammelschwerpunkte: Kunst, Architektur und Design des 20. und 21. Jahrhunderts)
  • mehr als 400 Zeitschriftenabonnements
  • 950 lizenzierte Online-Zeitschriften und 25 Online-Datenbanken, die campusweit bzw. für Universitätsangehörige von außen auch über VPN zugänglich sind
  • eine Mediathek mit ca. 10.200 DVDs und Videobändern (Künstlervideos, Filme, Dokumentationen)
  • eine stetig wachsende Sammlung an E-Books
  • Spezialsammlungen: Künstlerbücher und –schallplatten / Frauenspezifische und feministische Literatur / Surrealismus-Quellenliteratur / Japanische Holzschnittbücher / Foto- und Diasammlung / Teilnachlass Clemens Holzmeister
  • Besorgung von nicht an der Bibliothek vorhandener Literatur im Wege der Fernleihe aus Partnerbibliotheken weltweit
  • Schulungen zur Bibliotheksbenutzung; Mailingliste für aktuelle Informationen
  • Unterstützung bei individuellen Recherchen; Auftragsrecherchen
  • Leseplätze, Online-Recherche-Arbeitsplätze, Video/DVD-Abspielanlagen, Kopier- und Druckmöglichkeiten, Buchscanner

Formulare zum Downloaden

Die neue Aufstellung nach RVK* der Bibliothek der Angewandten bietet die freie Zugänglichkeit zu den Medien in einem sachlichen Zusammenhang. Im Lesesaal befinden sich die Bereiche Medien- und Kommunikationswissenschaften (mit Grafikdesign, Film, Fotografie), Kunstgeschichte, Mode, Skulptur, Malerei, Grafik, KünstlerInnen-Monografien und Architektur.
Alle anderen Sachgebiete finden sich in Raum 2 (am Buchrücken durch einen gelben Streifen markiert bzw. noch in der alten Systematik und mit alten Etiketten versehen).
Neben den frei zugänglichen Beständen im Lesesaal und in Raum 2 gibt es einen Magazinbestand, aus dem bestellt werden kann.

Die Signatur hat die Funktion, den Standort eines Buches innerhalb der Gesamtaufstellung eindeutig festzulegen.
Die RVK-Signatur setzt sich aus einer systematischen Notation und individualisierenden Merkmalen zusammen. Die Notation, bestehend aus einer Kombination aus zwei Großbuchstaben (Hauptgruppe) und Ziffern (Feingruppe), bestimmt die thematische Einordnung.  

So gliedert sich die Gruppe A Allgemeines in Untergruppen, z.B. in AP für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kommunikationsdesign, AP 94200 steht für allgemeine Werke zur Geschichte der Fotografie oder die Gruppe ZH für Architektur und ZH 6230 steht beispielsweise für Museumsbau.     

Um innerhalb der thematischen Gruppen einzelne Medien voneinander zu unterscheiden, werden eine oder mehrere weitere alphanumerische Kennzeichen („Cutter-Sanborn-Notation“, kurz CSN) an die thematische Notation angehängt. Als Grundlage für die alphanumerische Schlüsselung dienen Namen oder Sachbegriffe. Somit können beispielsweise Bücher eines Autors zu einem Thema – also mit gleicher Notation – gebündelt werden.

In einigen Fällen wird der Notation ein Lokalkennzeichen vorangestellt – dieses kennzeichnet einen bestimmten Aufstellungsort: es gibt das Lokalkennzeichen „Hb/“, das Handbücher (also Nachschlagewerke) kennzeichnet, sowie das Lokalkennzeichen „Kü/“, das Werke zu Künstlern und Künstlerinnen aus dem jeweiligen Fachbereich markiert. Diese sind der jeweiligen Notation ohne „Kü/“ vorangestellt.


*Die Regensburger Verbundklassifikation (RVK) ist eine Aufstellungssystematik zur sachlichen Erschließung von Beständen an wissenschaftlichen Bibliotheken. In den 1960ern wurde sie als Haussystematik für die internen Belange der Universitätsbibliothek Regensburg konzipiert. Inzwischen gibt es über 140 Anwender in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz, die kooperativ die fachliche Weiterentwicklung der RVK betreiben.
Benötigen Sie ein Buch (eine Zeitschrift oder eine DVD), das/die wir nicht im Bestand haben?

Dann schreiben Sie uns doch Ihren Wunsch per Mail:
bibliothek@uni-ak.ac.at


Damit wir Ihr Buch schnell finden, geben Sie bitte den Titel, den Autor und das Jahr an.

Vielen Dank,

Ihr Bibliotheksteam

Sammelgebiete

 

Die Universitätsbibliothek sammelt Monografien, Zeitschriften und andere Informationsträger zu folgenden Gebieten:

Kunst, KünstlerInnen, Ästhetik, Kunstsoziologie, Kunstgeschichte, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunstmarkt, Kunstsammlungen, Kunsttechniken, Außereuropäische Kunst, Videokunst, Elektronische Kunst, Lichtkunst, Fotokunst, FotografInnen, Architektur, ArchitektInnen, Architekturtheorie, Architekturkritik, Architekturwettbewerbe, Architekturfotografie, Architekturgeschichte, Bautechnologie, Ökologisches Bauen, Städteplanung, Stadtentwicklung, Gartenarchitektur, Landschaftsplanung, Design, DesignerInnen, Designtheorie, Angewandte Kunst; Graphic Design, Visuelle Kommunikation, Comics, Illustration, Industrial Design, Interior Design, Mode, Textilkunst, Kostümgeschichte, Stage Design, Theater, Museologie, Museumspädagogik, Film

Sammelschwerpunkte:

Kunst, Architektur und Design der Gegenwart. Neue Formen der Kunst. Kunst aus den Ländern der Dritten Welt. Ausstellungskataloge aller wichtigen Museen, Galerien, Kunsthallen, weltweit.
Kunst-, Design- und Architekturtheorie, insbesondere aus dem angloamerikanischen Raum.
Kunstzeitschriften, Architektur- und Designzeitschriften, Foto-, Mode-, Grafik-, Multimedia-Zeitschriften.
Künstler-Videos.

Spezialsammlungen:

Kostüm- und Modesammlung
Standort: Sammlung (Kostüm und Mode), Dominikanerbastei 5, 1010 Wien, Tel. 71133-2841
Bestand auch im Teilkatalog Kostüm- und Modesammlung abfragbar.

Konservierung und Restaurierung
Standort: Institut für Konservierung und Restaurierung und Ordinariat für Technische Chemie, Expositur Salzgries.
Bestand auch im Teilkatalog Institut für Konservierung und Restaurierung abfragbar.
 

Sondersammlungen


Künstlerbücher
von Künstlern gestaltete Kleinauflagen, rare Ausstellungskataloge, Werke, die sich durch besondere Materialien, besondere Beilagen etc. auszeichnen. Derzeit (Ende 2014) ca. 4.401 Titel mit Schwerpunkt Concept-art: Dara Birnbaum, Christian Boltanski, Hanne Darboven, Dan Graham, Jenny Holzer, Ilja Kabakov, Yves Klein, Joseph Kosuth, Matt Mullican, Dieter Roth, Laurence Weiner, Christopher Wool.
In supA [Suchportal Angewandte] als Teilkatalog abfragbar.
Beispiele aus der Sammlung

Frauenspezifische Literatur
"Virtuelle Bibliothek": Monographien über Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, FotografInnen, Feministische Kunsttheorie, Feministische Wissenschaften, Ikonographie weiblicher Darstellungen, Gender-Debatte, Frauenforschung, Frauenmuseen...
In supA [Suchportal Angewandte] mit folgenden Codes, die einzeln oder kombiniert eingeben werden können, abfragbar

 

FM

Monographien (Bildende Künstlerinnen, Architektinnen, Designerinnen, FotografInnen)

FK

Feministische Kunsttheorie, Feministische Kunstkritik, Frau/Kunst, Frau/Architektur, Nachschlagewerke, Ausstellungskataloge

FI

Ikonographie weiblicher Darstellungen

FG

Genderdebatte, Geschlechterdifferenz, Sozialisation, Sexualität, Erotik, Moral

FF

Feminismus allgemein, Frauenforschung, Frauenbewegung, Frauengeschichte, Frauenmuseen

FW

Feministische Wissenschaften (Literatur-, Film-, Theater-, Musikwissenschaft); Frau/Film, Frau/Theater, Frau/Literatur, Frau/Musik, Frau/Philosophie, Frau/Ethnologie, Frau/Kulturgeschichte

FL

Weibliche Lebenszusammenhänge, Frauenalltag, Sammlerinnen

Surrealismussammlung
Quellen-Literatur zum Surrealismus. Enthält rund 250 Monografien, Zeitschriften, Pamphlete und Briefe. Darunter viele Erstausgaben und signierte Exemplare u.a. von André Breton, Paul Éluard, Max Ernst.

Sammlung japanischer Holzschnittbücher
100 künstlerisch bedeutende Werke aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Beispiele aus der Sammlung

Vorlageblätter
100 Tafelwerke und 500 Einzelblätter aus dem 19. Jahrhundert: Ornamentsammlungen, Naturstudien, Faksimileeditionen von Kunstwerken und kunstgewerblichen Objekten.

Clemens Holzmeister-Teilnachlass
Schriftgut, Planmaterial, Fotografien, Diapositive.

Drucksortenarchiv Ingeborg Strobl
Ingeborg Strobl übergab im Sommer 2000 der Universitätsbibliothek mit einer großzügigen Schenkung eine Sammlung aller von ihr gestalteten Drucksorten: Einladungskarten, Flyer, Folder, (Zeitschriften)Hefte, Ausstellungskataloge und Künstlerbücher. Wir freuen uns sehr über dieses Geschenk.
Das "Druck-Werk" nahm in Strobls Arbeit einen außerordentlichen Stellenwert ein, der sich zwischen der "anonymen", aber dennoch identifizierbaren "Postwurfsendung" und einem dezidierten künstlerisch-politischen Anspruch bewegten. Ingeborg Strobl produzierte u.a. billig hergestellte Hefte, die als Werk in ihren Ausstellungen zur freien Entnahme aufgelegt wurden.
Das Archiv wird laufend ergänzt. Jüngste Zugänge sind u.a. 12 Künstlervideos.
Das "Ingeborg Strobl Archiv" umfasst rund 300 Stück mit den Inv.Nrn. 35665 - 35678.
Es kann - nach Voranmeldung (irene.schwarz@uni-ak.ac.at, Tel. 71133/2268) - benützt werden.


 

Bibliotheksdirektorin
Dipl.-Bibl. Sybille Hentze, M.A. Tel: 71133/2260

Stellvertreterin der Bibliotheksdirektorin
MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262

Sekretariat
Renate Herzog, Tel: 71133/2261

Bibliothekssysteme / Sonderprojekte
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Administration Bibliothekssysteme: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Sonderprojekte, Phaidra: Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263
Sonderprojekte, First Level IT-Support, Phaidra: Mag. (FH) Martina Jäger , Tel: 71133/2911

Informations- und Benutzungsdienste
Leitung: Mag. Irene Schwarz, Tel: 71133/2275 oder 71133/2268
Lesesaal und Entlehnung: Tanja Aichberger, Tel: 71133/2268; karenziert
Eva Mädl, Tel: 71133/2268
Mag. Elisabeth Pinter, Tel: 71133/2265
Werner Windisch, Tel: Tel: 71133/2268
Mail an die Abteilung

 

Bibliotheksführungen und Benutzerschulungen: Anmeldung telefonisch 71133/2275 (Mag. Irene Schwarz)
oder per E-Mail erbeten

Fernleihe
Mag. Elisabeth Pinter, Tel: 71133/2265 Fernleihbestellungen per E-Mail

Erwerbung
Alexander Bosek, Tel: 71133/2267

Zeitschriftenabteilung
Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263

Medienbearbeitung
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Katalogisierung: Annetraud Haslbeck, Tel: 71133/2266
Sacherschließung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
Assistenz Medienbearbeitung: Rosa-Bernadette Sacluti, Fax: 71133/2269

Digitale Bibliothek und Mediathek
Leitung: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
(Volltext-)Datenbanken, Suchportal, E-Books, Sfx: MMag. Johanna Totschnig, Tel: 71133/2262
E-Journals: Mag. Ursula Gschlacht , Tel: 71133/2263

Schriftentausch
Mag. Ramona Kandinger, Tel: 71133/2277

Lehrlinge
Rosa-Medea Baruwa
Verena Schewzik
 

Wenn Sie regelmäßig Nachrichten über Neuerungen in der Bibliothek erhalten wollen,
abonnieren Sie unsere Mailing-Liste.

Inhaltliche, redaktionelle und technische Verantwortung:
Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien
Vordere Zollamtsstraße 7
A-1030 Wien
email an die Bibliothek

Webmaster: RAK
Suchportal: Johanna Totschnig, Ex Libris GmbH
Texte: Gabriele Jurjevec-Koller, Johanna Totschnig
Englische Übersetzung: Otto Oberhauser
Fotos: faksimile digital

Die Webseiten informieren die Öffentlichkeit über Benützung und Bestand der Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien. Die Inhalte der Webseiten werden mit Sorgfalt bearbeitet. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden. Die Links zu anderen Webseiten wurden sorgfältig ausgewählt. Da die Universität für angewandte Kunst Wien auf deren Inhalt keinen Einfluss hat, übernimmt die Universität für angewandte Kunst Wien dafür keine Verantwortung. Eine Haftung der Universität für angewandte Kunst Wien wird daher ausgeschlossen.

© Universitätsbibliothek der Universität für angewandte Kunst Wien, alle Rechte vorbehalten

Letzte Änderung: 09.2019