Ausstellungen

Rainer Wölzl: Intervall

Rainer Wölzl ist Lehrender an der Angewandten, TransArts

Die menschliche Existenz, ihre Bedrohung und die damit verbundene Fragilität des Seins sowie die Auseinandersetzung mit Wahrnehmung
und Sehen beschäftigen den Künstler Rainer Wölzl.
Ausstellungseröffnung
13. November 2020 - 20:00
Ausstellungsdauer
14. November 2020 - 01. Februar 2021
KUNSTHALLE im Kunsthaus Nexus, Am Postplatz 1, A–5760 Saalfelden

Wiedereröffnung

unter flaschen - die Fledermaus in der Bar du Bois

Eine Ausstellung von Bar du Bois in Zusammenarbeit mit der Klasse Skulptur und Raum/Hans Schabus, Universität für angewandte Kunst Wien

Konzept: Cosima Rainer, Leitung Kunstsammlung und Archiv
 
 
Das Vergangene ist nicht vorbei. Es kann wiederentdeckt und in Archiven besucht werden, manches will aber auch wiederbelebt werden. Solch eine Aktualisierung in mehreren Akten erlebte jüngst das legendäre „Kabarett Fledermaus“. Einst (1907-13) war es in Wien ein Ort für emanzipatorische und eskapistische Tendenzen. Doch dann wurde es geschlossen, später zerstört und seine experimentelle Programmatik geriet in Vergessenheit. Seine wegweisende künstlerische Gestaltung jedoch blieb über die Zeiten in Erinnerung. Im Rahmen einer internationalen Kooperation gelang der Abteilung Kunstsammlung und Archiv der Universität für angewandte Kunst Wien 2019 eine stilistische 1:1-Rekonstruktion des berühmten Barraumes.

Mit der Ausstellung unter flaschen. die Fledermaus in der Bar du Bois wurde in einem weiteren Akt die Künstler*innengruppe Bar du Bois zu einer speziellen Form der Aktualisierung gebeten.
Laufzeit
14. Mai 2020 - 27. Juni 2020
Universitätsgalerie im Heiligenkreuzer Hof Wien
Laufzeit (nach Sommerpause)
09. September 2020 - 24. Oktober 2020
Universitätsgalerie im Heiligenkreuzer Hof Wien

Bildraum 01: Gabriele Rothemann

Arbeiten der Künstlerin

Klasse Fotografie / Bildende Kunst
Eine Kooperation der Bildrecht mit der Universität für angewandte Kunst Wien.


Gabriele Rothemann setzt sich mit Bildfindungsprozessen auseinander, die sie in ihrer künstlerischen Arbeit durch klare Strukturen und Formen zum Ausdruck bringt.
sneak a peak
18. Mai 2020 - 31. Mai 2020
Ausstellungsdauer
18. Mai 2020 - 24. Juni 2020
Bildraum 01, Strauchgasse 2

Lampalzer/Oppermann

Gewitterzelle

Medien Kunst Forschung

Zu Eröffnung spricht der Klimaforscher und Storm-Chaser Mag. Georg Pistotnik (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik).

Zu einer Zeit, als es in besiedeltem Gebiet noch zahlreiche Telefonzellen gab, dienten diese mitunter auch dem Schutz vor Wind und Wetter.

Ausstellungsdauer
18. Mai 2020 - 26. Juni 2020
Installation in der Kunstzelle im WUK Hof, Währigerstraße 59

OK & JETZT

Ein Versuch

Mit Studierenden der Angewandten (Transmediale Kunst und Digitale Kunst)

Peter Weibel schreibt in einem Kommentar mit dem Titel Virus, Viralität, Virtualität in der Neuen Zürcher Zeitung vom Echoraum der Medien in Zeiten von Corona. Für uns, als Kuratoren der Ausstellungsreihe & und Solos, stellt sich die Frage wie wir diesen Echoraum künstlerisch hinterfragen.
Ausstellungsdauer
07. Mai 2020 - 15. Juni 2020
12-14 Contemporary, Schleifmühlgasse 12-14, 1040 Wien

UNREALITY

Ein Projekt im öffentlichen Raum am Fluc, Praterstern
Plakatserie von Studierenden der Transmedialen Kunst | Brigitte Kowanz

Im Rahmen von „In der Kubatur des Kabinetts - der Kunstsalon im Fluc“ 

Laufzeit
06. Mai 2020 - 30. Juni 2020
Fluc / Plakatwände

SHOW OFF. DIGITAL

MODEKLASSE ANGEWANDTE

Die Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst Wien zählt mit ihren international renommierten GastprofessorInnen zu einer der herausragendsten universitären Modeausbildungen. Gezeigt werden ausgewählte Studienarbeiten aus 40 Jahren universitärer Lehre. Die Einzelvideos sind bearbeitete Ausschnitte aus der originalen Tunnel-Projektions-Installation von LUMINE – Projektionskunst im MAK.
 
Ausstellungsdauer
30. April 2020 - 30. August 2020
www.show-off.net

Wiedereröffnung: pictorial space

Liddy Scheffknecht

Kuratiert von Ruth Schnell und Tommy Schneider

In fotografischen Sequenzen, Installationen, Skulpturen, Zeichnungen, Projektionen und Medienhybriden untersucht Liddy Scheffknecht das Verhältnis von Zeitlichkeit, Wahrnehmung und Raum. 

Im Schauraum im Museumsquartier werden die Glasfronten mit einer großflächigen Zeichnung eines Ausstellungsraums abgedeckt. Die Ausstellung verlagert sich damit vom eigentlichen Ausstellungsraum in den Bildraum. Die darin befindlichen imaginären Ausstellungsobjekte werden von einer Videoprojektion um ein bewegtes Element ergänzt: ein figurativer Schatten, dessen Quelle sich im Schauraum zu befinden scheint. Stilles und bewegtes Bild, zeichnerisches und filmisches Medium, vermengen sich zu einem medialen Hybriden.
Laufzeit
06. März 2020 - 26. Juni 2020
Schauraum, Quartier 21, MuseumsQuartier

SHOW OFF. Austrian Fashion Design

Mit SHOW OFF. Austrian Fashion Design zeigt das MAK die erste umfassende Großausstellung zum österreichischen Modedesign von den 1980ern bis heute. Raumgreifende Installationen bilden den Rahmen für eine inspirierende Auseinandersetzung mit Mode designed/made in Austria im internationalen Kontext.

Wiedereröffnung der Ausstellung am 01.06.2020
Ausstellungsdauer
14. Februar 2020 - 12. Juli 2020
MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

Kabarett Fledermaus

Das Projekt Kabarett Fledermaus ist Teil der Ausstellung Into the Night. Die Avantgarde im Nachtcafé im Belvedere Wien

Die Abteilung Kunstsammlung und Archiv hat im letzten Jahr das keramische Dekor des Barraums des Kabarett Fledermaus (1907-1913) nach einem einzigen existierenden Schwarz-Weiss-Foto in Form einer stilistischen Adaption und in Kooperation mit Expert_innen und Künstler_innen wie Maria Wiala und Beate Seckauer minutiös rekonstruiert. Somit ist es nun möglich, dem experimentellen Raumgefüge und der künstlerischen Vision dieses ungewöhnlichen Etablissements nachzuspüren. Die stilistische Adaption nach den Entwürfen von Josef Hoffmann, Bertold Löffler und Michael Powolny ist aktuell in der Ausstellung Into the Night. Die Avantgarde im Nachtcafé im Belvedere Wien bis Juni 2020 zu sehen.

Wiedereröffnung der Ausstellung am 15.05. 
Ausstellungsdauer
14. Februar 2020 - 01. Juni 2020
Unteres Belvedere, Rennweg 6