Ausschreibung Grafisches Konzept Edition Angewandte

Einreichfrist:
Edition Angewandte ist die Buchreihe der Universität für angewandte Kunst Wien und
erscheint themenabhängig in den Verlagen Birkhäuser oder De Gruyter.
 
Die Reihe umfasst Sammelbände, Dokumentationen und Monografien aus den Bereichen Architektur, Bildende und Mediale Kunst, Design, Konservierung und Restaurierung, Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik, Kunstvermittlung und Sprachkunst.
Die seit 2007 bestehende Reihe wird mittlerweile in der Öffentlichkeit als starke Plattform für relevante Veröffentlichungen aus Kunst und Wissenschaft wahrgenommen. In Relation zur Anzahl ihrer Lehrenden und AbsolventInnen ist die Angewandte sicherlich die publizistisch aktivste Universität Österreichs. Seit 2007 sind bereits rund 170 Publikationen erschienen. Die Bücher erscheinen hauptsächlich in deutscher und/oder englischer Sprache und werden durch einen nationalen und internationalen Verlagsvertrieb unterstützt.
 
Birkhäuser ist ein international führender Verlag für Architektur, Landschaftsarchitektur und Design mit Sitz in der Schweiz. Birkhäuser-Publikationen zielen nicht nur auf Inspiration, sondern verstehen sich auch als Werkzeuge im beruflichen und universitären Alltag von ArchitektInnen, DesignerInnen, AkademikerInnen sowie Studierenden. Sie decken eine Vielzahl an international relevanten und aktuellen Themen ab. Seit 2012 ist Birkhäuser Teil von De Gruyter.
 
Das kunstwissenschaftliche Programm von De Gruyter (De Gruyter Arts) ist für seine hochwertigen Inhalte und seine große Bandbreite bekannt. Die wachsende Zahl englischsprachiger Titel ist insbesondere für international publizierende KünstlerInnen und WissenschafterInnen von Interesse.
 
1_WAS | DAS THEMA
 
In Form eines Wettbewerbs wird die Entwicklung eines grafischen Erscheinungsbilds/Sujets zur Bewerbung der Buchreihe Edition Angewandte ausgeschrieben – anwendbar auf diverse Kommunikationskanäle on- und offline sowie unterschiedlichste Formate (u.a. Social Media-Posts, Zeitungsinserate, Poster, Flyer). Die Ausschreibung richtet sich an AbsolventInnen der Universität für angewandte Kunst Wien.
 
2_WOFÜR | DAS ZIEL
 
Die Titel der Reihe Edition Angewandte (http://www.degruyter.com/view/serial/EA-B) sind thematisch sehr breit gefächert und fachübergreifend. Im Zuge des Wettbewerbs soll ein starkes und vielseitig einsetzbares Konzept eines grafischen Erscheinungsbilds/Sujets der Reihe Edition Angewandte erarbeitet werden, welches die Wiedererkennbarkeit der Reihe bzw. einzelner Titel sicherstellt. Die vorhandenen Logos der Reihe sowie der Verlage dürfen nicht verändert und sollen stimmig in das Sujet eingebettet werden.
Das zu entwickelnde Sujet soll das an Wissenschaft, Kunst und interdisziplinären Zugängen interessierte Publikum – WissenschafterInnen, Studierende, Lehrende, KünstlerInnen und KuratorInnen – ansprechen und repräsentieren.
 
Wichtig: Gegenstand dieses Wettbewerbs ist nicht eine Buch- bzw. Covergestaltung. Diese wird für jeden Titel individuell vorgenommen.
 
3_WIE | DIE EINREICHUNG
 
Die eingereichten Unterlagen sollen das entwickelte Konzept/die grafische Idee klar und verständlich kommunizieren und Vorschläge zu Typografie, Bild- und Farbwelt enthalten. Das generelle Konzept soll anhand von vier unterschiedlichen Anwendungsbeispielen/Formaten veranschaulicht werden (siehe Liste der Formate unter Punkt 6).
 
Dabei gilt es zu beachten:
 
- Einbau der vorhandenen Logos der Edition Angewandte sowie der Verlage Birkhäuser und De Gruyter (Logo-Dateien stehen unter dieangewandte.at/logos_ausschreibung zum Download zur Verfügung).
- gute Lesbarkeit der Typografie
- Berücksichtigung der grafischen Auftritte von Birkhäuser und De Gruyter sowie der Universität für angewandte Kunst Wien
- Berücksichtigung der inhaltlichen Vielfalt und der Internationalität des Verlagsprogramms sowie fach- und themenübergreifende Einsetzbarkeit des Sujets (Architektur, Bildende und Mediale Kunst, Design, Konservierung und Restaurierung, Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik, Kunstvermittlung und Sprachkunst)
- Schaffung der Möglichkeit, mit unterschiedlichen Buchcovers zu arbeiten; die einzelnen Covers müssen optisch gut unterscheidbar dargestellt werden
- übergreifende, nachvollziehbare und konsistente Gestaltungskriterien
 
TeilnehmerInnen schicken bitte alle Unterlagen inklusive Kurzbiografie als gesammelte pdf-Datei an:
Universität für angewandte Kunst Wien
Publikationen, Kooperationen, Marketing
Barbara Wimmer
 
4_WANN | DER ZEITPLAN
 
Deadline für die Einreichung: 22.11.2020, 23:59
 
Verlautbarung des Preisträgers/der Preisträgerin: 15.12.2020
 
5_WIE VIEL | DER PREIS
 
Insgesamt wird ein Preisgeld in der Höhe von €3.000,00 vergeben, das sich folgendermaßen aufteilt:
 
*€1.500,00 werden als Preisgeld ausbezahlt. 
*€1.500,00 werden in Form eines Büchergutscheins vergeben (Auswahl aus dem gesamten Programm der Verlage Birkhäuser, De Gruyter Arts, JOVIS, Deutscher Kunstverlag)
 
6_IN WELCHER FORM | DIE FORMATE
 
Das grafische Konzept (Sujet) ist beispielhaft auf folgende Formate anzuwenden:
 
Anzeige für Print-Format
Wofür: für die Buchvorschau des Verlags (Programmkatalog) oder als Anzeigeseite in einer Zeitschrift
Größe: 210×280mm (+3mm Beschnitt) Ausführung einseitig (210x280mm) und doppelseitig (420x280mm)
Inhalte: Logos*, beschreibender Fließtext (max. 50 Wörter), Abbildung von 10-16 Buchcovers + bibliografische Daten pro Seite
 
Website-Banner
Wofür: Header für die Landing Page der Reihe auf der Verlagswebsite (http://www.degruyter.com/view/serial/EA-B) oder als Anzeige auf Partnerplattformen
Größe: Proportion 16:9
Inhalte: Logos*; restliche Gestaltung frei
 
Facebook-Post 
Wofür: Post für Facebook
Größe: 1.200x900px, Proportion 4:3
Inhalte: Logos*; restliche Gestaltung frei
 
Poster Hochformat
Wofür: Aufhängen in öffentlichen Bereichen
Größe: 70×100cm
Inhalte: Logos*, Buchtitel (Edition Angewandte), beschreibender Fließtext (max. 50 Wörter), ggf. Abbildung von 10-16 Covers ohne bibliografische Daten, evtl. weiteres Bildmaterial
 
7_WER | DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN
 
Veranstalterin des Wettbewerbs ist die Universität für angewandte Kunst Wien.
 
Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich AbsolventInnen der Universität für angewandte Kunst Wien.
 
Die Daten der TeilnehmerInnen werden von der Universität für angewandte Kunst Wien nicht archiviert. Nach Beendigung des Wettbewerbs werden die erhobenen personenbezogenen Daten gelöscht, soweit nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen eine Verpflichtung zur vorübergehenden Speicherung der Daten besteht. Es steht den TeilnehmerInnen jederzeit frei, durch Widerruf die Einwilligung in die Speicherung der Daten aufzuheben und somit von der Teilnahme am Wettbewerb zurückzutreten.
 
Die TeilnehmerInnen bestätigen durch ihre Teilnahme, dass ihre Einreichung zum Wettbewerb (insbesondere Bilder, Fotografien, Texte, Zeichnungen) nicht gegen die Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, Herstellerrechte, Werknutzungsrechte und Persönlichkeitsrechte verstößt.
Sind auch andere Personen als die TeilnehmerInnen an der Erstellung oder Entwicklung des Teilnahmebeitrags beteiligt, muss von den TeilnehmerInnen vor Einreichung das Einverständnis dieser Personen zur Einreichung und etwaigen späteren Veröffentlichung im Rahmen des Wettbewerbs eingeholt werden.

Dasselbe gilt für den Fall, dass Dritten ein Recht an den eingereichten Beiträgen eingeräumt wurde. Sind Personen auf eingereichten Fotografien oder Zeichnungen erkennbar, ist von den TeilnehmerInnen vor Einreichung im Rahmen des Persönlichkeitsrechts das Einverständnis dieser Personen zur Einreichung und späteren Veröffentlichung einzuholen. TeilnehmerInnen haften dafür, dass von ihnen eingereichte Bilder, Texte oder sonstige Inhalte nicht gegen geltende Gesetze verstoßen oder die Rechte Dritter verletzen. Diesbezüglich halten die TeilnehmerInnen die Veranstalterin von Ansprüchen Dritter schad- und klaglos.

Die TeilnehmerInnen erklären sich durch ihre Teilnahme damit einverstanden, dass ihre Beiträge für die Kommunikation und Dokumentation des Wettbewerbs genutzt werden dürfen.

Der Preisträger/Die Preisträgerin räumt der Universität für angewandte Kunst Wien sowie den Verlagen Birkhäuser und De Gruyter unentgeltlich und unwiderruflich das zeitlich, sachlich und räumlich unbeschränkte Nutzungsrecht an den von ihm/ihr zur Verfügung gestellten Inhalten ein. Die Universität für angewandte Kunst Wien ist berechtigt, die von dem Preisträger/der Preisträgerin zur Verfügung gestellten Inhalte bzw. Bilder uneingeschränkt gänzlich und/oder teilweise zu verwenden, zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, zur Verfügung zu stellen oder zu veröffentlichen sowie diese Nutzungsrechte auch an Dritte zu übertragen.
Der Preisträger/Die Preisträgerin darf das Konzept erst nach Veröffentlichung der AusloberInnen zu Werbezwecken verwenden.

Die Universität für angewandte Kunst Wien behält sich das Recht vor, TeilnehmerInnen, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, vom Wettbewerb auszuschließen.

Weiters behält sich die Universität für angewandte Kunst Wien das Recht vor, ohne Vorankündigung Änderungen sowie Ergänzungen des Wettbewerbs vorzunehmen oder den Wettbewerb ganz abzubrechen. Dies gilt insbesondere bei höherer Gewalt oder falls der Wettbewerb aus organisatorischen, technischen oder rechtlichen Gründen nicht durchgeführt oder fortgesetzt werden kann. Die Universität für angewandte Kunst Wien haftet nur für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Für den Wettbewerb gilt der in der Aussendung angeführte Teilnahmeschluss. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Wettbewerb.

Auf Basis aller zeitgerecht eingelangten Einreichungen wird durch eine Fachjury – bestehend aus DesignerInnen und VertreterInnen des Verlags aus dem Bereich Marketing und Kommunikation – unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Auswahl des überzeugendsten Konzepts getroffen. Der Preisträger/Die Preisträgerin wird anschließend per E-Mail verständigt und ist ausdrücklich mit der Veröffentlichung ihres/seines Namens einverstanden.

Sollten die angegebenen Kontaktdaten der jeweiligen TeilnehmerInnen fehlerhaft sein (E-Mail-Adressen), ist die Veranstalterin nicht verpflichtet, richtige Adressen auszuforschen. Etwaige Nachteile, die sich aus der Angabe fehlerhafter Kontaktdaten (fehlerhafte E-Mail-Adresse) ergeben, gehen zu Lasten der jeweiligen TeilnehmerInnen.

Es gilt österreichisches Recht mit Gerichtsstand Wien. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht.

Durch die Teilnahme am Wettbewerb stimmen die TeilnehmerInnen den Teilnahmebedingungen zu und bestätigen, diese gelesen und verstanden zu haben.
 
 
__________________________
* Das Logo der Edition Angewandte sowie die Logos der Verlage Birkhäuser und De Gruyter sind in das Konzept einzubauen – die Logo-Dateien stehen unter dieangewandte.at/logos_ausschreibung zum Download zur Verfügung.