Eine/n Senior Lecturer (m/w/d, 22 Wstd., unbefristet) - Keramikstudio

Die Universität für angewandte Kunst Wien sucht ehestmöglich eine/n teilbeschäftigte/n Senior Lecturer (m/w/d, 22 Wochenstunden, unbefristet) für das Keramikstudio. 
 
Anforderungsprofil: 
- Umfassende Kenntnisse und Erfahrung im Formenbau mit folgenden Materialien für die Umsetzung von Projekten im künstlerischen und industriellen Bereich:
  • Gips: im Modell - als auch im Formenbau, sowie als Endproduktmaterial, alle Techniken des Gipsziehens, Arbeiten an der Gipsspindel
  • Silikon: im Formenbau und als Endproduktmaterial
  • Acrylwerkstoffe 
  • Beton
- Kenntnisse über Prototyping und  Modellbau im Bereich Design und Architektur
- Interesse an einer Auseinandersetzung mit, bzw. Kenntnisse der Funktionsweise von neuen digitalen Werkzeugen
- Kenntnisse im Umgang mit keramischen Werkstoffen
- Einsatz von 3D-Druck und CMC-Fräse für Modelle, u.ä.
- Kompetenzen der Problemlösung, sowie der Beratungs- und Umsetzungsfähigkeit, bezogen auf die Anforderungen der Studentenprojekte
- Didaktische Erfahrung
- Teamfähigkeit
 
Aufgabengebiet: 
- Selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen und Abhaltung von Prüfungen
- Inhaltliche und praktische Betreuung von Projekten der Studierenden
- Mitarbeit bei den die eigene Tätigkeit betreffenden, administrativen Aufgaben
 
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit 
€ 1.610,95 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.  
 
Qualifizierte Interessent/innen richten ihre schriftliche Bewerbung mit sachdienlichen Unterlagen bis 21. September 2020 an die Abteilung Keramikstudio der Universität für angewandte Kunst Wien, Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien, E-mail: 
 
Die Universität für angewandte Kunst Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. 
 
Die Universität für angewandte Kunst Wien steht als Arbeitgeberin für Chancengleichheit und Diversität und freut sich über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. 
 
Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten.