Änderungen im Rektorat ab Winteresemester 2019/20

27. Mai 2019

Vizerektor Josef Kaiser gibt seine Funktion als Vizerektor zu Beginn des neuen Studienjahres ab, bleibt jedoch der Angewandten weiterhin als Studiendekan für Lehre sowie als Leiter der Abteilung Aktzeichnen erhalten. Durch diese Veränderung, vor allem aber durch die stetig wachsenden Aufgaben und Herausforderungen hat das Rektorat beschlossen die Arbeitsfelder innerhalb neu zu strukturieren und auf ein zusätzliches Mitglied mehr zu verteilen.
Ab dem neuen Studienjahr 2019/20 freut sich die Angewandte auf eine neue Vizerektorin und einen neuen Vizerektor und wünscht ihnen schon jetzt alles Gute und viel Erfolg bei ihrer Arbeit: Als neue Vizerektorin für Ausstellungen und Wissenstransfer wird sich Eva Maria Stadler mit der Planung und Koordination von zentralen Ausstellungen und Wissenstransfer-Aktivitäten zwischen Universität und Gesellschaft, einem Weiterbildungsangebot mit Fokus auf den radikalen gesellschaftlichen Wandel und mit dem Verhältnis zu unseren AbsolventInnen befassen. Sie wird weiterhin das Institut für Kunst und Gesellschaft leiten und ihrer Lehrtätigkeit nachgehen.

Bernhard Kernegger übernimmt als neuer Vizerektor für Lehre und Entwicklung das Arbeitsfeld der universitären Entwicklungsprozesse, Qualitätsentwicklung in Forschung und Lehre, der Weiterentwicklung von Curricula, des Bereichs der universitären Lehre, der Studienzulassungen und Auslandsstipendien und des Bereichs der Studienangelegenheiten und Universitäts- und Qualitätsentwicklung innerhalb des Rektorats.

Vizerektorin Barbara Putz-Plecko wird sich künftig verstärkt auf Maßnahmen im Bereich Diversität konzentrieren und sich weiterhin der künstlerischen und wissenschaftlichen Forschung, den Kooperationen mit ausländischen Universitäten und außeruniversitären PartnerInnen, den Doktoratsstudien und der Kommunikation mit dem Bundesministerium betreffend Kunstuniversitäten und Schulen widmen. Als Vizerektorin für Forschung und Diversität bleibt sie Vorständin des Instituts für Kunstwissenschaften, -pädagogik und –vermittlung und behält ihre Lehrtätigkeit bei.

Vizerektorin Maria Zettler bleibt Vizerektorin für Infrastruktur und behält ihre Agenden der Raumentwicklungsplanung, sämtliche Miet- und Bauangelegenheiten, den gesamte Bereich der Infrastruktur und des Facility Managements.