Neue Bilder für die Wiener Unterwelt: Die 3.Mann-Tour bekommt 5 Grandfield-Illustrationen

03. Mai 2019

Student der Klasse Malerei & Animationsfilm der Universität für angewandte Kunst Wien setzt Illustration von Geoffrey Grandfield um.

Ab 9. Mai wird die 3.Mann-Tour um eine illustrierte Erzählung bereichert: In der Wiener Unterwelt finden sich fünf neue Illustrationen, für deren Entwurf der Brite Geoffrey Grandfield verantwortlich zeichnet. Grandfield, preisgekrönter Illustrator und Kunstprofessor, hatte schon zuvor Graham Greenes Bücher illustriert, unter anderem auch den „Dritten Mann“. Die Umsetzung dieser fünf neuen Illustrationen auf Aluplatten in der Größe 120 mal 70 cm erfolgte durch den Studenten der Klasse Malerei & Animationsfilm an der Universität für angewandte Kunst Wien, Lukas Dworschak.
Die feierliche Einweihung der Bilder findet am 9. Mai um 12h am Karlsplatz im Girardipark, vis-à-vis Café Museum in Anwesenheit des Britischen Botschafters Leigh Turner statt.
Zur Eröffnung spricht Geoffrey Grandfield, es wird ein Catering inklusive Kaffe geben.

„Der Film ‚Der Dritte Mann‘ hat Generationen von Kinofans begeistert, die Imagination beflügelt und Nervenkitzel entfacht. Nachdem ich schon viele Graham Greene-Romane interpretieren durfte, bot der 60. Jahrestag der Kinoveröffentlichung dieses Films die perfekte Möglichkeit, die Illustrationen zu entwerfen, um den Untergang von Harry Lime zu erzählen. Die Illustrationen beziehen sich auf das Drehbuch und wollen allen Besucherinnen und Besuchern der 3. Mann-Tour in den unterirdischen Tiefen einen fantasievollen Raum geben“, erläutert Geoffrey Grandfield

Zwischen der Kingston University in London, an der Geoffrey Grandfield lehrt, und der Abteilung Malerei und Animationsfilm an der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Leitung von Judith Eisler besteht bereits seit einiger Zeit eine Kooperation im Rahmen von Trickfilm-Workshops. Bei dieser gemeinsamen Arbeit entstand die Idee, Grandfields Visualisierungen nach Wien zu bringen, vor dem Hintergrund, dass er schon zuvor Greenes Bücher illustriert hatte. Der englische Künstler arbeitet seit 1987 mit großen Verlagen und Zeitungen zusammen und beschäftigt sich insbesondere mit der Kommunikation von Idee, der Narration und Atmosphäre, die von der Kinematographie des Films und der Reduktion der modernen graphischen Kommunikation beeinflusst wird. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise durfte der renommierte Illustrator bereits entgegennehmen.

„Unser Student Lukas Dworschak setzte die Entwürfe in fünf gemalten monochromen Illustrationen in Postergröße um. Ich freue mich sehr darüber, dass auch diese Zusammenarbeit mit Geoffrey Grandfield so erfolgreich verlaufen ist“, schließt der Projektverantwortliche auf Seiten der Angewandten, Senior Artist Nikolaus Jantsch.

© Geoffrey Grandfield