Preis der Kunsthalle Wien 2018

Keep me close to you

Der Preis der Kunsthalle Wien 2018 geht an zwei Künstlerinnen, die in der Ausstellung Keep me close to you aktuelle wie auch historische Kommunikationsformen über die jeweiligen politischen und ideologischen Grenzen ihrer Herkunftsländer Taiwan und Volksrepublik China hinaus erörtern.

Mit ihrer Soundinstallation You Are the Only One I Care About (whisper) veranschaulicht Ting-Jung Chen das Phänomen propagandistischer Strategien: Ausgehend von haushohen „Broadcast Walls“, die in ostasiatischen Grenzgebieten zwischen sozialistischen und kapitalistischen Ländern die jeweils andere Seite mit Parolen und Liedern aus der „besseren“ Welt beschallten, schafft die Künstlerin durch deren skulpturale und musikalische Um- und Neukomposition eine an Reflexionsmöglichkeiten reiche Transformation orts- und zeitgebundener Ideologieverbreitung in unseren globalisierten, kommerzialisierten Raum.

Mit aktuellen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten und deren Grenzen setzt sich die Medien- und Soundkünstlerin Hui Ye in ihrer 32-minütigen Videoarbeit Quick Code Service auseinander. Über WeChat, der im heutigen China wichtigsten Kommunikationsplattform, und ihren dort verwendbaren QR-Code „konstruiert“ die Künstlerin aus großer räumlicher Distanz ihre eigene – digitale – Identität in diesem Netzwerk. Dazwischen liegt die Great Firewall, durch die die Regierung der VR China den Datenverkehr reguliert. Zwischen Dokumentation und Fiktion oszillierend, macht Hui Yes Video auf die manipulativen Potenziale von digitalen Medien aufmerksam und erzählt zugleich von dem Versuch, der Distanz zur eigenen Herkunft zu begegnen.

Ting-Jung Chen (*1985 in Taipei/Taiwan) studierte bei Prof. Monica Bonvicini am Institut für Performative Kunst & Bildhauerei, Akademie der bildenden Künste Wien. Diplom 2018.

Hui Ye (*1981 in Kanton, VR China) studierte bei Ricarda Denzer und Franz Thalmair TransArts – Transdisziplinäre Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Diplom 2018.

Kurator: Lucas Gehrmann

Ein Projekt der Kunsthalle Wien in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien und der Akademie der bildenden Künste Wien, unterstützt von HS art service austria GmbH und Deko Trend GmbH.

Zur Ausstellung erscheinen zwei Kataloge mit Texten der Herausgeber und der Jurymitglieder, mit Künstlerinnengesprächen sowie einem Abbildungsteil im Verlag Sternberg Press, Berlin.


Eröffnung und Preisverleihung
Begrüßung:
Gerald Bast (Rektor Universität für angewandte Kunst Wien)
Eva Blimlinger (Rektorin Akademie der bildenden Künste Wien)
Nicolaus Schafhausen (Direktor Kunsthalle Wien)

Di 18/12, 18 – 19 Uhr
Führung: Von da an war die Realität durchsichtig

Di 8/1, 18 – 19 Uhr
Führung: So sehe ich dich die ganze Zeit

Di 15/1, 18 Uhr
Katalogpräsentation & Künstlerinnengespräch
mit Ting-Jung Chen & Hui Ye

So 27/1, 17 Uhr
Finissage & Kuratorenführung
mit Lucas Gehrmann

Termine

Eröffnung
04. Dezember 2018 - 19:00
Dauer
05. Dezember 2018 - 27. Januar 2019
Kunsthalle Wien Karlsplatz, Treitlstraße 2, 1040 Wien
Führung
18. Dezember 2018 - 18:00
Führung
08. Januar 2019 - 18:00
Katalogpräsentation
15. Januar 2019 - 18:00
Finissage
27. Januar 2019 - 17:00