Aktuell

 

Julie Monaco 19972011

Bast, Gerald (Hrsg.)

1st Edition., 2011, 172 S. 150 Abb. in Farbe.

Geb., ISBN 978-3-7091-0434-7
38,86 €

  • Erste umfassende Monographie über das künstlerische Werk Julie Monacos
  • Künstlerische Auseinandersetzung mit System und Strukturen
  • Bildgenerierung an Hand fraktaler Strukturen

Julie Monaco 19972011 öffnet den Blick für unwirkliche, nahezu traumhaft wirkende Landschaftswelten. Entwickelt werden diese gänzlich realen Bilder vollkommen „künstlich“  - durch Bildgenerierung werden anhand von fraktalen Strukturen und Oberflächen-Renderings Landschaften erschaffen. Ausgangspunkt von Monacos Arbeit ist seit 1997 die Auseinandersetzung mit allgemein gültigen Strukturen und Systemen, etwa der Zeit. In der Folge entstand das Spiel mit der Möglichkeit diese Systeme zu erweitern und Strukturen aufzubrechen. Schließlich erschloss die Künstlerin sich Softwaresysteme mit denen es möglich ist, digitale Zustände als Raum zu erzeugen. Diese erlauben es ihr, die Illusion einer fiktiven Realität optimal zu inszenieren. Seit 2006 bringt Monaco die real-künstlichen Landschaften in einen Dialog mit analogen Elementen wie Handschrift, Pinselstrich und Zeichnung. In seinem Essay widmet sich Thomas Mießgang dem faszinierenden Werk, das künstlich entstand und doch so real anmutet.